18.10.08 14:12 Uhr
 238
 

USA: NASA kann sich über 15 Prozent höheren Etat für das Jahr 2009 freuen

Trotz des riesigen Haushaltsdefizits der USA hat George W. Bush kurz vor Ende seiner Amtszeit den Jahresetat der NASA für das nächste Jahr um 2,6 Milliarden US-Dollar auf 20,2 Milliarden US-Dollar angehoben.

Die zusätzlichen Geldmittel sollen vor allem in ein 1,5 Milliarden US-Dollar teures Projekt zur Beobachtung und Vermessung der im Weltraum vorhandenen Materie fließen, sowie weitere Flüge zur Internationalen Raumstation möglich machen.

Deutsche und europäische Wissenschaftler sind genauso froh über die Entscheidung der US-Regierung der NASA mehr Geld zur Verfügung zu stellen als ihre amerikanischen Kollegen, da schon befürchtet wurde, dass die NASA einige Gemeinschaftsprogramme mit der ESA einstellen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: El Indifferente
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Jahr, Prozent, NASA, Etat
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2008 13:43 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Raumfahrt stellt ja auch viele Arbeitsplätze zur Verfügung. Vielleicht ist es gar nicht so schlecht da mehr Mittel zuzuschießen. Allerdings auch etwas zynisch, denn gerade jetzt haben die Amerikaner eigentlich andere Probleme als Weltraumforschung und in anderen Bereichen könnten mit dem Geld sicher mehr Arbeitsplätze geschaffen werden.
Kommentar ansehen
18.10.2008 15:20 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na immerhin: Aber man vergleiche den NASA-Etat mit dem Verteidigung-Etat. Ich hoffe der nächste Präsident wird das wieder in ein besseres Gleichgewicht rücken. Schließlich sollte die eroberung des Weltraums immernoch Priorität haben.
Kommentar ansehen
18.10.2008 18:07 Uhr von TheJudger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Politiker doch weitsichtig: Eigentlich kümmert sich die Elite doch prächtig um ihre Zukunft.

Solange die Elite unseren Planeten verseucht und verunreinigt investieren sie zumindest in ihre eigene Rettung in die fernen Weiten des Alls! :-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?