18.10.08 16:47 Uhr
 6.974
 

Windows 7 ist nur eine "verschönte" Version von Vista

Der Chef von Microsoft, Steve Ballmer, sagte, dass es keine großen Unterschiede zwischen dem neuen Betriebssystem Windows 7 und dem auf dem Markt befindlichem Vista geben wird. Damit sollen Fehler aus der Vergangenheit vermieden werden.

Bei der ITxpo-Tagung, die in Orlando (USA) stattfand, sagte der Microsoft-Chef: "Windows 7 wird wie Windows Vista, nur um vieles besser." Die Performance soll verbessert werden und das Benutzer-Interface will man in Windows 7 aufräumen.

Das Ganze hat den Zweck, dass Windows 7 somit kompatibel mit Vista wird. Somit lässt sich vermeiden, dass es bei der Einführung von Windows 7 Probleme mit der Software oder den Treibern geben wird. Auf der PDC-Konferenz von Microsoft, die noch im diesem Monat stattfindet, soll eine Windows 7-Testversion verteilt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, 7, Version, Windows 7, Vista
Quelle: computer.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2008 17:18 Uhr von Blubbsert
 
+33 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.10.2008 17:24 Uhr von -Darius-
 
+28 | -33
 
ANZEIGEN
Also: ich muss meinem Vorredner mal Recht geben... Es wird immer nur gemeckert übe rein Betriebssytem...

war es nicht auch so bei XP? Alle hackten darauf rum uns man solle doch bei 2000 bleiben... ud njetzt? Die wenigsten benutzen noch 2000 sondern XP -.- und genau so wird es mit Vista/7 Laufen.....

ich hatte schon erwartet, dass Windows 7 nur eine verbesserte Vsta Version sein soll....
Kommentar ansehen
18.10.2008 17:24 Uhr von ZvK
 
+25 | -18
 
ANZEIGEN
das: mekern wird weiter gehen :)
Kommentar ansehen
18.10.2008 17:33 Uhr von nonotz
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
Haha: Schon bei Vista wurde versprochen, dass es komplett neu sein wird. Jetzt bauen sie wieder nur auf das alte Vista-System auf, das auch nur auf XP-Basis basiert.
Kommentar ansehen
18.10.2008 17:38 Uhr von Toby_x_aus_x
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Windows 7 ist nur eine "verschönte" Version von Vista !

Alles andere hätte mich in der kurzen Entwicklungsphase auch gewundert .....

Wat solls, -solange ich mit meinem jetzigen Os zufrieden bin (XP) werde ich einen Teufel tuen und umsteigen.

Oder mich über Vista beschweren
Kommentar ansehen
18.10.2008 17:53 Uhr von bliss.rds
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@nonotz: FALSCH!
Vista basiert auf Windows Server 2003.
Kommentar ansehen
18.10.2008 17:57 Uhr von Nepenthes
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
naja: XP war eine starke Verbesserung zu Win98.
Vista mag nicht schlecht sein, hat aber keinen wirklichen Vorteil, weder zum Arbeiten, noch zum Spielen.
Man kauft auch kein neues Auto, wenn man mit dem alten zufrieden ist.

Den ganzen eigendlich unwichtigen Optikkram kann ich mir auch auf XP installieren.
Kommentar ansehen
18.10.2008 18:44 Uhr von Kevin211
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das: war doch klar.
Bei Windows 7 werden Fehler, die bei Vista vorhanden sind,
ausgebügelt.
Somit wird Windows 7 besser werden, aber soviel Geld habe ich gerade nicht.
Kommentar ansehen
18.10.2008 18:49 Uhr von Fornax
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wozu dann? ich habe damals mal gelesen man wollte den Kernel verkleinern und optimieren.

keine Veränderung ist auch kein Fortschritt. dann können sie es sich gleich knicken
Kommentar ansehen
18.10.2008 18:53 Uhr von Hau-Druff-Karl
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Voll der Schrott: Als ich mir ein neues Notebook kaufte, war dort schon VISTA installiert. Ich benutze nun schon 13 Jahre einen PC, seit Win95, aber solch ein gammeliges OS habe ich von Microsoft nicht erwartet. Absolut nicht zu gebrauchen. - Wer hat das OS eigentlich entwickelt? Studenten im ersten Semester?
Kommentar ansehen
18.10.2008 18:58 Uhr von 08_15
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Noch bunter noch lahmer: und hinkt schon wieder der Zeit hinterher. Nur noch lächerlich.
Kommentar ansehen
18.10.2008 19:28 Uhr von Petaa
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hoffnung: Windows Vista ist in meinen Augen ein zweites Windows ME. Es ist einfach unausgereift, überladen und hat extrem viele Fehler die beim täglichen arbeiten die Nerven blank liegen lassen.

Wenn alle Fehler von Vista bei 7 ausgemerzt werden und eventuell noch das Interface vereinfacht und gepflegt wird, hoffe ich auf ein kompatibles, schnelles Produkt !!!!
Kommentar ansehen
18.10.2008 19:46 Uhr von AdiSimpson
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
bei jeder windows news: immer die selben kommentare....
ich kann wahlweise xp & vista starten. benutze xp seit dem sp1 für vista nicht mehr.
läuft und läuft, weiss nicht warum alle sich so aufregen ? ausser jemand hat nen alten celeron mit 256 mb ram
Kommentar ansehen
18.10.2008 20:08 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich kommt es ohne Kinderkrankheiten wer mal unter Vista 500 GB Daten auf einen Netzwerkrechner kopiert oder verschoben hat merkte vor SP1, dass das System ewig brauchte.
Gerade bei so einfachen Dingen fragt man sich was die Entwickler eigentlich tun.
Schliesst man 2 USB-Brenner an und Vista geht in den Energiesparmodus sind nach Erwachen die Brenner mit neuen Buchstaben da.

Probleme die unter XP aber nicht da waren.
Es ist die Vielzahl solcher Kleinigkeiten wo man sich fragt was die Entwickler sich eigentlich denken und warum sie manches verschlimmbessern?
Kommentar ansehen
18.10.2008 20:21 Uhr von Genshiro
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bla Es muss ja keiner Kaufen also ka wieso alle immer rumheulen, soll jeder dat benutzen wat er mag und fertig.
Kommentar ansehen
18.10.2008 20:37 Uhr von C182Skylane
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Developers: Developers Developers Developers! Developers Developers Developers Developers! ...
Kommentar ansehen
18.10.2008 22:53 Uhr von Dark-Templer
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Himmel Herrgott: "war es nicht auch so bei XP?"

Nein verflucht, war es nicht. XP hatte zwar auch Hardwarehunger, aber zum damaligem 98 und Windows
"The Blue Screener" ME, fühlte es sich sehr solide an.(ich weiß, bassiert auf 2k,..)

Petaa: "Windows Vista ist in meinen Augen ein zweites Windows ME."

Genau so seh ich das auch. Wieso rafft dieser Dreckskonzern es nicht, dass es ein OS mit gut ausgearbeiteten Benutzerprofilen entlich mal geben muss. Wie beim Bootloaderr von XP sollte
man die Wahl zwischen :

Home
Office
Gaming
Benutzerdefiniert

haben. Bei letzterem kann man dann die "Module" auswählen, welche man für seine Sitzung zur verfügung haben Will.

Ein Windows 7 Pro würde dann halt Profile für Cad, Audio Daws und Co beinhalten.

Insbesondere der Punkt Gaming ist ja oft das Problem,. würde das Os nur "Module" laden die nötig sind und vorallem optimiert, würde so ein "Games for Windows" Siegel auch Sinn machen.
Aber wozu einen solchen Kurs fahren, wenn man seiner Wixxbox so die eigenen Kunden wegschnappt nichtwahr ?
Kommentar ansehen
18.10.2008 23:00 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
zweies ME? autsch der war hart ...

naja wenn es bei ner linux distri ein update gibt ist es ja auch meistens nur optimierter code sollen sie windows 7 halt pimpen wieso nicht ist zwar teuer aber bitte (also für den anwender teuer)

ach nebenbei xp bzw. 2000 sind in meinen augen bisher die besten windows versionen die es gibt vista war irgendwie ein griff in die toilette und zwar ein gewaltiger

ne ne ich bin zufrieden mit meiner linuxdistri allerdings ist weder linux noch windows noch osX so und so für jeden etwas kommt halt drauf an was man machen will mit seinem rechner gelle
Kommentar ansehen
18.10.2008 23:09 Uhr von Antoras
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ihr merkt überhaupt nicht wie Microsoft euch verarscht. Auf was achtet ihr bei einem OS überhaut? Auf die graphische Oberfläche? Auf möglichst viele Features?
Scheint wohl so, anders kann ich es mir nämlich nicht erklären warum es Menschen gibt, die sich solche Betriebssysteme wie Vista oder jetzt Windows 7 zulegen.

Ich hab Vista nie benutzt und höchstwahrscheinlich werde ich auch Windows 7 niemals benutzen. Das liegt aber nicht daran weil ich etwas gegen Microsoft oder gegen irgendwelche "Verschlimmbesserungen" habe, sondern daran, weil ich von einem neuen Betriebssystem wirkliche Verbesserungen und komplett neue Features, die es zuvor noch nicht gab, erwarte.

Aber da euch (und damit meine ich die Mehrheit der Menschheit) das ja alles nicht interessiert kann ich da ja wohl lange warten. Hauptsache ihr seid auf der Höhe der Zeit, habt eine neue Oberfläche auf der euch Bilder wild in der Gegend rumfliegen und etwas über das ihr trotzdem lästern könnt.

Aber als Nutzer einer "richtigen" Linuxdistribution dürfte ich bei euch wohl sowieso nur auf taube Ohren stoßen. Ihr versteht die Faszination einer Shell (Konsole) ja gar nicht. Und Microsoft lacht sich ins Fäustchen und freut sich, dass sie irgendwo wieder einen Deppen gefunden haben, der ein aufgepatchtes Windows kauft.
Kommentar ansehen
18.10.2008 23:13 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@antoras: was bitte ist denn eine richtige linux distri?

bei der konsole muss ich dir zustimmen trotz apt und co macht es tierisch spass mit der konsole zu arbeiten
Kommentar ansehen
18.10.2008 23:36 Uhr von Dark-Templer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Auf was achtet ihr bei einem OS überhaut? Speed, Stabilität, nutzen.

Ist Linux schnell/er als Win XP ?

Stabiler ?

Du sagst ja ? und sicherer auch nichtwahr ?

Und wenn ich zB ,. nehmen wir mal meine Wenigkeit!

Ich mache am PC folgendes, mal so über den Daumen gepeilt:

Audioproduktion
Sicher im WWW surfen
Spielen
Webdesign
Den üblichen Schreibkrams

Punkt 1 kannste unter linux knicken mangels Software

Punkt 2 kann ich als versierter User ohne Probleme unter XP wenn es um Sicherheit geht (Firefox, Tor, Noscript, Java deaktivieren, Cookies deaktivieren, Cach deaktivieren, ref im Firefox deaktivieren, eventuell noch tunneln und Co? Daten schreddern, Partitionen verschlüsseln,. blah und so weiter...)

Punkt 3 Sollte unter Linux sehr wohl mehr als ebenbürtig sein, ABER,. fehlender Support seitens Spielehersteller

Punkt 4 mag sein, aber ist mir zu dumm, nur deswegen Linux zu fahren

Punkt 5: Open Office gibts für beide OS,..


Wieso dann Linux ?

Weil man sich reinarbeiten muss ?

Ist man dann im elitären kreise derer die jeden Scheiß noch selbst Kompilieren?
Kommentar ansehen
18.10.2008 23:37 Uhr von Antoras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein paar comments @schwarzer-Schlumpf
"was bitte ist denn eine richtige linux distri?"

Mal kein Ubuntu, Open Suse und Co. Das Einzige was ich brauche ist die Shell und den X-Server. Mein OS läuft praktisch nur über die Shell von ein paar Programmen die eine graphische Oberfläche brauchen mal abgesehen (Browser, Office, Bilder-Viewer...).

"Wieso rafft dieser Dreckskonzern es nicht, dass es ein OS mit gut ausgearbeiteten Benutzerprofilen entlich mal geben muss."

@Dark-Templer
Warum sollten sie es raffen? Genau solche Leute wie sind es doch, die sich das OS ja doch kaufen. Warum sollte Microsoft sich als die Mühe machen etwas zu verbessern wenn ihre Produkte auch gekauft werden wenn sie nichts verbessern.

@ThomasHambrecht
"Es ist die Vielzahl solcher Kleinigkeiten wo man sich fragt was die Entwickler sich eigentlich denken und warum sie manches verschlimmbessern?"

Das frag ich mich manchmal auch. Wenn mir mein Zeug selbst nicht gefällt, warum es dann auf die anderen loslassen? Aber hier zählt wohl auch wieder nur das Eine: Produkt wird gekauft, warum also arbeiten?
Kommentar ansehen
18.10.2008 23:43 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dark-Templer: was is das denn? eier mit milch vergleichen?
1. okay hast recht

2. das geht weder mit windows noch linux noch anderen os

3. nicht alle spiele aber viele und wieso support die community bei linux ist größer und besser als jede support hotline

4. unter linux gibt es in meinen augen bessere tools (bis auf flashkrams)
und 5. gut das stimmt

wieso steigt man nun auf linux um also ich hab es damals gemacht weil ich die schnautze voll hatte nicht richtig ins system eingreifen zu können und ich mir vieles an software einfach nicht leisten konnte bzw. wollte (und NEIN ich lade keine software mal eben so runter denn ich finde jeder soll für seine leistung auch geld bekommen wenn ich es nutze) daher seit 8 jahren linux und ich bereue es nicht würde mich aber auch nicht als elitär bezeichnen sondern einfach jemanden der spass hat und sich gerne an neues rann wagt

du vergisst aber ein detail, jedes os hat so seine vorzüge und nachteile und jedes os findet lieblinge ach ja und es gibt noch ein wenig mehr als windows, linux oder das mac dingens
Kommentar ansehen
18.10.2008 23:47 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Antoras: sorry blödsinn ubuntu oder debian bzw. suse und co erfüllen genau das was linux braucht, denn nicht jeder user ist fähig mal eben sich durch ne konsole zu friemeln bzw. haben den nerv dazu und linux soll ja nun mal für die masse sein.. fakt ist leider man bewegt user schneller zum umsteigen bzw. eher zum umsteigen wenn man eine einfache oberfläche hat das system sich schnell und einfach installieren lässt und man erstmal nicht viel machen brauch

ich bevorzuge zwar auch slackware und es läuft hier ganz ordentlich aber ohne kde möchte ich ehrlich gesagt auch nicht fahren denn es macht den täglichen gebrauch schon einfacher
Kommentar ansehen
19.10.2008 00:14 Uhr von Antoras
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Windows kann man nicht mit Linux vergleichen: "Ist Linux schnell/er als Win XP ? Stabiler ?"

Ja! Warum? Das kommt auf die Distri an, Ubuntu/Open Suse/usw sicherlich nicht. Aber meine Minimal-Distri ohne allen möglichen Scheiß hängt dir jedes Windows ab. 17s Boot und über die Shell kopiere/suche/packe/konvertiere... ich in einer Geschwindigkeit über die du nur glotzen kannst.
Und dir ist schon klar, dass auf einem Großteil aller Server weltweit Linux läuft?

"und sicherer auch nichtwahr ? "
Wenn man nicht so blöd ist und ständig als root arbeitet kann einem praktisch nichts kaputt gehen. Wenn ich keine Schreibrechte hab, wie soll sich dann ein Virus, Wurm oder sonstiges Zeug auf meinem System breit machen?
Und zum Schutz im Internet: Ich weiß jetzt nicht ob du alles benutzt was du aufgezählt hast, mir reicht Firefox + NoScript jedoch völlig. Mehr braucht man auch nicht. Außer eben gesunder Menschenverstand. Dann hört man von so Sachen wie Viren, Würmern etc. gar nichts.

Sicherlich geht viel Software unter Linux nicht oder fehlt schlichtweg. Aber dafür hab ich dann VMware.

Und es geht nicht ums kompilieren. Es geht um die Open Source. Mich fasziniert das Programmieren und die Tatsache, dass ich Herr über alles bin was auf meinem Rechner läuft. --> wenn mir Software nicht passt, dann änder ich eben das was mir nicht passt (geht natürlich nur wenn es nicht zu umfangreich wird).
Aber das dürfte in den Augen der Masse eben Hardcore-Informatik sein. Und gut, nur weil ich es liebe heißt das ja nicht, dass andere es auch mögen müssen.

@schwarzerSchlumpf
"linux soll ja nun mal für die masse sein"

das ist leider nicht so. Linus Torvalds meinte zwar mal, dass Weltherrschaft schön sei, dass sie aber nicht unbedingt nötig wäre. Linux will und wird nie Windows vom Markt verdrängen. Dafür wurde es schlichtweg nicht entwickelt. Mittlerweile benutzen die meisten Linuxuser zwar Produkte wie Ubuntu. aber da ist nicht mehr viel von Linux übrig geblieben.

Das, dass die meisten nun mal eine gescheite Oberfläche haben wollen, stimmt aber natürlich. Deswegen sind Ubuntu und Co neben Windows und Mac ja gerade so beliebt.

Ich hab auch ewig Gnome benutzt. Es ist klar einfacher. Aber mittlerweile kenn ich mich gut genug in meinem System aus um nur mit X + Fluxbox auszukommen. Und die Kombination kann man aber auch auf das ungefähre Niveau von Gnome und KDE hochzüchten.

Aber wie gesagt, meine Interessen liegen was Computer angeht auf einem deutlich krasseren Niveau.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Microsoft veröffentlicht Windows 7 SP1 Convenience Rollup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?