18.10.08 16:40 Uhr
 14.669
 

Borneo: Rieseninsekt entdeckt

"Phobaeticus Chania" haben die Biologen das größte Insekt der Welt getauft.

Entdeckt wurde es im Dschungel von Borneo. Das 56,6 Zentimeter große Tier lebt in den Bäumen und war den Forschern bisher noch völlig unbekannt. Die Wissenschaftler haben generell sehr wenige Kenntnisse über derart große Insekten, gerade mal drei Berichte gibt es über sie.

Ein Experte: "Es ist schade, dass viele andere spektakuläre Arten von Insekten durch die Zerstörung ihrer Lebensräume verschwinden, bevor wir Zeit haben, sie zu finden und zu dokumentieren."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Riese
Quelle: paranews.alien.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2008 15:28 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Über einen halben Meter. Das ist für ein Insekt ziemlich viel, wenn man bedenkt, dass sie eigentlich weit unten in der Nahrungskette sind.

Dann müssten sie eigentlich über besondere Verteidigungsinstrumente verfügen.
Kommentar ansehen
18.10.2008 16:47 Uhr von Valmont1982
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Oh man stellt euch mal vor, so´n Ding krabbelt bei euch durch die Wohnung. Da kann man nicht mal schnell mit der Zeitung raufhauen.

Aber mal ernsthaft, 56cm... eine wirklich beängstigende Größe. Aber gut, das Ding sieht ja mehr aus wie´n Ast. Schlimmer wäre ein 56cm grosser Käfer....
Kommentar ansehen
18.10.2008 18:20 Uhr von Cajun82
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Quelle down?? Also die Quelle ist irgendwie nicht merh on!! Möchte das Insekt gerne sehen weiss einer was??
Kommentar ansehen
18.10.2008 18:26 Uhr von keyzzle
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@cajun82: Klick auf den Link 2 News vorher!
Kommentar ansehen
18.10.2008 18:40 Uhr von Cajun82
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@keyzzle: ehhm also ich komm gerade nich so klar hier bei shortnews, weiss auch nich wie cih mein kommentar wieder finde muss ich immer suchen das is blöd , also welchen link meinst du weiss gerade nicht!! gibste mir den odr erklärst mir das??? danke
Kommentar ansehen
18.10.2008 19:06 Uhr von Cajun82
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ok danke: ok danke sag mal besacheid wenn er wieder egth danke bis denne
Kommentar ansehen
18.10.2008 19:57 Uhr von schwancus_longus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wundert mich nicht, dass das vorher noch nicht entdeckt wurde. Das Insekt hat sich sehr gut an seinen Lebensraum angepasst und sieht daher aus wie ein kleiner Zweig.
Deshalb wird es nicht von Räubern erkannt und ist selektiv im Vorteil.
Kommentar ansehen
18.10.2008 21:23 Uhr von Putt
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Gibt es dafür auch eine richtige Quelle? Eine News für die Rubrik Wissenschaft zu schreiben ist ja klasse, dann aber eine (z.Zt. nicht erreichbare) Quelle wie paranews.alien.de zu nehmen, ist ein Witz.
So etwas kann ich nicht ernst nehmen, passt aber gut zu Shortnews.
Das Insekt wurde bereits vor vielen Jahren entdeckt, nur jetzt wurde es als neue Unterart anerkannt. Das Tier kann man auch schon im Natural History Museum in London bewundern.
http://www.nhm.ac.uk/...
Kommentar ansehen
18.10.2008 22:29 Uhr von Bluetrinity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Serverüberlastung: Hallo zusammen,

also der Server ist nicht direkt down, sondern derzeit nur überlastet, da wir nicht damit gerechnet haben, dass so viele Besucher vorbeischauen...
Kommentar ansehen
18.10.2008 22:59 Uhr von testzweck
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
man und meine frau macht sich lustig über mich wenn ich mit der pumgung nachts aufs klo gehe ^^ , das ist ein gutes argument ^^
Kommentar ansehen
19.10.2008 01:25 Uhr von Matt200
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
häßliches viech!
Kommentar ansehen
19.10.2008 05:12 Uhr von Nordi26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
56,6 Zentimeter: ist wirklich eine beängstige Größe, wenn man besonders bedenkt mit welche Anzahl Insekten immer da sind.
Kommentar ansehen
19.10.2008 14:50 Uhr von dddave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
insekten: werden aber NIE recht viel gröser werden.
das liegt daran dass ihr atmungsystem anders funktioniert.
der sauerstoff wird nicht durch das blut transportiert(weshalb insektenblut auchnicht rot ist), sonder durch seeehr dünne chitinschläuche zu den organen transportiert. je länger die schläuche desto schneller machts *knaks* und nix mehr mit sauerstoff.
capiche ;D
Kommentar ansehen
19.10.2008 14:52 Uhr von dddave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ testzweck: haha "pumgung" ;)
Kommentar ansehen
20.10.2008 07:25 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ein Experte: ´Es ist schade, dass viele andere spektakuläre Arten von Insekten durch die Zerstörung ihrer Lebensräume verschwinden, bevor wir Zeit haben, sie zu finden und zu dokumentieren.´ "

Schade, dass wir nicht alle Tiere kennen lernen durften, die wir ausgerottet haben... oder sagt der Experte, dass eine Tierart gerne aussterben darf, solange Aufzeichnungen existieren...?!?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen
Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?