17.10.08 20:02 Uhr
 371
 

UN-Vollversammlung stimmt gegen Aufnahme Irans in den Sicherheitsrat

In einer Abstimmung der UN-Vollversammlung wurde der Antrag des Iran auf Aufnahme in den UN-Sicherheitsrat mit 158 zu 32 Stimmen abgelehnt. Neu in das Gremium wurden hingegen Österreich, die Türkei, Mexiko, Japan und Uganda gewählt. Die neue zweijährige Sitzungsperiode beginnt am 1. Januar 2009.

Auch der Antrag Islands erhielt zu wenige Stimme. Zwei Drittel der Delegierten in der Vollversammlung der Vereinten Nationen lehnten den Antrag des Inselstaates ab. Japan setzte sich mit 158 Stimmen gegen den Iran durch. Europa darf zwei neue Mitglieder in den Sicherheitsrat entsenden.

Zum Ende dieses Jahres scheiden Italien, Belgien, Südafrika, Indonesien und Panama aus dem Gremium aus. Die deutsche Bundesregierung will sich erst für die Sitzungsperiode 2011/2012 wieder um einen Sitz in dem Gremium bewerben. Die Hoffnung auf einen ständigen Sitz in dem Gremium ist hingegen gesunken.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sicherheit, UN, Aufnahme
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2008 19:25 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hintergrund: Die Vereinten Nationen wurden 1945 in San Francisco gegründet, nachdem die Charta dazu bereits auf der Konferenz von Jalta beschlossen wurde. Hauptsitz ist New York. Derzeit sind 192 Staaten Mitglied der UN. Deutschland und die damalige DDR traten der UN erst 1973 bei. Der Vatikan hat einen Beobachterstatus. Wichtigste Aufgabe des Sicherheitsrates ist eine Entscheidung über friedensstiftende und -erhaltende Maßnahmen. Die Vollversammlung ist das höchste Legislativorgan der UN.
Kommentar ansehen
17.10.2008 20:10 Uhr von TheJudger
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Sicherheitsrat? Nur eine weitere nutzlose Farce der UN...
Kommentar ansehen
17.10.2008 20:19 Uhr von veggie
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Als Ösi sage ich in Anlehnung an Deutschland: "Wir sind UNSicherheitsrat!"
Kommentar ansehen
17.10.2008 20:19 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@TheJudger: Hartes Urteil:
Jedoch:
Eines der Wesensmerkmale dieser Welt ist die Anarchie der Staaten untereinander. Daran lässt sich nichts ändern und das meint die in der UN-Charta ausgedrückte "Souvernität" unabhängiger Staaten. Dem steht das machtinteresse einiger besonders waffenstrotzender Staaten entgegen.

Ich würde es daher nicht als "farce", sondern eher als "63 Jahre altes Dilemma" bezeichnen. Wenigstens sind die wichtigsten Staaten mit dabei und nicht wie im Völkerbund ab 1919. Dort fehlte unter anderem die USA.
Kommentar ansehen
17.10.2008 20:20 Uhr von Jimyp
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Ein Land wie Iran hat auch nichts im Sicherheitsrat zu suchen. Gute Entscheidung!
Kommentar ansehen
17.10.2008 22:06 Uhr von TheJudger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Muß man sich als Golfclub vorstellen: Sellts dir als erweiterten Golfclub der oberen 10.000 vor!

Die sitzen ohnehin meist nur im großen Saal um Tische, aufgebaut im Kreis rum und trinken 5-Uhr Tee.

Dann wird noch beraten welche Staaten die wirtschaftlich/politische Vormachtstellung einengen wollen und schon hat man den nächsten Feind auf der Liste...

Stimmt doch so, oder?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?