17.10.08 15:20 Uhr
 1.324
 

Sachsen: Vorbestrafter Kinderschänder missbrauchte siebenjähriges Mädchen

Ein 56-jähriger Mann wurde gestern im Oelsnitz festgenommen, nachdem er ein siebenjähriges Mädchen entführt und sexuell missbraucht hatte. Nachbarn des Mannes riefen die Polizei, nachdem sie sahen, dass der Mann mit dem Kind in seine Wohnung ging.

Nach Angaben eines Polizeisprechers soll der Verdächtige das Mädchen zuvor an einer Bushaltestelle angesprochen haben. Es gelang ihm, dass ihn das Mädchen in seine Wohnung begleitete.

Der mutmaßliche Täter, welcher bei seiner Festnahme mit 1,7 Promille stark alkoholisiert war, ist bereits einschlägig vorbestraft. Er wurde vor gut zwei Jahren aus der Haft entlassen, danach soll er nach Aussage einer Nachbarin wieder mehrfach Kinder mit in seine Wohnung genommen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Mädchen, Sachsen, Kinderschänder
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2008 15:26 Uhr von arabicgirl
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
die eltern: sollten ihren kindern beibringen nicht mit fremden leuten zu gehen
Kommentar ansehen
17.10.2008 15:29 Uhr von Borgir
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
lebenslang: wegsperren fertig. er hat ja bewiesen, dass er die freiheit nicht verdient hat.
Kommentar ansehen
17.10.2008 15:36 Uhr von karsten77
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Liebes: arabicgirl, vermutlich hast Du noch keine in dem Alter: Kinder in diesem Alter lassen sich leider nicht so einfach auf Spur bringen...

Unverständlich ist mir allerdings im Originaltext:
Eine Nachbarin entsetzt: „Seit Februar gingen bei ihm ständig Kinder ein und aus. Bislang hat die Polizei nicht reagiert. Jetzt wurde endlich gehandelt.“

War die Polizei nicht informiert worden oder was ging da ab?
Kommentar ansehen
17.10.2008 15:39 Uhr von coolio11
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Borgir: Nein! Nicht nur einfach lebenslang ins Gefängnis sollte er (dann kommt er nämlich in der Praxis nach 15 oder 18 Jahren wieder raus).

Es muss in diesem Fall zusätzlich zum Urteil "lebenslänglich" die Sanktion Sicherungsverwahrung hinzu kommen. Nur dann ist gewährleistet, dass er später nicht einfach wieder in Freiheit kommt.
Kommentar ansehen
17.10.2008 16:02 Uhr von Wutanfall
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
In Polen dürfen Kinderschänder chemisch kastriert werden. Ich denke für sowas würde sich auch hier eine Mehrheit finden lassen.

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
17.10.2008 16:03 Uhr von STG77
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz einfach, untherapierbarer Täter, lebenslange Sicherungsverwahrung zum Schutz der Allgemeinheit + irgendeine chemische Keule die für Impotenz sorgt. Wer sich wie ein Tier aufführt, hat es nicht verdient wie ein Mensch behandelt zu werden.
Kommentar ansehen
17.10.2008 16:03 Uhr von korem72
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
seltsam, dass er kurz nach seiner Haftentlassung schon wieder Kinder mit in seine Wohnung nehmen konnte OHNE das sich da jemand geregt hat... Haben alle auf >die drei Affen< gemacht oder ist das einer dieser tollen Fällen, wie die Bevölkerung im Umkreis ganz einfach im Ungewissen gelassen wurde? es geht ja nur! um unsere Kinder- die Zukunft der Renten etc....
Kommentar ansehen
17.10.2008 16:38 Uhr von juggernaut
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Wutanfall: "In Polen dürfen Kinderschänder chemisch kastriert werden. "

bullshit. bring dich mal auf den aktuellen stand.

"Ich denke für sowas würde sich auch hier eine Mehrheit finden lassen."

dass die deutschen noch finster und barbarisch genug dafür sind daran habe ich keinen zweifel. nicht den geringsten.
Kommentar ansehen
17.10.2008 16:38 Uhr von juggernaut
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
zum glück hat der typ gesoffen: so ist er ja zum glück nicht zurechnungsfähig gewesen als er das gemacht hat.

[/zyn]
Kommentar ansehen
17.10.2008 19:20 Uhr von Rex22
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Für immer weg: Ich wohne drei Straßen weiter, wir haben NICHT gewusst, wer da lebt. Hätte der meine Kinder angefasst, nicht dran zu denken!
Weg für immer!!
Kommentar ansehen
18.10.2008 07:21 Uhr von coolio11
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ogino: ich kann nicht nachvollziehen, was du mit deinem Beitrag aussagen willst. Ich hab grad noch mal alle Beiträge unter dieser Rubrik gelesen. Wer hat deiner Meinung nach Mitleid mit dem Täter und woraus schließt du das?

P.S. ich lehne aus prinzipiellen Gründen die Titulierung "Abschaum" für einen Menschen ab. Dass dieser Mensch nie wieder in Freiheit darf, ist unbetritten. Eine andere Sache aber ist, ihm sein Menschsein abzusprechen. Auch wenn er wiederholt übelste Straftaten begangen hat, ist und bleibt er trotzdem ein Mensch, ob dir das gefällt oder nicht.
Kommentar ansehen
18.10.2008 08:43 Uhr von Prinz117
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kastrieren: Kastrieren wäre die beste Lösung für solche Leute.Was nützt Jahrelanges einsperren und sie werden wieder rückfällig und es kostet uns als Steuerzahler ein haufen Geld.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?