17.10.08 13:54 Uhr
 234
 

Forschung: Künstliche Verbindung zwischen Hirn und Muskeln

Wissenschaftler und Forscher aus den USA haben eine Möglichkeit entwickelt, mit externen Schaltkreisen eine Verbindung zwischen Muskeln und Hirn herzustellen. Mit einer solchen Verbindung ist es ihnen gelungen, dass Affen mit gelähmten Armen diese wieder bewegen konnten.

Um dorthin zu gelangen, wurde den Affen gelehrt, ihre einzelnen Nervenzellen zu kontrollieren. Über eine Verbindung der Nerven mit Schaltkreisen eines Computers, lernten die Affen durch Impulse den Cursor im Rechner zu bewegen.

Nach einer Lähmung bestimmter Körperteile der Affen und gleichzeitigem Anschluss an den Schaltkreis, konnten die Affen diese Körperteile dennoch weiter benutzen. Mit dieser Forschung besteht nun ein künstlicher Weg, Signale vom Hirn direkt an die Muskeln weiterzuleiten.


WebReporter: -Darius-
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Verbindung, Muskel, Hirn
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2008 13:39 Uhr von -Darius-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist eine große Erkenntnis die, wenn es Funktioniert, vielen Menschen helfen könnte. Forschung ist eben doch die beste Medizin.. aber immer an Tieren?
Kommentar ansehen
17.10.2008 14:00 Uhr von anderschd
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das freut mich: aber ungemein. Schneller schneller.
Kommentar ansehen
17.10.2008 14:03 Uhr von Raptor667
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
die Idee ansich ist ok aber wieso müssen eigentlich immer die armen Affen herhalten? Gelähmte Affen...ja wenn man sie so Operiert das sie gelähmt sind...zum Kotzen.
Es gibt genug Kranke Typen die im Knast sitzen (Kinderschänder, Vergewaltiger, Massenmörder etc) wieso nicht die nehmen?
Kommentar ansehen
17.10.2008 14:43 Uhr von Allmightyrandom
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso immer die Verbrecher für sowas nehmen? Es gibt auch genügend kranke Menschen die nichts verbrochen haben und die bereit währen, an solchen Versuchen teilzunehmen...

Wieso also gleich an die Knackies denken?
Kommentar ansehen
17.10.2008 14:57 Uhr von -Darius-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja letzendlich dürfen die Wissenschaftler ja keine Tests an Menschen ausüben, wenn sie keine Gründe dafür haben...
Kommentar ansehen
17.10.2008 15:34 Uhr von Allmightyrandom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gründe: sollten aber eh vorhanden sein wenn man etwas erforscht - ansonsten wäre die Forschung ja reine Geldvernichtung und würde zu keinem Nutzen führen ;)
Kommentar ansehen
17.10.2008 18:22 Uhr von -Darius-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Klar ist die Forschung ein Grund an sich... aber das Testen an Menschen, darf ja net ohne besonderen Grund durchgeführt werden.... da liegt denke ichdas Problem.....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?