19.10.08 10:56 Uhr
 167
 

Koalitionsgespräche in Bayern stocken wegen Finanzkrise

CSU und FDP haben am Wochenende ihre Koalitionsverhandlungen unterbrochen. Hintergrund ist die derzeitige Finanzkrise und die sich daraus entwickelnden Schwierigkeiten bei der Haushaltsplanung, hieß es aus München. Zuerst wolle man den Kapitalbedarf der Bayerischen Landesbank ermitteln.

Wie viel Kapital die Landesbanken aus dem Rettungspaket des Bundes benötigen, soll am kommenden Montag ermittelt werden. Erst danach soll ein Konzept her, das die finanziellen Belastungen für den Steuerzahler klären soll.

Auch über eine mögliche Ressortverteilung habe man noch nicht geredet. Die Beratungen sollen am Mittwoch fortgesetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, Koalition, Finanz, Finanzkrise, Koalitionsgespräch
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?