19.10.08 10:46 Uhr
 972
 

Dörfleins Sohn: Ich mag Knut nicht

Thomas Dörflein, der Pfleger von Knut, dem Eisbär, verstarb vor kurzer Zeit. Jetzt sprach David, der leibliche Sohn von Dörflein, über sein Verhältnis zum Vater und zum allseits geliebten Eisbären.

Als Dörflein sich von seiner Frau scheiden ließ, war der junge David gerade zehn Jahre alt. Nach eigenen Angaben wurde das Verhältnis nach der Scheidung immer besser zu seinem Vater. In der Quelle ist deutlich zu lesen, dass David seinen Vater liebte.

Thomas Dörflein nahm seinen Sohn sogar mit zur Arbeit. David hatte den Eisbären früh kennen gelernt, und nach einem Biss in den Kopf fürchtete er ihn sogar. Laut seinen Angaben hat Knut den Vater immer mehr in Beschlag genommen. Sogar Silvester wurde im Zoo gefeiert.


WebReporter: -Darius-
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sohn, Knut
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sorge um britischen Musiker: Sänger Chris Rea bricht bei Konzert zusammen
Jeffrey Dean Morgan könnte Batman in neuem "Flash"-Film spielen
TV-Koch Roland Trettl ließ sich sterilisieren - Nun spricht er über die Gründe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2008 10:01 Uhr von -Darius-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, der Thomas Dörflein machte seinen Beruf eben zu seinem Leben. Das passiert immer und überall. Es ist schade für den Jungen, klar.. aber letztendlich hatte er nur Geduld gebraucht, da Dörflein nicht ewig mit dem Eisbären zusammen sein durfte....
Kommentar ansehen
19.10.2008 11:57 Uhr von Jerryberlin
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Tja: Ob Knut ihn mag?
Kommentar ansehen
19.10.2008 12:32 Uhr von umb17
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
der Junge ist schon zu verstehen Würde es sich nicht um einen süßen Eisbären handeln sondern um einen Job als Broker, Manager, usw, fänd es wieder jeder unmöglich, seine eigenen Kinder wegen eines Jobs zu vernachlässigen.
Kommentar ansehen
19.10.2008 12:39 Uhr von Tanja0160
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
mensch - eisbär: Er brauch doch nicht Eifersüchtig sein das ist dochein Tierchen und er ist ein Mensch!!
Kommentar ansehen
19.10.2008 13:39 Uhr von 102033
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die ganze Geschichte war ein gespielter TV-Film. Wer darin mehr vermutet, ist naiv.
Kommentar ansehen
19.10.2008 13:52 Uhr von RupertBieber
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die breite ge´bild´ete Masse will halt unterhalten werden, die Krönung dieser Entwicklungen sind dann tagtäglich in den Gazetten und TV-Shows zu bewundern und zu bestaunen...
...Knut der drollige Eisbärenbubu... ...Chippy das Buschkänguruh... ...Flipper der Delphin...der liebe Löwe, der intelligente Elephant...die frechen Ameisen, die emsigen Bienchen...die putzigen und schlauen Hundis....usw...
Tiergeschichten verkaufen sich eben gut, und die Kids fahren darauf ganz besonders ab, da es eigentlich eher in ihre Welt und in ihr Verständnis passt, als die der Erwachsenen...(könnte man meinen)...aber...

...sage mir was dir gefällt und ich sage dir wie alt du bist...

:-I
Kommentar ansehen
20.10.2008 11:16 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich mag Knut auch nicht und weiter?

Ich kann manche Freunde meiner Eltern auch nicht leiden. Und jetzt? bin ich ein schlechter Sohn??

Hauptsache die Blödzeitung hat was zu schreiben.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?