18.10.08 17:05 Uhr
 334
 

China: Drei Menschen starben nach Ginseng-Injektion, Produkt wurde vom Markt genommen

Das chinesische Unternehmen Wandashan Pharmaceutical hat jetzt alle seine Ginseng-Produkte vom Markt genommen.

Ausschlaggebend für dieses Maßnahme war, dass drei Menschen infolge Ginseng-Injektion gestorben sind. Drei weitere Personen liegen noch in Krankenhäuser. Die Patienten litten nach der Ginseng-Spritze an Schüttelfrost, Erbrechen und plötzlichem Blutdruckabfall.

Das Ginseng-Präparat wird aus einer Wurzel gewonnen, die in Sibirien wäschst. Es wird gegen Thrombose und bei Problemen mit den Herzkranzgefäße angewendet.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Mensch, Markt, Produkt, Injektion
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Bayern: Brutaler Vergewaltiger nach fast dreißig Jahren gefasst
Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Woody Allens neuem Film gibt es eine Sexszene mit einer 15-Jährigen
"Idioten des Jahrhunderts": Männer fotografieren sich in Krokodilfalle
Saudi-Arabien will Mega-City mit eigenem Rechtssystem bauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?