19.10.08 12:06 Uhr
 1.847
 

Angebliches Skandalbuch über Mohammed ab Freitag bei uns im Handel

In London gab es einen Anschlag auf das Haus des Verlegers des Romans "Das Juwel von Medina". In den USA verzichtete der Random House-Verlag aus Angst vor Protesten von Islamisten auf die Veröffentlichung desselben Romans.

Jetzt soll der umstrittene Roman nach Angaben des Münchener Pendo-Verlags am kommenden Freitag in Deutschland veröffentlicht werden.

Der Roman erzählt die Geschichte von der Liebe zwischen Mohammed und seiner Frau Aisha.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Skandal, Handel, Freitag
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2008 12:11 Uhr von Raptor667
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
an die Flaggenhersteller legt schon mal Doppelschichten ein ^^
So kann man der Konjunktur auch auf die Beine helfen...
Ich mein es ist nur ein Buch...wovor also haben die Angst?
Das Liebe was tolles ist? Das die Frau doch genauso viel Wert ist wie der Mann?
Kommentar ansehen
19.10.2008 12:19 Uhr von Delios
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@Raptor667: Ich bin nich ganz so vertraut mit dem Islam, aber ich glaube die Geschichte wird heikel weil die Frau von Mohammed minderjährig war...
Kommentar ansehen
19.10.2008 12:29 Uhr von usambara
 
+12 | -9
 
ANZEIGEN
der Papst hat "Sakrileg" von Dan Brown für seine Schafe auch verbannt.
Kommentar ansehen
19.10.2008 12:51 Uhr von Putt
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Raptor667: Die Produktion von Verbrennflaggen wird sicher schon hochgefahren :-)
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
19.10.2008 12:53 Uhr von skandale
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
is doch net nur bei islamisten so, das ie keine kritik verkraften können ... das können doch so viele nicht aber die islamisten sind am schlimmsten besonders wenn es um ihr glaube geht ... vielleicht sollten die christen usw auch mal so nur noch reagieren ?!? vielleicht begreifen se dann was ??????
Kommentar ansehen
19.10.2008 14:22 Uhr von Budweiser
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@usambara: aber die katholiken verüben keine anschläge deshalb und der papst ruft auch nicht zu anschlägen auf...
Kommentar ansehen
19.10.2008 15:18 Uhr von Hier kommt die M...
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ottoman: Logo..lol

Seiten den durchgeknallen Islamistenpredigers Pierre Vogel aka Abu Hamza..

Hier gibts hoffentlich keine Leute, die auf diese Bauernfängerei des zum Salafismus konvertierten Ex-Boxers mit bleibendem Hirnschaden reinfallen.

Ein paar Infos zu dem Komiker und seinen Glaubensbrüdern:

http://www.zeit.de/...

http://www.welt.de/...

http://www.mdr.de/...

Hoffentlich greift der Verfassungsschutz da endlich mal durch, statt nur weiter zu beobachten.
Kommentar ansehen
19.10.2008 18:00 Uhr von Lornsen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Der Islam ist in nur 25 Jahren auf die Beine gestellt worden.
Speziell ausgerichtet auf die Fellachen. Was soll man da
auch erwarten.

Die Sufis, die müßen wir ernst nehmen. Die haben´s drauf
- weil Philosophen, Dichter und Künstler.
Kommentar ansehen
19.10.2008 18:07 Uhr von KaozAngel
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@angelthevamphyr: Weiterentwickelt seit dem Mittelalter?
Wann war die letzte Hexenverbrennung nochmal? ^^
Und in den USA entwickeln die sich sogar wieder zurück...
Such dir mal ein bissel was über Kreationisten raus, die glauben das die Erde 5000 Jahre alt is und Dinos und Menschen zur gleicher Zeit gelebt haben und sowas is Vize(Sarah Palin) bei den Republikaner...
Sie setzt sich sogar ein das man diesen Mist in den Schulen lehren soll!
Und wegen der Pädophilität die in jeder Relli seine Nische findet, sollte wir erst garnicht anfangen zu disskutieren...
Aber zum schluss is fast jede Relligion doch nichts weiter als ein Instrument der Manipulation um die Menschen schön ruhig und unwissend zu halten...
In diesem Sinne...happy mess :)
Kommentar ansehen
19.10.2008 19:48 Uhr von Noseman
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ Budweiser: "katholiken verüben keine anschläge"

Schön wäre es. Schon mal was von der IRA gehört?
Kommentar ansehen
19.10.2008 19:54 Uhr von DerBibliothekar
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ohne irgendwas zu meinen: Aber das Mädchen war bei der Heirat stolze 9 Jahre alt.....
Kommentar ansehen
19.10.2008 20:57 Uhr von Ottoman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Falsche aussage unglaublich. Dieser Satz ist total falsch:

^^Hier gibts hoffentlich keine Leute, die auf diese Bauernfängerei des zum Salafismus konvertierten Ex-Boxers mit bleibendem Hirnschaden reinfallen.^^

Der Pierre Vogel gehört nicht zu so einer Gruppe ( Salafismus ).
Er sagt nur die Wahrheit was im heiligen Buch der Moslems steht.
Er kennt sich sogar mit der Bibel aus und das ist der Hammer.
Und vielen Menschen und sogar den Moslems selber passt nicht die Wahrheit.
Das ist traurig!
Ein heisser Tipp:
islamaufdeutsch.de
Kommentar ansehen
19.10.2008 23:01 Uhr von veggie
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Noseman: Du hast in Deinem Zitat das "deshalb" (absichtlich?) vergessen und dadurch unseriöserweise den Sinn des Satzes von Budweiser entstellt.

Der IRA-Vergleich zieht nicht, die machen keine Anschläge aus religiösen, sondern aus politischen Gründen!
Kommentar ansehen
20.10.2008 00:44 Uhr von Budweiser
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@noseman, @veggie: noseman: wie veggie schrieb, hast du mein zitat verfälscht. daher ist darauf nicht einzugehen. fener hat es, wie veggie schrieb, andere gründe, weum die dort anschläge verüben.

@veggie: danke für deinen einwurf. und der grosses unterschied ist der, dass dieses verhalten von der katholischen kirche ganz deutlich und missbilligend abgelehnt wird.

nun im gegenzug: wo sind denn die ganzen moslems, die UNVOREINGENOMMEN öffentlich ihre irre gewordenen glaubensbrüder anprangern? ich kenne keine.... das spricht für sich.
Kommentar ansehen
20.10.2008 00:44 Uhr von dangerberk
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ihr wisst aber schon Ihr wisst aber schon dass es einen unterschied zwischen "Islamisten" und "Muslimen/Moslems" gibt da einige Kommentare abgegeben wurden die diese beiden Gruppen auf eine Ebene setzten. Nunja ich kenne den Koran nicht , aber ich habe kein Problem damit dass Muslime dagegen protestieren , dass Islamisten dagegen protestieren finde ich auch ok aber nicht dass es mit Gewalt geschieht! Aber es klingt hier so als ob es einige Menschen gibt die dem Islam ziemlich negativ gegenüber stehen.
Kommentar ansehen
20.10.2008 00:48 Uhr von Budweiser
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@dangerberk: klar sind nicht alle moslems gewaltbereit. aber durch kaum öffentliche kritik an der gewalt der islamisten machen sich alle moslems mitschuldig.

beispiel: ich bin kazholisch. wenn nun viele katholiken ansyhcläge auf moslems oder juden oder hindus verüben, um deren religion aus ihrem einflussbereich raus zu bekommen, würde ich mich klar dagegen stellen, und wenn ein ranghoher katholik (z.b. im islam ein imam) nichts dergleichen tut, bin ich raus aus der glaubensgermeinschaft. wissentliche duldung eines schweren verbrechens macht zumindest moralisch ebenso mitschuldig.
Kommentar ansehen
20.10.2008 01:34 Uhr von dangerberk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Klar sind nicht alle moslems gewaltbereit. aber durch kaum öffentliche kritik an der gewalt der islamisten machen sich die moslems mitschuldig" ... <--- Liegts an der uhrzeit ist der Satz "halbwegs sinnlos" ??? Durch öffentlich Kritik an Islamisten machen sich also Moslems mitschuldig ??? Entschuldige doch dass ist schwachsinn!
Kommentar ansehen
20.10.2008 02:07 Uhr von ciller
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
immer die anderen: ich wundere mich jedes Mal darüber, was für Leser ihre Kommentare hier bei der SN abgeben. Besonders für die Themen Ausländer, Muslime..., könnte glatt ein NPD-Forum...Die Schuld wird nämlich immer bei den anderen gesucht, das kennen wir doch?
Kommentar ansehen
20.10.2008 02:45 Uhr von Budweiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dagerberk: betonung meiens zitats liegt auf "kaum"
also "... durch KAUM öffentliche kritik..."
insofern lags wohl an der uhrzeit ;)
Kommentar ansehen
20.10.2008 21:56 Uhr von Ottoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtige infos über Mohammed u. Frau Aisha hier >: bei

>> einladungzumparadies.de

oder bei

>> diewahrereligion.de >> islamaufdeutsch.de

dort steht warum er mit der Frau Aisha so eine enge beziehung hatte. Und weshalb Er sie zu Frau nahm so jung.
Kommentar ansehen
20.10.2008 22:10 Uhr von Alchemistin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wieso Skandalbuch? Ich sehe noch nicht, wo bei diesem "Skandalbuch" der Skandal liegen soll.
Mohammed hat vor mehreren Hundert Jahren gelebt.
Eine Verlobung im Kindesalter ist auch in der heutigen Zeit noch gang und gäbe - ob man das nun als "normal" oder als völlig daneben ansehen will, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Wenn also ein Buch die Geschichte von Mohammed, seiner Frau und deren Liebe erzählt, und dabei die damals (und teilweise heute) üblichen Sitten nicht einfach unter den Tisch kehrt, ist daran doch erst einmal nichts Verwerfliches zu finden.
Warum also die Aufregung der Islamisten?
Warum die Angst vor Islamisten?
Verstehe ich nicht.
Kommentar ansehen
20.10.2008 23:33 Uhr von Alchemistin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Herr Winter: Wie ich eigentlich hoffte in meinem Beitrag zum Ausdruck bringen zu können, habe ich durchaus begriffen, dass das Kindesalter von Mohammeds Frau der Knackpunkt sein soll. Wenn dies aber in einen historischen Kontext eingebunden und sachlich geschildert ist - warum sollte man das Buch dann derart schmähen? Das begreife ich nicht ganz.
Weder den Rückzug des amerikanischen Verlags, noch die Anschläge auf den Londoner Verlag...

Allerdings möchte ich Sie, Herr Winter, doch bitten, auch die Gefühle der christlichen Mit-SNer zu respektieren und von Jesus und Paulus in ähnlich gesitteten Worten wie von Mohammed zu sprechen.
Kommentar ansehen
20.10.2008 23:38 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Herr Winter: Die Frage ist doch: Ist es wichtig? Nach so vielen Jahren ist es völlig egal, ob Jesus ein Stricher war, oder ob Mohammed nun eine Neunjährige geheiratet hat, oder nicht.

Diejenigen, die daraus ihr wackliges Argumentationskonstrukt zimmern wollen, brauchen dafür kein Buch. Denen reicht ein Gerücht.

Und für die anderen ist es eine Information, wie die, dass es morgen regnet. Mehr nicht.


Mit der Aussage, dass Jesus ein Stricher war, kann man eigentlich nur Idioten beleidigen.
Wahren Gläubigen wäre das ohnehin egal. Dann wäre Gottes Sohn eben ein Stricher gewesen. Ja und?

Es sind die Verblendeten und die Dummen, die aus sowas immer ein Riesengeschrei machen.


Wenn Du ein Buch über Jesus schrieben möchtes, dann tu das doch. Wenn sich´s verkauft, warum nicht?!
Kommentar ansehen
24.10.2008 22:03 Uhr von Hugo Tobler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HerrWinter: Sie schreiben:
>>Ist ja kein Geheimnis das Paulus schwul war. ( Nichts gegen Schwule).
Und stimmt es nicht das Jesus ein kleiner Stricher war ? - wie erklärt man sich seine Freundschaft zu der Nutte ?<<

Behaupten ist billig, aber beweisen ist teuer. Wie beweisen Sie diese Aussage?
Kommentar ansehen
24.10.2008 23:07 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hugo Tobler: Wie ich schon sagte, ist es nicht egal?
Man muss es weder beweisen noch widerlegen, weil es schlichtweg egal ist.
Macht es die (Angeblichen) taten Jesu kleiner, wenn er ein Stricher war?
Schmälert es Paulus Person und Dienste, wenn er schwul war?

Wen interessiert das?
Wenn man wahrer Gläubiger ist, sollten einem solche Kleinigkeiten völlig egal sein.

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?