17.10.08 20:42 Uhr
 171
 

Hans Keilson ist Gewinner des diesjährigen Welt-Literaturpreises

Er ist inzwischen fast 99 Jahre alt. Hans Keilson hat in seinem Leben viel erlebt, so arbeitete er unter anderem als Arzt, Analytiker und Dichter; er lebt derzeit in den Niederlanden und ist auch in seinem Alter noch immer aktiv.

So war Keilson, dessen Eltern im Konzentrationslager Auschwitz ermordet wurden, im Jahr 1933 der letzte Romandebütant des S. Fischer Verlags. In den ersten drei Jahren der Nazi-Schreckensherrschaft hielt sich Keilson mit Auftritten als Geiger und Trompeter über Wasser.

Sein literarisches Hauptwerk brachte Keilson im Jahr 1959 heraus. In dem Werk "Der Tod des Widersachers" kommt der Autor zu dem Schluss: "Der Judenhass der NS-Zeit war ein Selbsthass". 2005 erhielt er für sein Wirken den Johann-Heinrich-Merck-Preis der Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Gewinn, Gewinner, Liter, Literatur, Literat, Literaturpreis
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2008 19:54 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine bewegte Geschichte und ein ellenlanger Originalartikel. Der Preisträger selbst ist für sein Alter erstaunlich fit und mit Sicherheit ein lebendiges Geschichtsbuch. Faszinierend!
Kommentar ansehen
18.10.2008 18:17 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schande über mich, denn ich hab bis dato noch nichts über diesen Autoren gelesen. Aber die News lässt zum besseren Verständnis eigentlich nicht viel offen. Gut und kompakt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?