16.10.08 16:47 Uhr
 2.953
 

Keine DRM-Geiselnahme bei Starcraft 2 & Diablo 3

Wie Rob Pardo, Vizepräsident der Designabteilung bei Blizzard, in einem Interview mit Wired.com verlauten ließ, sieht sein Unternehmen die Sicherung seiner Produkte durch die Anmeldung im Battlenet als vollkommen ausreichend an.

Ein DRM oder eine Online-Authentifizierung für den Single-Player Modus wird es demnach weder bei Starcraft 2, welche 2009 erscheinen wird (SN berichtete), noch beim darauf folgenden Diablo 3 geben.

Die Pläne, Blizzard-Produkte über die digitale Vertriebsplattform Steam vertreiben zu lassen, hatte Pardo kurzfristig stoppen lassen. Stattdessen denkt man darüber nach, die beliebten Games direkt übers Battlenet anzubieten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: abyssofeternity
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Geisel, Diablo, Geiselnahme, Diablo 3, StarCraft
Quelle: www.shacknews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2008 16:40 Uhr von abyssofeternity
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich eine Firma, die aufwacht. Restriktive Kopierschutzmaßnahmen, die hauptsächlich den zahlenden Kunden bestrafen, wie bei Spore, Bioshock oder dem kommenden Farcry 2 führen letztendlich dazu, dass die verantwortlichen Unternehmen Ihren guten Ruf beim Kunden verspielen.
Kommentar ansehen
16.10.2008 16:56 Uhr von Suppen.Kasper
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Hehe: Sehr schöne Überschrift. *g* Ehrlich.

Ich freue mich jedenfalls dass ich dann nicht so Probleme mit dem Kopierschutz haben werde wie bei Bioshock...es war pures Glück wenn das Spiel ab und zu mal meine originale (!!!) Spiel-DVD erkannt hat!
Kommentar ansehen
16.10.2008 16:57 Uhr von Ashert
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Im Starcraft Battlenet: gibts vieler Hacker, beliebteste HAcks sind übrigens
1. Autommining (Drohnen gehen automatisch Mineralien abbauen)
2. Massselect (alle Einheiten bis zu 200 sind angewählt! (normal sind 12)
3. Autobuilding, Gebäude produzieren am Fließband und lassen sich auch alle gleichzeitig anwählen
4. Maphack (ganze Karte am Anfang sichtbar)
5. Zerg Mineral Hack - unendlich Geld machen mit Drohnen Kill

nur 1. und 5. sind dabei übrigens durch Detektoren aufspürbar! Im Grunde ist das ganze Battlenet also ein Witz! Das ist genauso wenig ehrlich wie das für WoW oder sonsteins!
Kommentar ansehen
16.10.2008 17:03 Uhr von Ashert
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
nochwas: 6. Autoloading - Protoss Roboter und Carriers laden sich automatisch auf, wenn Mineralien verfügbar sind, das spart im Gegensatz zum Normalspieler auch viel Aufmerksamkeit!

7. AutoStim - Marines benutzen automatisch die Drogen wenn sie gebraucht werden, bzw. der Marine gerade angreift!

8. und dann gibts auch noch ein Hack, der ganz nach vorgefertigten Listen baut.

Wie gesagt ein WITZ! Das Battlenet ist im Grunde nur ein Wettbewerb darum wer am besten hackt und die besten Bots hat, Normalspieler sind da eher Exoten, die sind doch nur zum rushen da!
Kommentar ansehen
16.10.2008 17:13 Uhr von Ashert
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was ich damit sagen wollte: solche Hacks werden im Nachfolger mit Sicherheit auch alle funktionieren! darum sollte man sich den Kauf besser zweimal überlegen! Blizzard ist ja teils auch selber schuld, wenn man ständig meist nur stupide Wiederholungsaufträge im Spiel machen muss, die überhaupt kein IQ erfordern das lassen sich die Leute natürlich auch was dagegen einfallen!
Kommentar ansehen
16.10.2008 17:14 Uhr von s4ger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Ashert? Ich denke schon das sie wissen was sie tun und es gibt überall und immer Hacks wenn man lang genung sucht.

Ganz davon abgesehen liegt es auch am Spiel und nicht am Battlenet was überrings auch BattleNet 2.0 wird ob Hacks möglich sind.

Denke mit dieser Aussage wollten sie eher sagen, dass sie keinen großartigen Kopierschutz wollen sonderen, wenn es jemand online spielt das BattleNet als Beweiß für eine gekauft Version des Spiels ausreicht.
Kommentar ansehen
16.10.2008 17:37 Uhr von TrancemasterB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ashert: Du weisst aber schon das die von dir genannten Spiele uralt sind und übers alte Battlenet laufen?

meinst du nicht das Blizzard sich was einfallen lässt um den Cheatern auf die Finger zu klopfen?

Ausserdem wird es immer Cheater geben. Da kann man keien Vorsorge betreiben. Man kann nur auf die neusten hacks reagieren.
Kommentar ansehen
16.10.2008 18:05 Uhr von Misuke
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn schon: früher oder später fliegen diese Kiddies doch selbst auf und werden gebannt
dann is das Geheule gross wenn sie nicht mehr genügend Taschengeld für ein neues haben ^^

Ich werde mir beide holen und freudig über BattleNet spielen
wie auch schon sämtlich Vorgänger

Naja muss aber immer welche geben die was zum meckern haben weil ein Konzern nicht die Daumeschraube anzieht

Hut ab vor Blizzard für diesen Schritt und ich glaube die Community wirds ihnen danken
Kommentar ansehen
16.10.2008 18:52 Uhr von CAA
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
fantastisch: nachdem ich schon auf spore verzichtet habe und auch auf farcry 2 sowie RA3 verzichten werde, wegen dem effektlosen kopierschutzmüll, 2 spiele auf die ich mich wie verrückt freue und sie nicht wegen dem kopierschutz im regal stehen lassen

\o/
Kommentar ansehen
17.10.2008 10:30 Uhr von Michimon25
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Abschreckung: Solche Kopierschutzmassnahmen sind für mich ein eindeutiges Argument gegen einen Kauf. Hatte letztes Jahr ein Spiel das man nur 3mal installieren "kann". Laptop und Desktop PC .. durch nen Geldsegen stand eine PC Aufrüstung an und nun? Support kontaktieren .. oder einen Crack runterladen obwohl man das Orginal besitzt. Verrückt..
Kommentar ansehen
17.10.2008 13:24 Uhr von Kahra be Far
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: Die Spiele direkt übers Battlenet zu vertreiben ist doch das gleiche wie über Steam. Nur eben ne andere Plattform.

Ansonsten natürlich sauber, dass sie diesen Onlineregistrierungsquatsch nicht mitmachen. Das ist einer der Gründe warum ich mir Alarmstufe Rot nicht kaufen werden. Es gibt genug gute Spiele die ihr Geld wert sind.
Kommentar ansehen
18.10.2008 20:24 Uhr von DerBibliothekar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sins of a Solar Empire, war da noch besser: "Features:
-Marketingbla Grafik
-Marketingbla spielkonzept
-No Copy Protection, Customers are not Criminals."
Kommentar ansehen
20.10.2008 21:01 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ashert: wenn du so billig bist und cheats benutzt?
Aber ehrlichkeit zählt ja leider schon lange nicht mehr im Internet...

Übrigens haben alle Cheater kleine .... na ihr wisst schon^^
und die frauen haben kleine Mö....^^ na ihr wisst schon^^

Aber ich werde genau die beiden Spiele auf jeden fall Original kaufen, die Vorgänger waren schon mehr als klasse

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Diablo 3": Game Director Josh Mosqueira verlässt Blizzard
"Ghostbusters": Computerspiel kommt im "Diablo 3"-Gewandt daher
Arbeitet Blizzard an einem "Diablo 3"-Nachfolger?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?