17.10.08 14:56 Uhr
 187
 

Fußball: Forderung nach Gehaltsobergrenze im Profifußball

Der Vorstandschef beim HSV hat sich für eine Gehaltsobergrenze im internationalen Profifußball ausgesprochen. Ziel sei es, die zunehmenden finanziellen Unterschiede zwischen den Vereinen zu nivellieren. "Fußballfremde Investoren" solle Einhalt geboten werden.

Ziel der Obergrenze für die Spielergehälter ist ein gesünderes Verhältnis zum Gesamtumsatz des Vereins. So würde "vernünftiges Wirtschaften belohnt und dem Wettrüsten der Investoren Einhalt geboten", sagte Hoffmann.

Für die Begrenzung der Spielergehälter hatte sich zuletzt auch Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge stark gemacht und dabei ein Eingreifen der Politik gefordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stefanibus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Profi, Gehalt, Forderung
Quelle: www.fussball.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2008 15:22 Uhr von Allmightyrandom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Eingreifen der Politik"---: Ja ne, ist klar.
Die Politik greift nichtmal beim Mindestlohn ein - soll aber den Höchstlohn zu Gunsten der Vereine die es sich nicht leisten können - beschränken.

Was ein Unsinn...

Wenn überhaupt wäre ein Limit für Spenden und "nicht selbst erwirtschaftetes Kapital" der Vereine eine Lösung. WAS ein Verein mit dem Geld macht sollte der Politik ziemlich egal sein.
Kommentar ansehen
17.10.2008 15:26 Uhr von flofree
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Fuzßball eine neu erfundene Sportart?
Kommentar ansehen
17.10.2008 15:32 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
warum sollte: die politik da eingreifen? tun sie doch bei manager-gehältern, mindestlohn und sonstigen dingen auch nicht....lächerlich
Kommentar ansehen
17.10.2008 15:39 Uhr von Carry-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warum? wenn ein verein geld hat und einen haufen davon einem spieler geben will, sollen sie doch! ob das geld durch erfolg verdient wurde oder von einem sponsor/investor kommt, ist doch egal.
Kommentar ansehen
17.10.2008 16:29 Uhr von ron11
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sollte: wirklich eingefuehrt werden, aber die clubs werden mittel und wege finden um dies zu verhindern

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?