17.10.08 08:12 Uhr
 923
 

"Sturm-34"-Prozess: Bewährungsstrafen ausgesprochen

Der Prozess gegen die verbotene Nazigruppe "Sturm 34" wurde mit dem Ausspruch von Bewährungsstrafen beendet. Die beiden Männer wurden jeweils zu einer einjährigen und zehnmonatigen Haftstrafe zur Bewährung verurteilt.

Die beiden Männer hatten gestanden, auf einem Dorffest in Breitenborn, Passanten attackiert zu haben, wobei acht Besucher Verletzungen davon getragen haben. Ein weiterer Beschuldigter wurde zu 200 Stunden sozialer Arbeit verurteilt, ein anderer Angeklagter wurde freigesprochen.

"Sturm34" wurde im sächsischen Mittweida gegründet und wurde 2007 verboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wutanfall
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Sturm, Bewährung
Quelle: www.zoomer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2008 23:00 Uhr von Wutanfall
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Verbrechen aus Hass sind sehr widerwärtig und sollten meiner Meinung auch härter bestraft werden. Damit bekämpft man zwar nicht die Gesinnung von Nazis aber es könnte deutlich von Gewaltdilekten abschrecken.
Kommentar ansehen
17.10.2008 08:19 Uhr von veggie
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
billig: Die sind viel zu billig davongekommen - acht Verletzte und dann Strafen auf Bewährung? Besonders abschreckend wirkt das nicht.

/ironie on/
Da werden die Mitglieder der verbotenen Gruppe aber zittern und sich sofort auflösen.
/ironie off/
Kommentar ansehen
17.10.2008 09:16 Uhr von zupfzupf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wo liegt Mittwerde??? Mittweida in Sachsen kenne ich, aber Mittwerde? Schwach!
Kommentar ansehen
17.10.2008 11:48 Uhr von STG77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wäre es denn mal, wenn unbescholtene Bürger sich so eine Naziveranstaltung vornehmen? Dann geht die Heulerei los und die Spiegelköppe rufen die Polizei. Wie kann es sein das solche Schläger mit nichts als Müll in der Birne mit Bewährungsstrafen davon kommen. Darauf gesch*****, ob die noch zu diesem Verein gehörten. Die gingen da mit dem Vorsatz zur Körperverletzung hin. Ein halbes Jahr ohne Bewährung wäre mindestens angebracht gewesen. Toll, die haben gestanden und "bereut" wie auch sonst, wenn man von Dutzenden Leuten identifiziert werden kann....
Kommentar ansehen
17.10.2008 13:31 Uhr von STG77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
falke22: habs gelesen, sorry war wohl zu übermütig.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?