17.10.08 12:13 Uhr
 400
 

Deutschland: Heizöl-Lieferzeit von bis zu acht Wochen

Die sinkenden Ölpreise haben auch Nachteile für den Verbraucher, denn dadurch ist die Nachfrage nach Heizöl derart gestiegen, dass viele Lieferanten Lieferengpässe anmelden müssen.

Eine Sprecherin vom Mineralölkonzern Aral: "Unsere Kunden müssen jetzt sechs bis acht Wochen auf ihr Heizöl warten". Bei Shell ist eine Wartezeit von vier bis fünf Wochen einzukalkulieren.

Der Rohölpreis ist seit seiner Höchstmarke im Juli um 50 Prozent gesunken und hat das Heizöl um rund 30 Prozent günstiger gemacht. Das nutzen die Verbraucher nun aus und erzeugen den momentanen Lieferengpass.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: corazon
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Woche, Heizöl
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär
Postchef verlangt Nummernschilder für ca. eine Million Drohnen in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2008 12:07 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenigstens etwas, was im Moment billiger wird. Obwohl es lediglich im eigenem Interesse war, den Ölpreis zu senken.

Die Automobilbranche beklagt im Moment wahnsinnige Verluste und droht einzubrechen. Wenn die Leute nun auch noch den teuren Benzinpreis sehen, kaufen sie erst Recht kein neues Auto - und kein Benzin.
Kommentar ansehen
17.10.2008 13:21 Uhr von maki
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Künstliche Verknappung, damit der Kunde: erst bei hohem Preis kaufen kann. *g*
Kommentar ansehen
18.10.2008 10:35 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar: wenn die preise so niedrig sind werden viele nun ordern fuer den winter.........

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?