16.10.08 19:34 Uhr
 36
 

Rom: Stardirigent Eschenbach spielte mit den Wiener Philharmonikern vor dem Papst

Für den deutschen Dirigenten und Pianisten sind Erfolg und Applaus keine Fremdwörter. Aber die Würdigung seiner Kunst durch Papst Benedikt XVI. ist für ihn auch etwas besonders. Zusammen mit den Wiener Philharmonikern dirigierte er am vergangenen Montag eine Symphonie von Bruckner.

Dieses Konzert war die musikalische Krönung beim "Festival Internazionale di Musica e Arte Sacra". Die Erlöse aus den verschiedenen Konzerten kommen den Kirchen im Vatikan und Rom für Renovierungsarbeiten zu Gute. Der Papst gratulierte persönlich Eschenbach für seine Leistung und sein Engagement.

Sehr bewegt sagte der Dirigent der dpa: "Es ist ein ganz großes Erlebnis für uns, in dieser wunderbaren Basilika vor dem Papst spielen zu können" und ergänzte: "Das bedeutet uns sehr, sehr viel, zumal das Konzert [...] den wichtigen Seiteneffekt hat, dass wir damit im Sinne des Stiftungsgedankens helfen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Rom, Philharmoniker
Quelle: www.klassikakzente.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2008 19:02 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Kulturfan habe ich mir erlaubt - obwohl es nicht in dieser Quelle steht - die gespielte Symphonie Nr. 6 von Anton Bruckner "einzufügen". Außer diesem Werk wurden auf Wunsch des Vatikans keine weiteren Stücke gespielt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?