17.10.08 15:46 Uhr
 418
 

London: Hilft das Internet einem Jungen die Mörder seiner Mutter zu finden?

Vor elf Jahren wurde die Mutter von Daniel ermordet. Die geistig behinderte Patricia Graiger wurde sexuell missbraucht, getötet und an einem Flussufer vergraben.

Der junge Mann hat eine Homepage mit dem Namen "whokilledmymum" erstellt. Auf dieser zeigt er Bilder seiner Mutter und Zeitungsausschnitte, die über den Mord berichten. Die Internetbenutzer, die diese Seite anklicken, sollen dem 16-Jährigen Informationen zur Ermittlung des oder der Täter schicken.

Bislang besuchten 200.000 Personen die Homepage und gaben auch schon sehr gute Hinweise ab. Zwei Männer wurden von der Polizei bereits in dieser Sache befragt.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Mutter, London, Junge, Mörder
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2008 16:34 Uhr von karsten77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Sohn ist grossartig, was mich erschreckt ist die unglaubliche Brutalität der Täter. Irgendwo sind die mit ihrer menschenverachtenden Einstellung bestimmt aufgefallen.
Kommentar ansehen
17.10.2008 18:31 Uhr von RupertBieber
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
weiss nicht karsten77, ob man mit einer "menschenverachtenden" Einstellung überhaupt jemals aufgefallen ist...wenn man(n) sich genau umsieht...aber das ist ein andres Thema....

Der Sohn tut meiner Meinung genau das Richtige... "Trauerarbeit" nennen das Psychologen...denn ich denke auch Daniel weiss irgendwo sehr genau, dass die Festnahme und Verurteilung der Täter, seine geliebte Mum nicht wieder zurückbringen wird...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?