18.10.08 15:14 Uhr
 806
 

Japanischer Motorradhersteller reduzierte Preise für 2008er-Modelle

Nach der internationalen Motorradmesse Intermot in Köln hat der japanische Motorradhersteller Kawasaki die Preise einer Vielzahl seiner 2008er-Modelle gesenkt. Allerdings müssen die Motorräder noch in diesem Jahr zugelassen werden, damit die Einsparungen wirksam werden.

Das Kawasaki-Modell "1400 GTR" werde ab sofort nur noch 12.990 Euro kosten, verspricht der Hersteller. Das sind immerhin 2.760 Euro weniger als vor der Messe. Auch bei anderen Modellen gibt es erhebliche Preisnachlässe.

Die "ER-6n" ist mit einem Verkaufspreis von jetzt 5.495 Euro das günstigste Modell dieser Rabattaktion. Auch hier spart der potenzielle Käufer rund 1.100 Euro gegenüber dem alten Verkaufspreis ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Preis, Japan, Motor, Model, Modell, Motorrad
Quelle: motorzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rückreise-Tsunami": Hier gibt´s am Wochenende Stau
Nach jahrelanger Entwicklungsarbeit wird iCar von Apple gestrichen
Dresdener Firma entwickelt Kraftstoff aus Kohlendioxid und Wasser

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2008 14:52 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Preisnachlässe von bis zu 20 Prozent klingt eigentlich verlockend. Leider und das ist gut nachvollziehbar kommen diese Preisnachlässe zu Beginn und nicht zum Ende der kalten Jahreszeit. Trotzdem kann es sich lohnen.
Kommentar ansehen
18.10.2008 20:12 Uhr von hrungnir1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Preise: mir kommt es dennoch so vor, als wenn die Motorradhersteller nach der Euro-Umstellung die Preise verdoppelt hätten
Kommentar ansehen
19.10.2008 18:54 Uhr von marshaus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
erhoeht die preise und die japaner senken die preise.....sollten langsam anfangen uns auf das fahrrad umzustellen ....das ist die zukunft
Kommentar ansehen
20.10.2008 13:56 Uhr von zia
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@marshaus: Du hast dir aber schon mal ausgerechnet, wieviel die 0,4 oder 0,6% Preiserhöhung, die beim polo gemacht wurde ausmacht bei einem Neupreis ab 11.900€?

Nämlich absolut zu vernachlässigen, diese ca. 60 Euro oder achtest du auf einen solchen Betrag, wenn du ein Auto für über 10.000€ kaufst?
Normalerweise spielen da auch 500€ mehr oder weniger nicht die Rolle, aber was hier für ein aufwand gemacht wird bei einem halben % mehr Grundpreis.... Die Ausstattung wird NICHT teurer!!!

Teilweise echt viele Jammerlappen, die anfangen rumzuheulen, einfach nur weil es was zu jammern gibt. Ob es sich lohnt zu jammern interessiert die gar nicht!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?