16.10.08 21:00 Uhr
 829
 

An der Frankfurter Börse stürzten die Kurse erneut ab

An der Frankfurter Börse ging es am heutigen Donnerstag für den Deutschen Aktienindex auf und ab. Zum Handelsende lag der DAX dann aber sehr deutlich im Minus. Der deutsche Leitindex büßte 4,91 Prozent auf 4.622,81 Zähler ein.

Noch etwas schlechter sah es beim MDAX aus, hier ging es um 5,66 Prozent auf 5.337,79 Punkte nach unten.

Größter Verlierer im DAX war der Wert der Deutschen Post mit einem Minus von 14,1 Prozent. Danach folgten die Anteilsscheine der Deutschen Börse (minus 12,1 Prozent), BASF (minus 9 Prozent), Bayer (Minus 8,6 Prozent), Allianz (minus 8,5 Prozent), sowie Deutsche Postbank (minus 8,4 Prozent).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankfurt, Börse, Kurs, Frankfurter Börse
Quelle: boerse1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2008 19:53 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Abwärtstrend ist sehr stark und wohl kaum zu bremsen. Die Tiefststände haben wir sicherlich noch nicht gesehen.
Kommentar ansehen
16.10.2008 21:35 Uhr von Slaydom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@wil: so krass musste es aber nciht abwärts gehen.
Es fing ja schon an, dass Öl verteuert wurde.
Dazu kam, dass viele Finanzgurus Billionen Euros verschleudert haben und jetzt die Angst der Börsianer.
Durch das überteuerte Öl wurde die Unter und Mittelschicht zu hart getroffen und konnte den Wirtschaftlichen bereich nciht mehr abdecken, so dass die Banken ins schwitzen gerieten und ihren Fehler nicht mehr rechtzeitig beheben konnten...
Es wird noch etwa 6 Monate so andauern und dann wird es sich langsam wieder beruhigen, also keine Panik Leute
Kommentar ansehen
16.10.2008 21:59 Uhr von maki
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, Dax & Dow: haben mittlerweile ganz gut aufgeholt (auf niedrigem Niveau natürlich).
Momentan: Dax=4881,5 / DOW = 8998,5 (letzterer seit 19:40 Uhr ohne irgendwelche Nervositäten stetig am Steigen, ersterer flackert ganz schön)

Wird sich also doch noch ne Woche hinziehn, bis der Dachs die 4000 von unten bekuckt (wenn die heute wohl zugesagten zugesagten Bürgschaften sich als die heisse Luft rausstellen, die sie nur sind).
Kommentar ansehen
16.10.2008 22:02 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: bei 9000 hat der DOW grad wieder abgedreht (und schliesst? bei 8989,2)
Kommentar ansehen
16.10.2008 22:37 Uhr von fiver0904
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf meinem Börsenticker ist alles mögliche im Plus, teilweise mit 8%, nur der DAX ist mit 11% im Minus O.ó
Kommentar ansehen
16.10.2008 22:45 Uhr von Bruder TOM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schaut euch die futures an da ist alles im plus...

Mal sehen wie lange diese News schon wieder auf der Titelseite steht...denn morgen ist sie schon wieder veraltet!
Kommentar ansehen
16.10.2008 23:23 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war mir klar, es wird noch härter kommen, demnächst haben wir beim DAX unter 4000 Punkte !
Kommentar ansehen
17.10.2008 02:19 Uhr von mobock
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
VW-Aktien: Na, dann schaut doch mal auf die VW-Aktien ...

Was da im Moment los ist (ein Hoch jagt das andere) ist nicht normal.

Hoffentlich schmieren die auch bald ab. Dann ist das Geheule gross!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?