18.10.08 18:15 Uhr
 572
 

Schuhe zum Handy-Aufladen ab 2010 auf dem Markt

Dem japanischen Telekommunikationskonzern NTT ist es gelungen, eine Schuhsohle herzustellen, welche in der Lage ist, elektronische Kleingeräte aufzuladen.

In den Schuhsohlen befindet sich Wasser, welches bei jedem Schritt durch eine Turbine gepresst wird, worauf elektrischer Strom entsteht. Derzeit können somit 1,2 Watt erzeugt werden.

Bis zum Verkaufsstart im Jahre 2010 sollen die Schuhe eine Leistung von drei Watt erreichen, um Handys effizient aufladen zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Carandiru
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Markt, 2010, Schuh
Quelle: magazine.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2008 17:11 Uhr von Carandiru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Erfindung soweit, aber ich frage mich wer sowas braucht..
Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass es lästig sein könnte mit solchen Schuhe herumzulaufen.
Kommentar ansehen
18.10.2008 19:17 Uhr von nacho138
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find das, das eine GENIALE Idee ist, vorallem in Zeiten wo der Strom immer teurer wird, ist es doch gar nich schlecht ein bisschen Entlastung zu bekommen. Allerdings glaube ich das, der Schuh recht schwer ist und nicht viel Spass hat, damit zu laufen.
Kommentar ansehen
18.10.2008 20:20 Uhr von DerBibliothekar
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: 2010 Halten Akkus 100 Jahre....
Kommentar ansehen
18.10.2008 20:34 Uhr von questchen999
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Naja2: und 2000 hat jeder ein fliegendes Auto... Sagten sie 1970 ^^
Kommentar ansehen
18.10.2008 22:09 Uhr von Treibeis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?