16.10.08 17:18 Uhr
 596
 

Heidelberg: Autofahrerin wurde wegen miserablen Fahrstils geschlagen

Eine Autofahrerin stand vor einer roten Ampel. Ein hinter ihr wartender Autofahrer öffnete plötzlich ihre Autotür. Dann ergriff er die Frau und versetzte dieser einen Schlag ins Gesicht.

Nach Angaben der Polizei nahm der rabiate Autofahrer daraufhin wieder Platz in seinem Wagen und verfolgte die Frau.

Einige Zeit später ängstigte er die 23-jährige Frau erneut und drosch auf den PKW ein. Als Motivation für die Tat nannte er den miserablen Fahrstil der Frau.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autofahrer, Heidelberg, Heide, Fahrstil
Quelle: www.morgenweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2008 17:22 Uhr von borgworld2
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
OK bei einigen Autofahrern hab ich mir das auch schon des öftern gedacht, aber davon "träumen" und es umsetzen sind 2 verschiedene Sachen.
Da kann die Tante noch so scheisse fahren.
Hätte er sie angezeigt wäre für ihn besser gewesen und nicht so schmerzhaft für die Frau
Kommentar ansehen
17.10.2008 07:57 Uhr von Jaecko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieder meine Forderung: Führerscheinentzug auf Lebenszeit für den "Angreifer".
Kommentar ansehen
24.06.2010 14:55 Uhr von Maku28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
konsequent: wow Respekt ! Ich hab auch so eine Kollegin . Hab das Vergnügend sie öfter morgens vor mir zu haben. Auf dem Parkplatz gehts dann weiter - morgens noch völlig leer und sie braucht 3 mins um das Auto einzuparken. Sie achtet immer darauf , dass sie wirklich mittig in ihrer Lücke steht...und ich meine WIRKLICH mittig lol.

[ nachträglich editiert von Maku28 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?