18.10.08 09:39 Uhr
 563
 

Wegen dramatischer Eisschmelze - Forschungsschiff "Polarstern" umrundet Nordpol

Die Nordwestpassage ist die nördlichste Schifffahrtsroute und wies bisher undurchdringliche Eisschichten auf. Doch das Forschungsschiff "Polarstern" passierte diese Strecke jetzt in nur vier Tagen. Die Eisschmelze im Arktischen Ozean hat eine Durchfahrt des Schiffes in dieser kurzen Zeit ermöglicht.

Die Forscher wissen nicht, ob das Meereis zurückkehren wird. Professorin Karin Loc, Direktorin des Alfred-Wegener-Institutes für Polar- und Meeresforschung (AWI), befürchtet wegen der durch die Schmelze entstandene zusätzliche Wärmeabgabe eine dramatische Überwärmung des Erdklimas (SN berichtete).

Die am vorgestrigen Donnerstag im Hafen von Bremerhaven beendete Forschungsreise des Schiffes, hatte unter anderem ergeben, dass das Ostsibirische Festland vor rund 60.000 Jahren mit Eis bedeckt war und es sich dort nicht um, wie angenommen, eine eisfreie Zone handelte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sarazen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Nordpol, Polar
Quelle: www.rundschau-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.10.2008 11:35 Uhr von flipper242
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ähhhm: die Nordwestpassage heisst nicht umsonst NordwestPASSAGE.

Gucken wir uns objektiv die Daten vom NSDIC an
http://nsidc.org/...


Die Eisausdehnung ist also wesentlich grösser als 2007. Was soll z.Z. also die Panik mache??

Besonders diese 5 Grad wärmer Postolierung der Presse z.Z. verstehen die das nicht oder ist das Absicht??

http://www.arctic.noaa.gov/...

Diese 5Grad sind bezogen, gemittelt für die Monate Oktober bis November von 2005 bis 2007.
Dieser 5 Grad bezug ist also humbug darüber kann man maximal im Dezember sprechen.


Das ist ja fast so als würde man sagen ..scheisse der August ist 15 Grad wärmer als der April
Kommentar ansehen
18.10.2008 21:51 Uhr von Putt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@flipper: Hier eine andere Grafik des National Snow and Ice Data Center.
http://nsidc.org/...

Bei den 5°C, die in einigen Artikel erwähnt wurden, handelt es sich um einen Anstieg der Durchschnittstemperatur nach dem Bericht der US-Wetterbehörde für 2007. Dieser Wert ergab sich im Vergleich mit dem langjährigen Durchschnittswert. Dieser Anstieg ist schon ein Rekordwert.
Kommentar ansehen
18.10.2008 22:05 Uhr von flipper242
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@putt: eben das ist es ja es wird impleziert als ob es jetzt wäre
Kommentar ansehen
18.10.2008 22:10 Uhr von flipper242
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups: -e +i

was heisst denn in deiner Grafik "normal" ??

Bei mir wird ja 2007 2008 gegenübergestellt
Kommentar ansehen
22.10.2008 22:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe da eine Reportage im TV: von der Umrundung gesehen. Ist schon beängstigend wenn es
so weit gekommen ist. Und in zehn oder mehr Jahren leben da keine Eisbären mehr und dann können wir die tatsächlich nur noch in Zoos ansehen.
Kommentar ansehen
23.10.2008 01:16 Uhr von flipper242
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: ja das TV und die Reportagen und was der Rezipient rezipieren soll.

Ich mach mal copy and paste eines Kommentares von Iceager, der den Wochen Bericht des AWI (also das wo die News herkommt) Inhalt mal zusammen gefasst hat und die Sachen heraus stellt die die Agenturen nicht schreiben


Bericht Zitate und Anmerkungen:

“Bereits jetzt können wir den Daten entnehmen, dass die Veränderungen seit dem letzten Jahr erheblich sind und die Konvektion im Winter ganz anders ablief als normalerweise angenommen. Die Balance der Einträge von der Seite in den Grönlandseewirbel, die aus salzarmem polaren Wasser und salzreichem atlantischen Wasser bestehen, ist – offenbar länger andauernd - zugunsten der atlantischen Komponente verschoben.(http://www.awi.de/...)

Und was heißt das?
“In der Framstraße fließt wärmeres und salzhaltigeres atlantisches Wasser nach Norden, während kaltes, salzärmeres Wasser aus der Arktis nach Süden fließt.” (http://www.awi.de/...)

Das bedeutet: Die Meeresströmungen haben sich verändert. Wärmeres Atlantikwasser fließt in die Arktis und kaltes Arktiswasser fließt in die umgekehrte Richtung. Also sorgt das wärmere Atlantikwasser für die etwas höhere Eisschmelze und nicht die angebliche Klimaerwärmung.

Und offenbar ist das Eis immer noch so dicht, dass selbst die moderne ‘Polarstern kämpfe musste:
“In der Nacht zum 22. Juli ging es dann sofort weiter Richtung Nordost-Wasser-Polynja. Zunächst war das Eis so dicht und kompakt, dass die Polarstern all ihre Pferdestärken aufbieten musste, um sich den Weg nach Nordwesten zu bahnen.” (http://www.awi.de/...)

Von der angeblich katastrophal eisfreien Nordpolregion kann auch keine Rede sein:
“Eine Polynja ist ein Gebiet, das sehr früh im Jahr eisfrei ist, während die Umgebung noch unter einer geschlossenen Eisdecke liegt. In diesem Jahr ist die Situation jedoch völlig anders. Nur ein kleiner Teil der Polynja ist eisfrei(…) Auf dem restlichen Teil der Polynja liegt noch ein großes, geschlossenes Eisfeld. Obwohl sich in den letzten Tagen zwei große Stücke der Eisbedeckung gelöst haben und langsam nach Osten driften, ist unser Hauptarbeitsgebiet immer noch mit Eis bedeckt.” (http://www.awi.de/...)

All diese Fakten waren nicht in den deutschen Agenturmeldungen (dpa, reuters, afp, etc.) von der angeblich so dramatischen Eisschmelze in der Arktis zu lesen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?