18.10.08 12:05 Uhr
 767
 

Medienmogul Leo Kirch erwägt Klage gegen das Bundeskartellamt

Totgesagte leben länger. Nach dem Bankrott seines Medienimperiums wurde es nur kurz etwas ruhiger um den fast 82-jährigen Medienunternehmer Leo Kirch. Zuletzt machte er mit einem spektakulären Angebot erneut von sich reden. Über seine Firma "Sirius" wollte Kirch die Bundesliga vermarkten.

Das Bundeskartellamt gab aber ein Nein zu den Plänen Kirchs. Die ARD-Sportschau soll - das war die einzige Garantie der Wettbewerbsbehörde - auch weiterhin am frühen Samstagabend über die Spiele der Bundesliga berichten dürfen. Das wiederum will Kirch nicht kampflos hinnehmen.

Das Bundeskartellamt wiederum argumentiert, dass Kirchs Vertragspartner DFL (Deutsche Fußball-Liga) selbst für die Kündigung des milliardenschweren Vertrages verantwortlich sei. Auch Kirchs Antrag auf Akteneinsicht wurde abgelehnt. Experten rechnen mit einer Klage Kirchs gegen das Kartellamt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Medium, Leo, Bundeskartellamt
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2008 11:51 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich mit Leo Kirch nicht auskennt, dem sei das fast 600 Seiten dicke Werk des Autor. H. Radke empfohlen. Faszinierend wie Kirch seit Jahrzehnten beständig von himmelhochjauchzend bis "Pleite" hin und her schwankt und dabei jedes Mal größer wird. Dabei ist er fast blind.
Kommentar ansehen
18.10.2008 15:08 Uhr von Snaeng
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Titel falsch: Im Titel steht er will das Kartellamt verklagen, aber im Text steht davon rein garnichts. Experten rechnen nur damit, ob er es wirklich will ist unbekannt.
Kommentar ansehen
18.10.2008 15:35 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@snaeng: Danke für Deinen Hinweis.

Soweit ich das übersehe, haben die Checker bereits reagiert und den Titel in "erwägen" geändert. Dass mildert es etwas ab. Es dürfte aber nach allem, was wir über die Vorgehensweise von Kirch kennen, zu einem Prozess kommen. Das entspricht seiner Strategie und das macht er schon seit Jahrzehnten so....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?