18.10.08 17:19 Uhr
 964
 

Vitamin D-Mangel als Ursache von Parkinson?

Vitamin D ist gut für die Knochenbildung, das ist bereits seit längerem bekannt. Nun haben Forscher der Universität Atlanta in einer Studie nachgewiesen, dass ein Mangel dieses Vitamins bei Parkinson-Patienten besonders häufig auftaucht.

Das Vitamin selbst wird im menschlichen Körper durch Sonnenlicht gebildet. Vitamin D kommt in Nahrungsmitteln eher selten vor, eine Ausnahme sind beispielsweise fettreiche Fischsorten. Der Anteil der Personen mit Vitamin D-Mangel ist unter den Parkinson-Patienten deutlich höher als bei Gesunden.

Naheliegend sei, dass Parkinson-Patienten weniger Zeit an der frischen Luft verbringen und damit weniger Sonne "tanken" können. Die geschädigten Hirnareale von Parkinson sollen nach Kenntnis der Wissenschaftler besonders stark mit entsprechenden Rezeptoren ausgestattet sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Ursache, Mangel, Parkinson
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2008 16:10 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das so sein sollte, müssen wir vielleicht darüber nachdenken, die Betroffenen nicht in Heimen und geschlossenen Einrichtungen "einzusperren", sondern ihnen ein normales Leben zu ermöglichen. Das wäre ein Durchbruch.
Kommentar ansehen
18.10.2008 17:25 Uhr von nonotz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht: Haben Parkinson-Kranke wenig Vitamin-D, eben weil sie wenig Zeit draussen verbringen...
Kommentar ansehen
18.10.2008 20:36 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt unwahrscheinlich schaut man sich z.B. Mönche an die oft im Dunkeln und zurückgezogen leben, so haben diese gerade deshalb auch in hohem Alter eine sehr jung wirkende Haut. Ich habe nie gehört, dass Parkinson dort vermehrt auftreten würde.

Bei unserer Lebensweise müsste dann eigentlich jeder erkranken, da wir tagsüber zumeist in Gebäuden arbeiten - gegenüber vor 500 Jahren ein extremer Unterschied.
Kommentar ansehen
18.10.2008 21:44 Uhr von 102033
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alles klar, also kann ich nun wählen: zwischen Hautkrebs oder Parkinson.

Für was würdet ihr euch nu entscheiden?
Kommentar ansehen
19.10.2008 02:05 Uhr von Mario1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@102033: ich kann mich nicht entscheiden,

ich nehme wenn dann beides, gibbet dafür auch ein Sonderangebot???????*gg*

Spaß beiseite,

wie die Vorredner schon erwähnte, sollte man diese Leute dann nicht unbedingt wegsperren. Ich denke sowieso, dass die Leute heutzutage viel zu wenig Anstand haben nahestehende verwandte zu pflegen, seis auch wegen den Verdienstausfall, wenn ständig jemand da sein sollte oder auch wegen Platzmangel. Aber mal hand aufs Herz, hierbei handelt es sich mehr oder weniger um schlechte Ausreden, denn die Eigene Mutter/Vater zu pflegen sollte selbstverständlich sein und wenn man dafür an Lebensqualität einbüßen müsste. Denn man sollte auch mal so denken, wer hat denn als man selbst noch baby war an Lebensqualität eingebüßt??? doch wohl eher die Eltern. Und wenn die Eltern sich um Babys kümmern, dann sollten auch die Kinder sich im Bedarfsfall um Ihre eltern kümmern.(Zumal die Zeit ja auch begrenzt ist, je nach Einzelfall)
Kommentar ansehen
19.10.2008 09:02 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: meine Oma hat Parkinson und die war immer sehr viel draußen und ist in Urlaub gefahren. Jedes Jahr Malle usw. - Schwachsinn!
Kommentar ansehen
19.10.2008 09:50 Uhr von killerfaultier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lustikus: Vielleicht ist ihr Körper ja in der Hinsicht krank, dass sie kein oder nicht so gut Vitamin-D bilden kann. Und Pakinson ist nur die Folge davon.
Kommentar ansehen
19.10.2008 09:55 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: gute Frage aber das ist ja auch noch nicht bewiesen sonder nur eine Vermutung - mal schauen ob sie es wirklich irgendwann nachweisen können...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?