19.10.08 11:43 Uhr
 294
 

Italienische Steuerbehörden wollen 36 Millionen Euro von Maradona

Der argentinische Fußball-Star Diego Maradona spielte von 1984 bis 1991 beim Erstligisten SSC Neapel. Auf sein damaliges Gehalt hätte der Profikicker eigentlich Steuern in Höhe von 13,6 Millionen Euro zahlen müssen. Davor aber hat sich der Argentinier bis heute gedrückt.

Nun nach fast 20 Jahren hat der Präsident des italienischen Steuerzahlerbundes, Vittorio Carlomagno, nachgerechnet. Zu den 13,6 sind weitere 22,4 Millionen Euro Mahngebühren zur Steuerschuld hinzugekommen. Die Gesamtschuld Maradona gegenüber dem italienischen Staat liegt somit bei 36 Millionen Euro.

Besonders erfolgreich waren die italienischen Steuereintreiber bisher nicht. Lediglich zwei Luxus-Armbanduhren in einem Wert von 42.000 Euro konnten die Behörden vor zwei Jahren einziehen. Maradona weilte damals wegen eines Wohltätigkeitsspiels in Süditalien.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Euro, Million, Italien, Steuer, Diego Maradona
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Diego Maradona bewirbt sich erneut als argentinischer Nationaltrainer
Diego Maradona bietet sich als "Soldat" für Venezuelas Machthaber an
Fußballlegende Diego Maradona wollte "Oasis"-Star Liam Gallagher erschießen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2008 11:23 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Möglicherweise hat Maradona ja gar nicht mehr so viel Geld. Aber kein Mitleid: Maradona hat in Neapel Millionen verdient. Wenn der "kleine Mann" für wesentlich weniger schon Steuern zahlen muss, sollten das auch die "Großen" tun. Und nicht nur im Fußball war Maradona einer der "Größten".

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Diego Maradona bewirbt sich erneut als argentinischer Nationaltrainer
Diego Maradona bietet sich als "Soldat" für Venezuelas Machthaber an
Fußballlegende Diego Maradona wollte "Oasis"-Star Liam Gallagher erschießen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?