17.10.08 11:58 Uhr
 338
 

Forschung: Schwarze Löcher genauso alt wie die Sternensysteme

Wieder einmal muss die Wissenschaft Korrekturen an bisher als gesichert geltende Lehrmeinungen vornehmen. Diesmal geht es um das Alter der so genannten "Schwarzen Löcher".

Entgegen der bisherigen Lehrmeinung, dass die Schwarzen Löcher erst dann entstanden, als sich die Sonnensysteme bereits gebildet hatten, fand man nun heraus, dass es sie gleichzeitig mit Bildung der ersten Galaxien vor zwölf Milliarden Jahren gab.

Mit dem Teleskop konnten Forscher auf Hawaii beobachten, wie zwei Galaxien mit je einem Schwarzen Loch in ihrer Mitte, zusammenstießen. Die Wissenschaftler vermuten, dass es weitaus mehr Schwarze Löcher gibt, als man bisher angenommen hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Schwarz, Stern, Loch
Quelle: www.freenet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

106 Jahre alter Obstkuchen in der Antarktis entdeckt
Antarktis: Forscher finden 91 bisher unentdeckte Vulkane unter dem Eis
11,9 Lichtjahre - Wissenschaftler entdecken vier neue Exoplaneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2008 11:50 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Weltraum, unendliche Weiten ...

Und unendliche Antworten, dessen Fragen wir bis heute noch nicht einmal kennen.
Kommentar ansehen
17.10.2008 12:34 Uhr von Carandiru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich frag mich immer wie Forscher so etwas exakt feststellen können..
Ich mein,sie besitzen als einzige Quelle durch wohl nur das, was sie beobachten. Wie kann man auf diese Weise beispielsweise herausfinden, wie alt das Universum ist oder wie lange schwarze Löcher existieren.. irgendwie faszinierend.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Band "Belle and Sebastian" vergisst Schlagzeuger im Schlafanzug in Supermarkt
Sigmar Gabriel: Wir haben kein Linksterrorismus-Problem in Deutschland
Australien: Junge deutsche Auswanderin wird vermisst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?