16.10.08 13:57 Uhr
 434
 

Kongo: 100 Menschen ermordet

Ugandische Rebellen haben in einem Dorf in der Demokratischen Republik Kongo 100 Menschen ermordet und ungefähr 80 Kinder entführt. Das Massaker wird der "Widerstandsarmee des Herrn", kurz LRA, genannt und ihrem Führer Joseph Kony zugeschrieben.

Diese Gruppe besitzt eine 20-jährige Bürgerkriegserfahrung in Uganda und terrorisiert seit September Dörfer in Kongo im Sudan, 50.000 Menschen sind bereits geflohen. Die LRA ist dafür bekannt zahlreiche Kindersoldaten einzusetzen.

Kony weigerte sich im Frühjahr einen Friedensvertrag zu unterschreiben. Schon seit längerem wird deshalb, wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit international, nach ihm gefahndet.


WebReporter: Wutanfall
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, 100, Kongo
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2008 13:48 Uhr von Wutanfall
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Kongo, der vergessene Krieg oder auch der Weltkrieg Afrikas genannt, wird wohl nie zur Ruhe kommen weil solche bestialischen Menschenschlächter wie Kony nicht zu greifen sind.
Kommentar ansehen
16.10.2008 14:52 Uhr von KingPR
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wutanfall: Die Tutsimilizen brauchen keinen Anführer die machen auch ohne weiter, von daher gibt es erst Frieden wenn die alle zu alt oder tot sind um weiter zu machen.
Kommentar ansehen
16.10.2008 21:32 Uhr von Noseman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mal eine Frage: Ich kenne mich ja nicht so dolle aus.
Der Joseph Kony ist doch bestimmt ein Islamist, oder? Sonst veranstalten solche Massaker doch niemand.

Naja, könnte auch so`n anarchistischer Nihilist sein; von christlichen Werten dürfte der jedenfalls noch nie was gehört haben.
Kommentar ansehen
17.10.2008 11:08 Uhr von Bleifuss88
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Noseman: Wieso jetzt Islamist? Steht doch nirgends geschrieben. Und warum sollten andere solche Massaker nicht veranstalten?

Naja ich bin mit der Kongo-Geschichte nicht sonderlich vertraut. Ein Krieg den die Welt nicht braucht, der keinen interessiert und keine Sieger hat. Die schwarze Seite Afrikas eben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?