17.10.08 19:05 Uhr
 1.471
 

Rom: Grab des "Gladiators" aus dem gleichnamigen Film entdeckt

Russel Crowe spielte den römischen General und Gladiator Marcus Nonius Macrinus in dem Film "Gladiator". Nun wurde das Grab des legendären Römers im Norden von Rom am Tiber entdeckt. Das Dach, die Dekorationen und auch die Säulen des Grabes sind zum Großteil in Ordnung.

Marcus Nonius Macrinus lebte 200 Jahre vor Christus. Er schlug einige Schlachten für seinen Herrscher Marc Aurel. Irgendwann fiel der mächtige Römer aber bei Marc Aurel in Ungnade und Macrinus ging nach Afrika.

Der Hollywood-Film hat die Geschichte natürlich etwas ausgeschmückt. In dem Film kehrt Marcus Nonius Macrinus nach Rom zurück, kämpft sich als Gladiator zu Reichtum und Ruhm und rächt sich wegen dem Mord an seiner Familie. Daraufhin stirbt er frei von Schuld im Kolosseum.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Film, Entdeckung, Rom, Grab, Gladiator
Quelle: www.bazonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2008 19:37 Uhr von veggie
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Gladiator: Mein Name ist Maximus Decimus Meridius!
Kommandeur der Truppen des Nordens, Tribun der spanischen Legion, treuer Diener des wahren Imperators Marcus Aurelius.
Kommentar ansehen
17.10.2008 19:44 Uhr von veggie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie habe ich meine Zweifel an der Quelle ... das ist das erste mal, daß ich davon höre, daß "Gladiator" auf einer realen Person basiert. Das kann aber auch an mir liegen.

Aber wenn Marcus Nonius Macrinus 200 Jahre vor Christus lebte, kann er Marc Aurel nie gekannt haben. Der wurde nämlich erst im Jahre 121 NACH Christus geboren.

Darum auch meine Zweifel am Rest der Geschichte.
Kommentar ansehen
17.10.2008 20:03 Uhr von Great.Humungus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit den abtrünnigen Legionären die nach Afrika und sonst wo hin als Sklaven verkauft wurden hätte man eine ganz neue Legion aufstellen können, da hat sich Hollywood wohl den erst Besten rausgezogen und ne Storry draus gemacht.
Kommentar ansehen
17.10.2008 20:48 Uhr von Darth Stassen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wikipedia sagt: "Gladiator greift auf historische Personen, Ereignisse und Kulturen des Römischen Reichs zurück; als Vorbild für die Figur des Gladiators soll der römische Prokonsul Marcus Nonius Macrinus (154 n. Chr.) gedient haben, dessen Gruft kürzlich in Rom von Archäologen gefunden wurde"

Quelle: http://de.wikipedia.org/...(Film)#Film_und_historische_Fakten
Kommentar ansehen
17.10.2008 20:59 Uhr von veggie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Darth Stassen: Danke fürs Suchen :o)
Bei der Datierung liegt die Quelle aber trotzdem voll daneben.
Kommentar ansehen
17.10.2008 21:48 Uhr von -Darius-
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
joa: hinter jeder Historischen Figur eine Lefende oder geshcichte.. so ist es nunmal
Kommentar ansehen
18.10.2008 15:09 Uhr von Yuggoth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf BBC gibt es ein Filmchen zur Fundstelle:
http://news.bbc.co.uk/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg, Bramfelder See: 23-Jährige von 5 Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?