19.10.08 11:39 Uhr
 211
 

Hamilton gewinnt in China vor Massa und Räikkönen

Mit einer überlegenen Vorstellung gewann Lewis Hamilton den großen Preis von China vor den Ferraris von Felipe Massa und Kimmi Räikkönen. Die besten Deutschen im Feld waren Nick Heidfeld auf Platz fünf und Timo Glock auf Platz sieben.

Die Entscheidung um die Fahrerwertung wurde damit auf das Rennen in Brasilien vertagt. Hamilton geht nun mit sieben Punkten Vorsprung vor Felipe Massa in das letzte Rennen. Robert Kubica spielt im Rennen um die Fahrerwertung nach seinem sechsten Platz im heutigen Rennen keine Rolle mehr.

Hamilton würde in Brasilien ein fünfter Platz reichen, um die Gesamtwertung auf jeden Fall zu gewinnen, auch wenn Massa das letzte Rennen gewinnen sollte.


WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Sport
Schlagworte: China, Felipe Massa, Kimi Räikkönen
Quelle: sport.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2008 11:00 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich finde ja die letzten Rennen der Saison immer ziemlich spannend und ich würde dem Lewis Hamilton ja dieses Jahr den Titel gönnen, nachdem er letztes Jahr soviel Pech hatte.
Kommentar ansehen
19.10.2008 11:51 Uhr von Kingbee
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Und Ferarri: hat mal wieder beschißen, wie üblich.

Bescheißen oder flennen, etwas geht bei denen immer....
Kommentar ansehen
19.10.2008 12:10 Uhr von El Indifferente
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Kingbee: Nun gut, so ganz 100% regelkonform war das was Ferrari gemacht hat nicht wirklich, allerdings finde ich es von einer menschlichen Siet aus verständlich. Wäre ich Kimmi Räikkönen und wüsste, dass mein Teamkollege noch eine Chance auf den Fahrertitel hat, wenn ich ihn vorbeilasse, während ich sowieso keine Chance mehr habe, dann würde ich den Massa auch vorbei lassen. Auch wenn ich keine direkte Order dazu hätte. Für die Teamwertung ist es ja egal, wer die 8 und wer die 6 Punkte bekommt.
Kommentar ansehen
19.10.2008 12:37 Uhr von dachskacke
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@Kingbee: "Und Ferarri hat mal wieder beschißen, wie üblich."
Taschentuch?

Jedes andere Team hätte genauso gehandelt.
Ist wohl ein neuer Volkssport - Ferrari dissen.
Kommentar ansehen
19.10.2008 13:17 Uhr von Nightflash
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
LOL? @Kingbee
Mercedes hätte genauso gehandelt wenn Kovalainen vor Hamilton gewesen wäre, also lieber vorher überlegen was man schreibt...ich finde deise Regel sowieso total bescheuert, die beiden sind ein Team und damit keine 100% Konkurrenten und haben zusammen zu arbeiten! Jedes Team/jeder Fahrer der nicht so handelt hat meines Erachtens nichts in einem Teamsport wie der Formel 1 zu suchen.

Manchmal Frage ich mich echt wieso immer alle diesen beiden Vollidioten auch genannt Moderatoren von RTL glauben besonders Heiko Wasser erzählt diese Saison nur das was Mercedes gefällt...Herr Danner hält sich ja wenigstens noch etwas zurück mit sinnfreien Beiträgen.

Naja, wäre ich kein Massa-fan würde ich mir wünschen das Hamilton es wird, nicht weil ich diesen kleinen Shootingstar mag(ganz im Gegenteil), sondern weil Ferrari es mit ihren dummen Aktionen eigentlich nicht verdient haben und hier meine ich das Team nicht die Fahrer(siehe Lollipop-Ampel und fragwürdige Strategien)...Massa hätte diese WM jetzt schon gewonnen, wenn er nicht solch ein unfähiges Team hätte...
Kommentar ansehen
19.10.2008 13:58 Uhr von freddy33
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Nightflash: nein hätten sie nicht.

Warum ist den Raikönen Weltmeister geworden?

Eben weil Alonso und Hamilton sich die Punkte weggenommen haben.
Warum ist Alonso den so bei Mercedes durchgedreht?

Ja eben genau aus diesen Grund!
Weil Teamorder nicht erlaubt ist.

Aber egal. Vielleicht versucht ja jemand beim nächsten Rennen nen Überholmanöver und wird dafür mal wieder bestraft....

Das doch Betrug an den Zuschauern.
Kommentar ansehen
19.10.2008 16:57 Uhr von El Indifferente
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sir.Locke: Der "Verbremser" von Hamilton war halt für andere Fahrer potentiell gefährlich. Das Überholmanöver von Massa war für niemanden eine Gefahr.
Du hast natürlich recht, dass die oft mit zweierlei Mass messen und das ganze schon ganz nah an einer Kindergartenveranstaltung dran ist. Ich nehme an es heisst nicht umsonst RennZIRKUS. Na schauen wir mal, was die Clowns sich im letzten Rennen einfallen lassen.
Kommentar ansehen
19.10.2008 19:47 Uhr von P1991
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
mclaren hat dasselbe auch in Hockenheim gemacht und da wars noch offensichtlicher. und nein sie wurden dafür nicht bestraft. warum sollte man jetzt ferrari bestrafen
Kommentar ansehen
19.10.2008 23:36 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
McLaren - ein Auto für Lewis Hamilton: Also der gute Lewis hat dieses rennen mal wieder gezeigt, dass er von der rein fahrerischen Seite der beste ist. Ich bin nciht unbedingt Fan von ihm, aber das muss man ihm anerkennen. Wenn er erstmal vorne ist, spult er seine Runden wie ein Roboter ab mit einem Tempo, dass sonst keiner gehen kann. Man hat in dieser Saison klar gemerkt, wie er es verstanden hat, den McLaren genau auf seine Bedürfnisse abzustimmen. Je länger die Saison dauerte, umso weiter dackelte Kovalainen hinterher. Ich befürchte, dass das nächstjährige Auto von Anfang an für Hamilton gebaut wurde - Kovalainen droht ein zweiter Rubens Barrichello zu werden. Das Paket McLaren-Hamilton war heute einfach unschlagbar. Und wann immer etwas bei McLaren schief geht trifft es Heikki Kovalainen.
Habt ihr gesehen wie ruhig der McLaren beim Bremsen lag? Hamilton konnte genau bis an die Blockiergrenze gehen; man hörte beim Anbremsen der spitzkehre bereits die Motordrehzahl in den Keller weil die Hinterreifen an der Blockierbremse waren - und das Auto hat ohne mit dem Heck auszubrechen eingelenkt - einfach ein gigantischer mechanischer Grip beim Einlenken.

Die Ferrari-Aktion...naja es war wohl eindeutig. Problem: wie soll man es ihnen nachweisen? Ich sehe hier McLaren-Fans Sturm laufen, aber da will ich nur mal an Hockenheim erinnern, als Kovalainen Hamilton passieren ließ. Nur warum hat Ferrari das jetzt so offensichtlich gemacht? Hätte Raikkonen doch wenigstens mal zwei, drei Kurven ein bisschen gegengehalten...Ob nun mit (Massa) oder ohne (Raikkonen) Haifischflosse - der Ferrari war zu langsam. Da gibts nichts zu diskutieren. Wie man gesehen hat bringt die Flosse eh nichts - die anderen Teams könnten ruhig mal wieder abmontieren; sehr schön sieht die jedenfalls nicht aus.

Naja bei den Statisten gibts nichts neues festzuhalten: Zumindest Alonso hat BMW vom Speed her klar im Griff, doch es ist zu spät. Keine Punkte für Toro Rosso - auch das hatten wir lange nicht mehr. Angesichts eines 6. Startplatzes von Sebastian Vettel ist das schon enttäuschend. Schön für timo Glock, dass er noch zwei Punkte mitnehmen konnte, denn das sah am Anfang des Wochenendes gar nicht gut aus für Toyota. Über den Williams brauchen wir nicht mehr zu reden - da kann man nur auf 2009 hoffen, wenn man denn dann überhaupt noch am Start ist! gerüchten zu Folge soll das Team einen riesigen Schuldenberg haben.

Das Saisonfinale in Brasilien findet auf einem Kurs statt, der prizipiell dem Ferrari entgegenkommt. Dennoch: wer soll Lewis Hamilton die nötigen Punkte dann noch abnehmen? Mehr als einen Doppelsieg kann Ferrari nicht holen. Hamilton kann sich also nur selber schlagen und sollte gut auf den Knopf für den Speed Limiter achten. Das 7-Punkte Deja vu - wir werden sehen ob Lewis es diesmal durchbringt.

@Gringe Commander:
Ich glaub du wirfst die beiden Finnen ein wenig durcheinander ;-)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?