18.10.08 14:01 Uhr
 1.761
 

Hollywood-Star Josh Hartnett: Arzt verschrieb ihm Hamburger und Steaks

Hollywood-Darsteller Josh Hartnett erlitt bei den Dreharbeiten zu "The Black Dahlia" von einem Moment auf den anderen einen Schwächeanfall. Die medizinische Untersuchung ergab, dass er unter Blutarmut gelitten hatte. Um toppfit für den Dreh zu sein, hatte er nämliche strenge Diät eingehalten.

Allerdings wird künftig nichts mehr mit seinem strikten Diät-Plan werden. Josh wird nämlich in Zukunft unter anderem "Steaks" sowie "Hamburger" und andere Fleischspeisen verzehren müssen. Dies wurde ihm nun von seinem Mediziner verordnet.

Die Verordnung seines Arztes lautete nämlich: "Junge, du musst Fleisch essen", meinte der Schauspieler, wie auf der Internetseite "Femalefirst" berichtet wird. Zuvor hatte sich der Schauspieler auf vegetarische Weise ernährt gehabt. Josh sagte zu Umstellung: "Es war überhaupt nicht schwer".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Hamburg, Arzt, Hollywood, Steak
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2008 14:08 Uhr von Hawaii-Hans
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
das: ist doch keine nachricht wert... son schwachsinn, viele menschen werden vom arzt um eine ernährungsumstellung gebeten, und nur weil das jetzt "josh hartnett", der star der stars, ist, soll das ne meldung wert sein??
Kommentar ansehen
18.10.2008 14:13 Uhr von Noseman
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Obendrein: ist es noch sachlich falsch.

Der Arzt hat bestimmt seine Zulassung im Lotto gewonnen.
Kommentar ansehen
18.10.2008 14:22 Uhr von Monalisa583
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ja genau... und Sport zu treiben mit Stöckelschuhen ist fördernd für die Haltung!!!

Was für ein Schwachsinn!!
Kommentar ansehen
18.10.2008 15:45 Uhr von inept_aider
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
Bin selbst Vegetarier Fleisch ist ein Stück Lebenskraft
...so lange es lebt!
Wer behauptet man braucht Fleisch um gesund und ausgewogen zu leben der lügt entweder, oder ist einfach nur dumm..äh wollte sagen "unwissend".
Viele (Kampf)Sportler und Physiker wie z.B. Jean-Claude Van Damme und Albert Einstein, sind oder wahren Vegetarier.

Fazit: Man kann sportlich, kräftig und intelligent sein, auch ohne Fleisch bzw. gerade desswegen.

http://www.veggiswelt.de/...
http://www.gesundheit.fuer-uns.de/...
http://www.naturkost.de/...

...wer googelt der findet.
Kommentar ansehen
18.10.2008 16:16 Uhr von de_waesche
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wo ist dieser arzt: so eine "medikamentöse" verordnung hätt ich auch mal gern.

klappt übrigens in abgewandelter form als ausrede wenn man mal wieder zu viel bier getrunken hat: "der arzt hat gesagt ich soll viel trinken"
Kommentar ansehen
18.10.2008 16:34 Uhr von Jimyp
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@inept_aider: Wieso sollte ich auch Fleisch verzichten? Gutes Fleisch ist gesund, reich an Eisen und anderen wichtigen Vitaminen, die man in der Qualität kaum in pflanzlicher Nahrung findet. Zudem schmeckt es sehr gut und man hat einen größeren Speiseplan und muss sich in seiner Auswahl nicht einschränken.
Kommentar ansehen
18.10.2008 17:19 Uhr von inept_aider
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Jimyp: Zeige mir die Stelle an der ich gesagt hab, dass du auf Fleisch verzichten sollst!
Ich habe lediglich gesagt, dass es nicht lebensnotwendig ist.
Hab niemanden verurteilt der Fleisch ist!
Kommentar ansehen
18.10.2008 17:38 Uhr von LenoX.Parker
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Für mich ist Fleisch Überlebenswichtig.
So ein schön saftiges Steak is doch was leckeres.

Aber wie man sich nur von Gras und jeglichem ernähren kann, bleibt mir unerklärlich.

Hiermal noch eine kleine Begrifferklärung. Hab ich mal irgendwo gelesen.

Definition Vegetarisch:

"Vegetarisch" ist indianisch und heißt "zu blöd zum Jagen"
Kommentar ansehen
18.10.2008 17:40 Uhr von JustMe27
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@inept-aider: Du hast tatsächlich nirgends gesagt, dass jemand auf Fleisch verzichten soll. Du hast aber den Fehler gemacht, dich so auzudrücken, dass jeder dass, was er will, daraus lesen kann. Drück dich bei sn so aus, dass nur eine einzige Botschaft drin steht, sonst kommt immer irgendein Oberschlaumeier daher und will dir deinen eigenen Kommentar erklären....
Kommentar ansehen
18.10.2008 17:44 Uhr von SaxenPaule
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hallo? Der Film ist von 2006... das ist keine NEWs - sondern anscheinend eine OLDs :P.

Aber schön, dass er vielleicht immer noch Steaks und Hamburger ist.
Kommentar ansehen
18.10.2008 17:46 Uhr von inept_aider
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Anhang: Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt wieder ein paar Minus kassiere.
Du sagtest:
1.“Wieso sollte ich auf Fleisch verzichten?“

hier die Antwort: http://www.veggiswelt.de/...


2.“Gutes Fleisch ist gesund, reich an Eisen und anderen wichtigen Vitaminen, die man in der Qualität kaum in pflanzlicher Nahrung findet.“

hier die Antwort: http://www.naturkost.de/...


3.“Zudem schmeckt es sehr gut und man hat einen größeren Speiseplan und muss sich in seiner Auswahl nicht einschränken.“

Antwort: Da hast du völlig Recht.

Hättest du vorhin 5 Minuten Zeit gehabt um dir die Seiten die ich bereits in meinem ersten Kommentar angab durchzulesen, hätte ich mir das jetzt sparen können.
Aber wahrscheinlich bist du einfach nur viel beschäftigt.

Und um es jetzt noch einmal zu betonen, ich verurteile niiieeemanden der Fleisch ist, bin ja selbst nicht als Vegetarier geboren. Ich wollte nur einmal zum denken anregen.
Kommentar ansehen
18.10.2008 18:17 Uhr von Jimyp
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
"hier die Antwort: http://www.veggiswelt.de/"

Also all diese Gründe sind für mich keine Gründe, auf Fleisch zu verzichten.

"Auch Tiere wollen leben"
"Tiere haben Rechte, wie wir! Sie haben das Recht auf Leben und Glück, auf Unversehrtheit und Würde, auf Freiheit und Entfaltung!"

Mensch und Tier, beides sind Lebewesen die von Natur aus in die Gruppen Fleischfresser und Pflanzenfresser eingeteilt sind. Nur so funktioniert der Kreislauf der Natur. Es ist völlig normal, dass ein Lebewesen das andere tötet um davon zu leben. Der Mensch tut es schon seit seiner Existenz.

Das Problem vieler Vegetarier/Veganer ist Toleranz und der Versuch, die Welt zu verdrehen.
Bleibt bei eurem Salat und Tofu und lasst uns unser Fleisch. Akzeptiert es einfach, da es das Natürlichste der Welt ist.
Kommentar ansehen
18.10.2008 18:55 Uhr von inept_aider
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Langer Text, wen´s stört einfach zumachen. Wahrlich ist der Mensch der König aller Tiere, denn seine Grausamkeit übertrifft die ihrige. Wir leben vom Tode anderer. Wir sind wandelnde Grabstätten!

Ich habe schon in jüngsten Jahren dem Essen von Fleisch abgeschworen, und die Zeit wird kommen, da die Menschen wie ich die Tiermörder mit gleichen Augen betrachten werden wie jetzt die Menschenmörder.
Leonardo da Vinci

Tiere sind meine Freunde,
und ich esse meine Freunde nicht.
George Bernhard Shaw

Wahre menschliche Kultur gibt es erst,
wenn nicht nur Menschenfresserei,
sondern jeder Fleischgenuß als Kannibalismus gilt.
Wilhelm Busch

Man darf nicht essen, was ein Gesicht hat.
Paul Mc Cartney

Nichts wird die Chancen
für ein Überleben auf der Erde
so steigern wie der Schritt
zu einer vegetarischen Ernährung.
Albert Einstein

Könnt ihr wirklich die Frage stellen, aus welchem Grunde sich Pythagoras des Fleischessens enthielt? Ich für meinen Teil frage mich, unter welchen Umständen und in welchem Geisteszustand es ein Mensch das erstemal über sich brachte, mit seinem Mund Blut zu berühren, seine Lippen zum Fleisch eines Kadavers zu führen und seinen Tisch mit toten, verwesenden Körpern zu zieren, und es sich dann erlaubt hat, die Teile, die kurz zuvor noch gebrüllt und geschrien, sich bewegt und gelebt haben, Nahrung zu nennen. Um des Fleisches willen rauben wir ihnen die Sonne, das Licht und die Lebensdauer, die ihnen von Geburt an zustehen.
Plutarch

Fleisch ist ein Stück Lebenskraft, solange es lebt.
M.L. Holzer-Sprenger

Solange es Schlachthäuser gibt, wird es auch Schlachtfelder geben!
Leo Tolstoi

Gerechter Gott! Aus wievielen Marterstunden der Tiere lötet der Mensch eine einzige Festminute für seine Zunge zusammen!
Jean Paul

Grausamkeit gegen Tiere kann weder bei wahrer Bildung noch wahrer Gelehrsamkeit bestehen. Sie ist eines der kennzeichnendsten Laster eines niederen und unedlen Volkes.
Alexander von Humboldt

Sie haben soeben zu Mittag gegessen; und wie sorgfältig auch immer das Schlachthaus in einer taktvollen Entfernung von einigen oder vielen Kilometern verborgen sein mag, sie sind mitschuldig.
Ralph Waldo Emerson

Ich bin Vegetarier und Antialkoholiker, weil ich so besseren Gebrauch von meinem Gehirn machen kann.
Thomas Alva Edison

Alle antike Philosophie war auf Simplizität des Lebens gerichtet und lehrte eine gewisse Bedürfnislosigkeit. In diesem Betracht haben die wenigen philosophischen Vegetarier mehr für die Menschen geleistet als alle neuen Philosophen, und solange die Philosophen nicht den Mut gewinnen, eine ganz veränderte Lebensweise zu suchen und durch ihr Beispiel aufzuzeigen, ist es nichts mit ihnen.
Friedrich Nietzsche

Ich habe es nie über mich gewinnen können, ein Lebenslicht auszulöschen, das aufs neue anzuzünden mir die Macht fehlt.
Sven Hedin

Meine Ansicht ist, dass wir, die für die Schonung der Tiere eintreten, ganz dem Fleischgenuss entsagen, und auch gegen ihn reden.
Albert Schweitzer

Nun kann ich euch in Frieden betrachten; ich esse euch nicht mehr.
Franz Kafka

Die Grösse und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.
Mahatma Gandhi

Rein durch ihre physische Wirkung auf das menschliche Temperament würde die vegetarische Lebensweise das Schicksal der Menschheit äusserst positiv beeinflussen können.
Albert Einstein

Die Grausamkeit gegen die Tiere und auch schon die Teilnahmslosigkeit gegenüber ihren Leiden ist meiner Ansicht nach eine der schwersten Sünden des Menschengeschlechts. Sie ist die Grundlage der menschlichen Verderbtheit. Wenn der Mensch so viel Leiden schafft, welches Recht hat er dann, sich zu beklagen, wenn auch er selber leidet?
Romain Rolland

Wir sind alle Gottes Geschöpfe. Dass wir um Gottes Gnade und Gerechtigkeit beten, während wir weiterfahren, das Fleisch der Tiere zu essen, die um unseretwillen geschlachtet wurden, ist unvereinbar.
Isaac Bashevis Singer

Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein.
Arthur Schopenhauer


Bevor ihr mich jetzt kritisiert, bedenkt bitte, dass alles oben geschriebene nicht aus meinem Mund stammt. (auch wenn ich die gleiche Meinung vertrete, wie die obigen Herren)
Danke.
Kommentar ansehen
18.10.2008 19:15 Uhr von Jimyp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@inept_aider: Diese Meinungen verklären ganz einfach die Welt. So funktioniert sie nicht.

"unter welchen Umständen und in welchem Geisteszustand es ein Mensch das erstemal über sich brachte, mit seinem Mund Blut zu berühren, seine Lippen zum Fleisch eines Kadavers zu führen und seinen Tisch mit toten, verwesenden Körpern zu zieren, und es sich dann erlaubt hat, die Teile, die kurz zuvor noch gebrüllt und geschrien, sich bewegt und gelebt haben, Nahrung zu nennen."

Wie kann sich denn das Wolfsrudel nur erlauben, den Hirsch kilometerweit zu hetzen um ihn dann mit einem qualvollen Biss in den Hals langsam zu töten?! Jedes Rind hat da ein besseres Leben. Es hat eine trockene Unterkunft, muss sich nicht um Nahrung kümmern, sich nicht 24 Stunden am Tag vor Feinden in Acht nehmen und stirbt letztendlich einen schnellen und schmerzlosen Tod!
Kommentar ansehen
18.10.2008 19:55 Uhr von inept_aider
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Vergleichst du Menschen mit Wolfsrudeln? Falls ich mich irre, Entschuldigung.

Ein Mensch kann darüber nachdenken was er macht -> ein Wolf meines Wissens nach nicht.
Ein Wolf kann sich nicht einfach fleischlos ernähren und dabei noch gesund bleiben -> ein Mensch ist dazu in der Lage, er lebt laut wissenschaftlichen Studien ( http://www.vegetarische-initiative.de/...) auch gesünder ohne Fleisch.

Und mit den Rindern denen es ja so gut geht, meinst du wahrscheinlich die von Biobauern.
Das es den meisten Nutztieren BESCHISSEN (Sorry) geht weiß eigentlich jeder.

P.S. Stichwort Welthunger: Pro Kilo Rindfleisch müssen 10 Kilo Getreide verfüttert werden.
(http://jetzt.sueddeutsche.de/...)

Um die Diskussion etwas einzudämmen: Ich will niemanden zum Vegetarismus bekehren, ich verurteile niemanden der Fleisch ist, ich will lediglich zeigen, dass es auch anders geht, nicht mehr aber auch nicht weniger.
Und dass ich dafür nur ausgeboot werde, finde ich ein Armutszeugnis! Es heißt doch immer das Vegetarier keine Toleranz gegenüber Fleischliebhabern haben.
Zitat:“ Das Problem vieler Vegetarier/Veganer ist Toleranz und der Versuch, die Welt zu verdrehen.“.
Wo ist denn eure Toleranz???
Warum seid ihr so?
Ich habe niemanden beleidigt, habe mehrfach wiederholt, dass ich Fleischliebhaber NICHT verachte und ihr begegnet mir nur mit Kritik (die ich zum Teil nicht nachvollziehen kann).
Ich fasse jetzt noch einmal meine Meinung zusammen:

1.Ich denke man sollte sich zum wohle der Tiere und der eigenen Gesundheit (Studien belegen) fleischlos ernähren.

2.Den Menschen die dies nicht möchten mache ich keinen Vorwurf.

3.Evelyn Beatrice Hall sagte einmal: Ich bin mit dem was Du schreibst nicht einverstanden, aber ich werde Dein Recht Deine freie Meinung zu äußern mit meinem Leben verteidigen.
Kommentar ansehen
18.10.2008 23:23 Uhr von Alexius03
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Fleisch ist wertvoll, Getreide und Milch nicht: das mit dem fleischlos leben ist ja sicher gut gemeint, die Tiere brauchen ja tasächlich ein vielfaches an Lebensmitteln als wenn man es gleich essen würde.
Da lobe ich mir Spirulina mit seinem Eiweißgehalt von 64%, da kann selbst Fleisch nicht mithalten.
Vegetarische Ernährung wie im Kochbuch (Nudeln, Brot, Seitan...) halte ich für ungünstig, Gluteomorphin und Kasomorphin... http://www.glutengift.de/...
Kommentar ansehen
18.10.2008 23:43 Uhr von Jimyp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@inept_aider: "Ein Mensch kann darüber nachdenken was er macht -> ein Wolf meines Wissens nach nicht."

Selbst wenn er darüber nachdenken könnte, er würde trotzdem Fleisch fressen, weil ein Wolf ein reiner Fleischfresser ist und von Pflanzen nicht leben kann.
Ein Mensch ist von Natur aus beides und es gibt keine Grund, sich nur einseitig zu ernähren.


"Und mit den Rindern denen es ja so gut geht, meinst du wahrscheinlich die von Biobauern.
Das es den meisten Nutztieren BESCHISSEN (Sorry) geht weiß eigentlich jeder."

Das ist ein anderes Thema. Ich bin auch nicht dafür, Hühner in Legebatterien zu halten.

"P.S. Stichwort Welthunger: Pro Kilo Rindfleisch müssen 10 Kilo Getreide verfüttert werden."

Menschen in Entwicklungsländer müssen aus ganz anderen Gründen hungern --> Stichwort: Überbevölkerung.

"ich verurteile niemanden der Fleisch ist, "

Indem du ausdrücklich die oben genannten Zitate vertrittst, tust du das!

"Wo ist denn eure Toleranz???
Warum seid ihr so?"

Ich bin tolerant, mich nervt es nur, wenn Vegetarier ständig versuchen, Fleischesser negativ darzustellen. Ich kann es nur noch mal sagen: Es ist völlig normal, wenn ein Mensch ein Tier tötet um es zu essen!

"Ich denke man sollte sich zum wohle der Tiere und der eigenen Gesundheit (Studien belegen) fleischlos ernähren."

Studien (unabhängige, die weder von der Fleisch- noch Vegetarierlobby durchgeführt wurden) belegen, dass eine ausgewogene Ernährung immer noch die Beste ist und dazu gehört qualitativ hochwertiges Fleisch und Fisch. Man sollte es natürlich nicht jeden Tag und in übertrieben Mengen essen.
Kommentar ansehen
19.10.2008 18:20 Uhr von inept_aider
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. http://www.think-baby-think.com/... (Satire)

http://zelle2.soylent-weiss.de/

http://infrarot.soylent-weiss.de/

Wer kein Problem damit hat Fleisch zu essen, den sollten diese Bilder auch nicht stören.
Kommentar ansehen
19.10.2008 20:38 Uhr von de_waesche
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ohne beleidigen zu wollen: aber vegetarier sind ein produkt unserer wohlstandsgesellschaft. fragt mal eure großeltern bzw. eltern, ob es direkt nach dem krieg vegetarier oder gar veganer gab. ich glaub, die zeigen euch nen vogel, schütteln den kopf und werden sagen essen war damals das wertvollste was es gab.
Kommentar ansehen
20.10.2008 09:01 Uhr von CortBakaddas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
seit wann: sind Ärzte Ernährungsexperten?

Man kann ja davon halten was man will, aber mir ist nichts darüber bekannt das Vegetarier oder Veganer andauernd umkippen.

In jedem "System" kann man sich unausgewogen ernähren.
Kommentar ansehen
20.10.2008 12:12 Uhr von H-Star
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
merkwürdige ärzte gibt es: errinert mich an eine praktikantin, deren arzt ihr dazu geraten hat zu rauchen, weil das entspannt und sie soviel stress hat.
Kommentar ansehen
20.10.2008 12:51 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vegetarier sind mir suspekt: genau wie alle anderen sektenanhänger. :)
Kommentar ansehen
20.10.2008 13:15 Uhr von H-Star
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jesuschmidt: sprach jemand, der sich "jesus" nennt ;D
Kommentar ansehen
20.10.2008 17:52 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@inept_aider: Erstmal würde ich mit all diesen Herren liebend gerne darüber diskutieren, in wie weit es sinnvoll ist, wenn sich der Mensch durch seine Denkerei so weit von seinem tierischen Ursprung entfernt.
Und ich würde sie fragen, wo sie denn eigentlich das Entwicklungsziel für die Menschheit sehen.

Plutarch z.B. wäre vermutlich erstaunt, dass es die Menschheit trotz Fleischkonsum so weit geschafft hat. Vielleicht würde er heute ganz anders schreiben und denken.


Wo Du da übrigens gerade "soylent weiss" als Link anführst: Hast Du den Film "soylent green" gesehen? Und verstanden?
Mit verstehen meine ich nicht den vordergründigen "meine Güte, es ist Menschenfleisch!"-Effekt.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?