18.10.08 11:45 Uhr
 192
 

Die Hausratversicherung deckt nur begrenzt Bargeld im Haus ab

Trotz der Bankenkrise sollten Sparer ihr Geld nicht zu Hause behalten. Die Hausratversicherung deckt Bargeld im Haus nur begrenzt ab.

Laut der Interessenvereinigung Geld und Verbraucher hängt die abgedeckte Summe von der Art des Vertrages ab. In den meisten Fällen ist die abgedeckte Summe auf 1.000 Euro beschränkt.

Hat man einen Safe im Haus, der bestimmte Sicherheitsvorschriften erfüllt, können bis zu 20 Prozent der Versicherungssumme abgedeckt sein. Selbst ein Bankschließfach muss bestimmte Vorschriften erfüllen.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sicherheit, Haus, Bargeld
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

50 internationale Unternehmen verlangen mehr Klimaschutz
Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2008 13:13 Uhr von wellblechbrecher
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Bargeld gehört zur Bank gebracht. Was gäbe es denn für einen Inflation, wenn jeder seinen Schotter zu Hause bunkern würde?
Kommentar ansehen
18.10.2008 17:51 Uhr von el-fritzos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geld gehört in Massen nicht ins Haus: Wellenbrecher hat Recht, Geld gehört nicht ins Haus. Aber man sollte sich gescheit beraten lassen und auch mal vergleichen. Es gibt Institute die es besser drauf haben als Banken und deren Kunden erleben gerade kein Dessaster. Wer Geld hortet vernichtet es aktiv, da die Inflation alleine den Geldwert mindert und da mein sein Geld der Witschaft durch das nicht-zur-Bank-bringen auch noch schadet sollte man auch mal bedenken!
Kommentar ansehen
18.10.2008 19:40 Uhr von Valmont1982
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin ja der Meinung das alle Leute jetzt ihr ganzes Geld von der Bank holen sollten und zuhause bunkern sollten. Denn würden die Banken nämlich mal sehen wie aufgeschmissen sie wären, ohne den kleinen Mann, den sie immer ausnehmen.

Aber denn kommen ja wieder Argumente wie, dass da Arbeitsplätze verloren gehen....bla bla bla

Der Zweck heiligt die Mittel !!!
Kommentar ansehen
19.10.2008 11:11 Uhr von maki
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben die echt Schiss vor. :-D: Sonst würde man nicht grad jetzt solche (versicherungstechnisch korrekten, aber prinzipiell irrelevanten (denn die Diebe werden jetzt sicherlich nicht verstärkt die Wohnungen der kleinen Leute besuchen)) Einschüchterungsmeldungen verbreiten (lassen). :-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?