17.10.08 15:28 Uhr
 202
 

Afghanistan: Haben Bundeswehr-Soldaten Jungen verletzt?

Laut Aussage eines Sprechers des Einsatzführungskommandos bei Potsdam, soll bei Schießübungen der Bundeswehr, ein Schuss einen afghanischen Jungen schwer verletzt haben.

Dieser Vorfall ereignete sich schon am Montag. Das 14-jährige Kind wurde anschließend ins BW-Camp gebracht und dort operiert. Er befindet sich in einem stabilen Zustand.

In einer bereits angelaufenen Untersuchung soll geklärt werden, wie es zu dem Unfall kommen konnte.


WebReporter: Wutanfall
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Junge, Soldat, Bundeswehr
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
USA: Sarah Palins Sohn erneut wegen Gewalttaten verhaftet
Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2008 15:17 Uhr von Wutanfall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es BW-Soldat gewesen sein soll kann es sich nur um einen Unfall handeln. Was zählt aber ist das der Junge lebt, das ist das wichtigste.
Kommentar ansehen
17.10.2008 15:36 Uhr von Andy3268
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Von: einem MG auf einem Dingo hab ich irgendwo gelesen.
Kann mir schon vorstellen das so etwas passieren kann wenn die Waffe nicht entladen und gesichert oso ist.
Zum glück ist der Junge in einem Stabilem zustand (auser lebensgefahr?).
Ich möchte nicht der Soldat sein der der dafür Verandwortlich ist.
Nicht nur das er bestimmt ordentlich eine auf den Sack bekommt sondern weil er wahrscheinlich nichtmehr vergessen kann das er fast einen jungen getötet hat.
Kommentar ansehen
17.10.2008 15:49 Uhr von Lilium
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann nur hoffen dass der Junge schnell wieder auf die Beine kommt.
Sollte ihm irgendwas passieren dürfte die Stimmung in der Zivilbevökerung gegen die deutschen nicht unbedingt positiv ausfallen...
Kommentar ansehen
17.10.2008 16:32 Uhr von maki
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Seltsam: Wenn die Steuergeldverprasser von Y-Tours sowas machen, war es immer nur ein Unfall...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?