17.10.08 22:04 Uhr
 1.494
 

Spionage und Abschreckung durch chinesische U-Boote gegen Träger USS "Washington"

Nachdem sich der US-Flugzeugträger "George Washington" im ostchinesischen Meer aufhält, konnten verstärkte Tätigkeiten von chinesischen U-Booten beobachtet werden. Erst vor kurzem wurde das Sehrohr eines unbekannten U-Boots vor der Küste Japans in der Präfektur Kochi gesichtet.

Dabei könnte es sich um ein russisches oder chinesisches U-Boot gehandelt haben. Auch im chinesischen Meer wurde von der japanischen Marine entweder ein atom- oder dieselbetriebenes U-Boot geortet, so ein Sprecher des japanischen Verteidigungsministeriums am heutigen Freitag zu RIA Novosti.

Nach Meinung von japanischen Militärfachleuten möchte die Marine von China weitere Erkenntnisse zum Flugzeugträger "Georg Washington" gewinnen. Auch ein gewisser "Abschreckungsversuch" seitens der Chinesen wird nicht ausgeschlossen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Washington, Spionage, Spion, Träger, Abschreckung
Quelle: de.rian.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2008 20:54 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da fällt mir wieder eine Reportage und Medienberichte über das momentan beste und am schwierigsten zu ortende deutsche U-Boot U33 ein. Nicht das es schon in Manöver-Schussweite zu einem US-Flugzeugträger im Mittelmeer vordringen konnte. Auch ein französischer Kapitän eines Atom-U-Boots wird zitiert, dass er den Kommandanten von U 33 während eins Manövers in der Adria gebeten habe, ihn "nicht so zu verhauen".
Kommentar ansehen
17.10.2008 22:10 Uhr von TheJudger
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Wer verhaut in Zukunft wohl wen?? Ui, da muß ja der Westen anhand neuer Mil-Tech ja das große Hosenflattern bekommen.

Russland und China mit neuen effektiven Waffen?
Wird der Westen nur zusehen oder auch irgendwie handeln?

Wer wird das Rennen um die zukünftige Vormachtstellung auf diesem Planeten gewinnen?
Kommentar ansehen
17.10.2008 22:34 Uhr von nonotz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich artet das nicht aus. Ein (kalter) Krieg war doch genug...
Kommentar ansehen
17.10.2008 23:33 Uhr von MiefWolke
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@ Kommandant: Russisches U-Trettboot...... hrhrhr
Kommentar ansehen
18.10.2008 02:04 Uhr von de_waesche
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie wär´s: mit elektro u-booten?! besser gesagt elektro-diesel betrieben u-boote, z.b. die deutschen der 212 klasse . guckst du hier http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
18.10.2008 11:15 Uhr von Raptor667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
U-Boote ich hab einmal in meinem Leben (vor 5 Jahren inder Ostsee) ein Russisches Typhoon gesehen und bekam die klappe vor Staunen nicht mehr zu...das es groß ist wußte ich aber nicht so riesig...das was ich da gesehen habe war schier der wahnsinn...
Deutschland darf, glaub ich, garkeine Atom U-Boote bauen oder?
Genausowenig wie Flugzeugträger...
Dennoch haben wir das leiseste U-Boot der Welt :-)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?