17.10.08 22:02 Uhr
 1.325
 

Neue Internetseite vereinfacht Suche nach verschwundenen Gegenständen

Eine neuer Dienst im Internet soll von nun an die Suche nach gestohlenen oder auch nur verlorenen Gegenständen erleichtern. Abschreckung der Täter und Wiederauffinden der Objekte stehen hierbei im Vordergrund.

Wird etwas im Internet gefunden, das auf der Seite "gestohlen.org" vermerkt ist, so kann der Bestohlene benachrichtigt werden. Sobald ein Täter überführt ist, wird die Polizei benachrichtigt.

Hiermit soll verhindert werden, dass Diebesgut bei Ebay-Händlern landet und Kunden unwissentlich Hehlerware ersteigern.


WebReporter: brillance08
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Suche, Gegenstand
Quelle: www.ngz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2008 20:52 Uhr von brillance08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein praktischer Service, jedoch werden viele gestohlene oder gefundene Dinge wohl häufig auch einfach behalten. Wenn viele Menschen die Seite besuchen und die Augen offen halten wird den Hehlern das Leben zumindest ein wenig erschwert.
Kommentar ansehen
18.10.2008 01:01 Uhr von Phyroad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die "Bombenidee" ist nicht neu: höchstens nachgemacht!

zB
http://www.bringbackmytech.de gibt es schon länger
Kommentar ansehen
18.10.2008 21:17 Uhr von q.fuchs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll es denn nun genau gehen ? Woher soll denn jemand, der nichts von dieser Seite weiß, wissen, dass der Gegenstand, den er kauft, gestohlen ist?

(wow, so viele Kommata..)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?