18.10.08 12:13 Uhr
 522
 

Berlin: Justizvollzugsanstalt Lichtenberg wird von Wanzen heimgesucht

In der Justizvollzugsanstalt Lichtenberg hat man ein Ungezieferproblem. Mitte September wurden die Behörden von Angestellten und Inhaftierten über die Wanzenplage informiert.

Die darauffolgende Bekämpfung der Blutsauger war nicht von Erfolg gekrönt. Nun wurden weitere Exemplare entdeckt.

Beim Umzug von Düppel zum neuen Standort in Lichtenberg wurde ein Teil der Ausstattung übernommen. Ein Angestellter äußerte die Vermutung, dass die Wanzen sich in den Möbeln aufhalten und ins neue Domizil mitgenommen wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Berlin, Licht, Justiz
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
Wahl 2017: In Basdorf bekamen NPD, AfD und Linke je ein Drittel aller Stimmen
Bremen: Dieb versteckte 1.600 Euro zwischen seinen Pobacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2008 13:30 Uhr von Starbird05
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
jaja: Dann muss man nachts aufpassen das man nicht von der Bettwanze heimgesucht wird *G*


Muss man sich mal vorstellen. Kommst in Knast und wirst von so kleinen Tieren angegriffen. Ist echt ne dumme sache. Hoffe die bekommen es in den griff
Kommentar ansehen
18.10.2008 17:34 Uhr von chazy chaz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wanzen im Knast? Nix neues: Gab es schon zu RAF-Zeiten in Stammheim xD

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?