17.10.08 15:50 Uhr
 247
 

Rom/Italien: Riesige Grabanlage aus der Antike entdeckt

Mitten in der italienischen Hauptstadt Rom haben Archäologen eine riesige Anlage von Grabfeldern ausgegraben. Die Arbeiten sind allerdings noch nicht abgeschlossen, hieß es. Die Anordnung der Grabfelder ähnelt einer richtigen Stadt, wie das italienische Kulturministerium bekannt gab.

Über die Inhalte der Gräber gibt es derzeit nur Spekulationen. Experten vermuten hier die sterblichen Überreste von freigelassenen Sklaven aus Griechenland. Zudem wollen sie nicht ausschließen, dass die Totenstadt mit ihren Häusern und Straßen im Mittelalter von lebenden Menschen bewohnt war.

Die antike Stadt wurde bei Renovierungsarbeiten an einem Rugby-Stadion entdeckt. Die vollständige Erfassung werde wohl noch einige Wochen dauern, so eine Wissenschaftlerin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Italien, Entdeckung, Rom, Antike
Quelle: www.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2008 15:46 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das scheint ein echter Sensationsfund zu sein. Interessant vor allem, wie die mittelalterlichen Bewohner mit ihrem kulturellen Erbe umgingen. Pragmatisch halt, sie wohnen einfach direkt daneben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?