19.10.08 09:53 Uhr
 179
 

Madonna-Scheidung in trockenen Tüchern - 77 Millionen Euro für "Mr. Madonna"

Mit geschickten Anwälten und bereits vorher austarierten Ansprüchen konnten Madonna und Guy Ritchie wohl einen Rosenkrieg vermeiden. Geld und Immobilien für Ritchie sind verhandelt, auch bei der Vereinbarung des Umgangsrechts mit den Kindern zeigen Anwälte und Klientel Kompromissbereitschaft.

Madonnas Anwältin Fiona Shackleton ist in Promi-Scheidungen erfahren, sie vertrat Paul McCartney gegen Heather Mills. Für den Fall einer fehlenden Kooperationsbereitschaft hätte sie aber auch sehr persönliche Dinge mit ins Spiel gebracht.

So hatte Guy Ritchie wohl mit Dauerkritik Madonnas Selbstbewusstsein torpediert. Im Vergleich zu jüngeren Tanzpartnerinnen in ihrer Show sähe sie wie "Oma" aus. Er war auch gegenüber ihren Schauspielambitionen mit abwertenden Kommentaren wohl nicht allzu sparsam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sarazen
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Euro, Million, Madonna, Scheidung
Quelle: www.abendzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
US-Medien hatten lange Zeit über Harvey Weinstein Bescheid gewusst
Woody Allen irritiert mit Aussage zu Fall Weinstein: "Schlimm für Harvey"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.10.2008 10:53 Uhr von Delios
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tjo Was soll man da noch sagen außer "Ätsch Boulevardpresse". Da sieht man dass es auch Promis schaffen können sich gütlich zu einigen bzw. zu trennen.
Ich konnte mir das allerdings bereits gestern denken, als in einer News, trotz reißerischer Überschrift, stand dass es keinen Unfrieden zwischen den beiden über die Scheidung gibt.
Kommentar ansehen
19.10.2008 16:15 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer: es so lange mit Madonna aushält hat viel mehr als Entschädigung verdient. Außerdem ist Guy Ritchie ein talentierter Filmemacher und kein Schmarotzer - von wegen "Mr. Madonna".

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Neue Nationenliga wird Freundschaftsspiele ersetzen
Salmonellen: Salamistangen von Aldi zurückgerufen
Christliche Sprecherin der AfD verlässt Partei wegen deren "Radikalisierung"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?