16.10.08 11:19 Uhr
 2.062
 

Wuppertal: Raub in einer Spielhalle mit Missgeschicken

Ein 29-jähriger Mann hatte in der Nacht zum Donnerstag versucht, eine Spielhalle in Wuppertal auszurauben. Er bedrohte eine Angestellte mit einem Messer und forderte die Tageseinnahmen.

Bei dem Versuch, die Kasse zu öffnen, brach der dazugehörige Schlüssel ab. Daraufhin kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, der Täter umklammerte den Hals der Frau. Doch die Angestellte wehrte sich. Und so kam es dazu, dass der drogenabhängige Täter eine Treppe herunter fiel.

Die 43-jährige Frau reagierte schnell und schloss die Tür vor dem Treppenabsatz zu. Die verständigte Polizei konnte den Mann festnehmen. Die Frau trug leichte Verletzungen davon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Spiel, Raub, Wuppertal, Missgeschick
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Frau setzte ihren Ex-Mann splitternackt in einem Wald aus
Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens
Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2008 11:52 Uhr von gmaster
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
nicht schlecht respekt
Kommentar ansehen
16.10.2008 12:35 Uhr von sn_krieger
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
krass ^^: Hut ab!

Ich war selber mal in einer Spielhalle (Automaten gewartet), als diese ausgeraubt wurde, auch mit einem Messer, war auch nicht sonderlich erfolgreich. Der Typ hat von der Bedienung vlt. 300€ bekommen und hat dann beim rausrennen noch die Hälfte verloren... War echt komisch...
Aber man hat wirklich ein mulmiges Gefühl, wenn der Typ da am Ausrasten ist und wild mit seinem Messer rumfuchtelt! Nach der ganzen Aktion hat mich dann ein Gast vollgepöbelt, warum ich nichts unternommen hätte... Mal ehrlich, was soll ein unbewaffneter gegen einen bewaffneten Räuber machen (außer, er fällt zufällig und glücklicherweise die Treppe runter) ???

Das beste in solch einer Situation ist dann immer, dem "Angreifer" das Geld zu geben, anstatt Verletzungen oder gar schlimmeres in Kauf zu nehmen. War auch die Aussage des Spielhallenchefs.

Ich wünsche jedenfalls keinem, in solch eine Situation zu kommen, da geht einem echt die Muffe!

MfG

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?