17.10.08 10:39 Uhr
 281
 

Umfrage: Immobilienmakler haben ein schlechtes Image

In einer Imageumfrage der Fachzeitschrift Immobilien Zeitung haben innerhalb der Immobilienbranche die Makler den mit Abstand schlechtesten Ruf. Architekten genießen hingegen innerhalb der eigenen Branche das höchste Ansehen, wie ein aktuelles Imageranking zeigt.

Rund 1.700 befragte Branchenvertreter gaben den Bankern einen Mittelfeldplatz, obwohl ihr Ansehen durch die Finanzkrise arg gelitten hatte. Insgesamt sollten die Befragten 21 "Tätigkeitsfelder" beurteilen. Den zweiten Platz machten Fachanwälte vor Ingenieuren und Immobilienbewertern.

So wurde unter anderem nach dem Preis-Leistungsverhältnis der angebotenen Dienstleistungen gefragt. Bei Maklern fällt das Urteil der Hälfte der Befragten eindeutig aus. Sie verlangen "zu viel Geld für zu wenig Leistung".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umfrage, Immobilie, Image
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.10.2008 10:56 Uhr von Ice_Cream_Man
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Dazu gesellen dürfen sich: Autoverkäufer, Versicherungsverkäufer, Bänker und Anwälte.
Kommentar ansehen
17.10.2008 11:15 Uhr von MiefWolke
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da geb ich denen mal Recht. *Bei Maklern fällt das Urteil der Hälfte der Befragten eindeutig aus. Sie verlangen "zu viel Geld für zu wenig Leistung".*

Was machen die den, verlangen 2 Monatsmieten Provision damit sie eine Imobilie vermitteln, setzten aber nur popplige Anzeigen in Zeitungen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?