16.10.08 12:33 Uhr
 225
 

Viele Flüchtlinge in Griechenland erkrankt

Hunderte von Flüchtlingen, die auf der griechischen Insel Lesbos leben, haben auf Grund des Genusses von verseuchtem Trinkwasser schwere Erkrankungen zu beklagen. Als Grund dafür wurden nicht mehr moderne Wasserpumpen und defekte Toiletten genannt.

Ein Vertreter der Polizei äußerte, dass die Erkrankten nicht in Krankenhäusern eingeliefert werden können, da sie in zu einer großen Zahl sind und ihre schlechte Verfassung dies nicht zuließe. Ärzte haben daher direkt vor Ort ihre Arbeit aufgenommen.

Auf der Insel leben 600 Flüchtlinge, viele von ihnen stammen aus Somalia und Afghanistan. Das Lager wurde mehrmals wegen der mangelnden Hygiene und harten Vorgehen gegen die Flüchtlinge international an den Pranger gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wutanfall
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Griechenland, Flüchtling, Grieche
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2008 12:28 Uhr von Wutanfall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Illegale Einwanderer sind nirgendwo willkommen. Auch wenn es Kriegsflüchtlinge sind sind solche Elemente nicht erwünscht und das lässt man diese Menschen auch spüren.
Kommentar ansehen
16.10.2008 13:30 Uhr von stefanosxx
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
wayne sollen se dahingechickt werden wo se hergekommen sind...sie sind illegale migranten was erwartet die? Dass sie in Luxushotels empfangen werden?..ich kann mir gut vorstellen, dass es im de, Land wo sie lebten gar nicht anders abgelaufen ist, nur hat man jetzt jemaden an dem man meckern kann etc...
Kommentar ansehen
16.10.2008 13:56 Uhr von Lord Kraligor
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
stefanosxx: Das ist so arm..

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?