16.10.08 08:36 Uhr
 9.352
 

Erste Szenenbilder zum kommenden Star Trek Film zeigen Spock, Kirk und die Crew

Die heute veröffentlichten ersten echten Szenenbilder zum kommenden Star Trek Film von Lost Regisseur J.J. Abrams zeigen viel vom neuen Design des Star Trek Films. Auf den Bildern sind unter Anderem die Brücke, ein Eisplanet und eine Raumschlacht zu sehen.

Zur Neugestaltung der Star Trek Brücke erklärt Produzent Damon Lindelof, dass man alles in Bezug auf Funktionalität gestaltet habe. Ebenfalls markant ist die neue, schwarze Uniform von Captain Kirk, der, so Lindelof, in einen Kampf verwickelt wurde.

Das Bild der "U.S.S. Kelvin" zeigt diese in einem offenbar Starken Gefecht. Die Verwendete Schiffsklasse ist neu und war noch nie für Trek-Fans zu sehen. Offenbar spielt ein Teil der Handlung auf diesem Schiff. Auch Gegenspieler "Nero", gespielt von Eric Bana, ist auf den neuen Aufnahmen zu sehen.


WebReporter: crashkiddy13
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Star, Film, Star Trek, Szene, Crew
Quelle: www.treknews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Quentin Tarantino möchte gerne nächsten "Star Trek"-Film drehen
"Star Trek"-Schauspieler George Takei dementiert sexuelle Belästigung
"Star Trek"-Legende Patrick Stewart nimmt jeden Tag Marihuana zu sich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2008 01:14 Uhr von crashkiddy13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zwiegespalten. Auf der einen Seite sieht das neue Design wirklich frisch aus - an das liebgewonnene Star Trek hält es sich doch weniger. Spock jedoch sieht großartig aus - Lenoard Nimoys jüngerer Zwilling! Man darf gespannt sein. Die Bilder gibt es übrigends bei der Quelle.
Kommentar ansehen
16.10.2008 08:43 Uhr von TheJudger
 
+9 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.10.2008 09:00 Uhr von rolf.w
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@TheJudger: "...mit den alten Darstellern oder gar mit den Star Trek-Filmen!!!"

Die "alten" Darsteller sind mittlerweile 40 Jahre älter als zu Enterprise-Zeiten, aus den Fugen geraten, oder tot.
Das Neue Design, nunja, Du möchtest wahrscheinlich eher Nostalgie, aber dann hat man antikes Design im futuristischem Film. Bei den ganzen Raumschiffen und Zeitabständen ist ein neues Design realistischer als ein altes.
Nur bei den Schauspielern, da gebe ich Dir Recht. Wahrscheinlich frisch von der Akademie oder aus irgendwelchen unbekannten Soaps rekrutiert. Ist halt billiger als bekannte Größen zu nehmen. Ich finde es schade, dass man anscheinend versucht, die alte Crew mit neuen Gesichtern zu kopieren. Das ist viel störender, als wenn man einfach eine neue Crew eingesetzt hätte.
Kommentar ansehen
16.10.2008 09:00 Uhr von Lefti02
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
ich weiß ja nich diese Frischzellenkur steht dem Kult absolut nicht, zumal ich Ähnlichkeiten zur Stamm-Crew nur erahnen kann.

Ist schon irgendwas zur Story von ST11 bekannt?
Kommentar ansehen
16.10.2008 09:14 Uhr von uhrknall
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Erst mal sehen, was die Schauspieler so können. Neugierig bin ich auf jeden Fall.

Hoffentlich wird der Film besser als Nemesis, denn Filme, wo der gute X den bösen Y bekämpfen muss, gibt es schon mehr als genug.
Ich will wieder Abenteuer und Niveau!! Das hatte Star Trek anderen SciFi-Serien oder Filmen immer voraus.
Kommentar ansehen
16.10.2008 09:20 Uhr von TheJudger
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Warum nicht einfach anknüpfen wo man aufhörte? Das mein ich ja, es paßt überhaupt nicht, daß nun die alte Enterprise-Crew mit einem Prequel oder sonstigen komischen Film-Gedanten-Gängen durch neue Gesichter wiederbelebt werden soll!

Es wäre sinnvoller und auch spannender wenn man einfach bei der Enterprise E oder F oder sonst wo ansetzen würde, eben wo es zuletzt aufhörte.

Oder aber man könnte doch einfach neue Wege bei den Star Trek-Filmen gehen. Man hat damals die Chancen verpaßt der Voyager einen Film zu gewähren, ebenso bei Deep Space Nine!

Zu Star Trek gehört nun mal ein bestimmtes Flair, eine gewisse Atmosphäre, die jedoch leider mit der neu auferlegten Serie "Enterprise" komplett verloren gegangen ist. (Finde ich)
Kommentar ansehen
16.10.2008 09:39 Uhr von Pilot_Pirx
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
wieder mal irgendwelche Milchreisbubis: ob die überhaupt schauspielern können?
Und wohl insgesamt ziemlich überzeichnet/überstilisiert (z.b. dieser eine "Alien").
Wird wohl der endgültige Ausverkauf sein.:(

Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Kommentar ansehen
16.10.2008 09:51 Uhr von Zerebro
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Wenn ich das hier richtig verstehe:

Die Kelvin ist ein Schiff der Föderation, es ist älter und kleiner als die Enterprise. Diese Schiffsklasse wurde bisher noch nie gezeigt. Das Kommando über die Kelvin hat Captain Robau (gespielt von Faran Tahir). George Kirk (gespielt von Chris Hemsworth), James Kirks Vater, ist sein erster Offizier. Laut Trekmovie.com werden wir die Brücke des Schiffes zu sehen bekommen. Sie soll ein älteres Design haben als die Enterprise und weitaus "belebter" wirken. Zudem werden wir auch hier Korridore, die Krankenstation und den Maschinenraum zu Gesicht bekommen.

bedeutet dass das vor der alten Enterprise spielt:
(...James Kirks Vater ist der erste Offi.)
Kommentar ansehen
16.10.2008 10:16 Uhr von 16669
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
diese ständige nörgelei ich kann´s nicht mehr hören. ich bin ganz froh darüber, dass der startrek-kult nicht ganz verschwindet.

ob der film später sehenswert ist, wird sich doch noch zeigen, aber schon vorher rumzumosern finde ich daneben.

übrigens, ganz unbekannt sind die darsteller nicht. zumindestens den darsteller des jungen spock kennt man aus der serie "heroes" als "sylar".

und eric bana, der den nero spielt, sollte auch jedem bekannt sein.
Kommentar ansehen
16.10.2008 10:23 Uhr von vostei
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Star Trek ist Gesetz ^^: Ich werde, wie immer bei neuen Star Trek Movies ins Kino spazieren und mir das Ding in aller Ruhe reinziehen - beurteilt wird hinterher.

Wann kommts ins Kino??? *lechz*
Kommentar ansehen
16.10.2008 10:29 Uhr von lugfaron
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Fang di Katz und 16669: ich kann euch hier nur zustimmen :D

das is aber alles auch immer wieder geschmackssache.... und auf objektiver basis is das sowieso nie zu schaffen eine ordentliche diskussion hier zu führen... ich mein... ich hab bei weitem ni alle folgen von Star Trek gesehen... verstehe vll alle hintergründe ni... aber ich mein wenn ein film für FANs gemacht wird und keinem einen ordentlich einstieg in dieses riesige Franchise gibt.... und das geht nur über simple storylines... dann wäre den entwicklern höchste unwirtschaftlichkeit vorzuwerfen -.- und das ist nun mal leider nur über eine modernisierte version von Star Trek zu schaffen... kein mensch will heute mehr den fettgewordenen alten James T. Kirk sehen... und mit sicherheit würde auch kein "nicht-Hadcore-Trekkie" ein film sehen wollen der die spezialeffekte aus der steinzeit hat...

mfg
Kommentar ansehen
16.10.2008 10:32 Uhr von loop2000
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich sollte man erstmal abwarten und sich kein vorschnelles Urteil bilden, aber die Crew sieht doch wirklich aus, wie aus ner Folge "Grays Anatomy". Es ist doch eher unrealistisch, dass irgendwelche Mit- oder End-Zwanziger ein Raumschiff durchs All steuern. Dann wäre mir Scott Bacula als Captain doch echt wieder lieber.
Kommentar ansehen
16.10.2008 10:57 Uhr von Carry-
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@loop2000: "Es ist doch eher unrealistisch, dass irgendwelche Mit- oder End-Zwanziger ein Raumschiff durchs All steuern" - sagt wer? die crew eines flugzeugträgers ist im schnitt auch "nur" anfang/mitte zwanzig. ausserdem spielt der film doch am anfang von kirks karriere, er ist also noch lange nicht captain.
Kommentar ansehen
16.10.2008 11:16 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@carry: davon abgeshen, dass es um Filme geht - @RL werden es ältere und erfahrene Astronauten sein, die zB zu einer Marsmission starten...

1. Erfahrung
und
2. je älter, desto besser verkraftet mensch die Strahlenbelastung - is´ tatsächlich so...
Kommentar ansehen
16.10.2008 11:52 Uhr von Elric73
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich bin wirklich ein großer ST-Fan. Und ich fand die Serie "Enterprise" auch sehr gut, auch wenn sie leider ein paar Logik- und ST-geschichtliche Fehler aufwies. Ich fand es übrigens auch sehr schade, dass sie so schnell abgesetzt wurde.
Ich werde mir mit Sicherheit auch den neuen Film anschauen, aber ich bin von der Story, bzw. dem Setting alles Andere als überzeugt.
Wenn hier ein Schritt zurückgegangen wird, warum dann nicht mit der "Enterprise"-Crew. Die Schauspieler waren echt gut.
Und warum müssen unbedingt wieder Kirk und Spock auftauchen. Die verbindet man einfach mit bestimmten Gesichtern. Und wenn man neue Fans mit diesem Film gewinnen will, ist es Denen eh egal, wie die Charaktere heißen, die kennen wahrscheinlich nicht mal einen Film oder eine Folge mit Kirk und Co.
Meiner Meinung nach hätte man bei den Filmen weiter nach vorne blicken sollen.
Vielleicht, wie schon von Jemandem vor mir erwähnt, nochmal was mit DS9 und Voyager. Da gabs doch noch genug Stoff um locker nen Film zu drehen.
Und dann hätte man vielleicht auch wirklich eine neue "Enterprise"-Crew einführen können, die ST in ein "neues Jahrtausend" führt.
Und wer behauptet, dass die Zukunft schon gespielt sei, ist wohl leider frei von jeder Phantasie. Die Zukunft existiert noch nicht, also kann sie auch nicht gespielt sein, und man kann sie so weiterentwickeln, wie man es sich vorstellt.

Das ist meine Meinung dazu, und ich werde mir den Film, trotz Allem auf jeden Fall ansehen, und danach über die Qualität der Schauspieler und des Films urteilen.
Kommentar ansehen
16.10.2008 11:57 Uhr von loop2000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Carry-: also das ist vielleicht das Durchschnittsalter der gesamten Besatzung, aber beispielsweise Captain Michael Manazir und Commander Chris Bolt von der USS Nimitz sind auf jeden Fall schon älter als Anfang/Mitte 20.

Dass die Akademiezeit Teil der Handlung ist, hatte ich jetzt vergessen. Auf dem Foto von der Brücke sieht es aber schon irgendwie so aus, als wäre der junge Kirk der Captain.
Kommentar ansehen
16.10.2008 11:59 Uhr von oralke
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Kinder im Weltall: Der Makenbildner hatte bestimmte ne Menge zu tun um die
Pupertätspickel wegzuschminken.
Ist klar, in der Zukunft wird das Welttall von Teenes erforscht.
Kommentar ansehen
16.10.2008 12:15 Uhr von loop2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Realismus: @vostei: Du hast natürlich Recht. Es ist nur ein Film.
Aber ein Teil der Faszination von Star Trek ist für mich, dass alles schon irgendwie durchdacht ist und jedenfalls den Anschein von Realismus hat, bzw. man könnte sich schon irgendwie vorstellen, dass das irgendwann einmal mal unter Umständen so sein könnte.
Sobald aber Filme oder Serien in sich schon unrealistisch wirken, z.B. "Vulcano", "Deep Blue Sea" oder auch "Alarm für Kebap 11: Die Dönerpolizei;-)", dann dienen sie mir echt höchstens noch zur Belustigung aber nicht wirklichen zur Unterhaltung. Muss aber hin und wieder auch sein;-)
Kommentar ansehen
16.10.2008 12:19 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht: ein wenig aus wie Playmobil...zumal dem Jüngling auf dem Stuhl des Captains niemand die Rolle abkauft...sieht aus wie GZSZ The Next Generation. Die Bilder haben nicht überzeugt...ich werde auf den Film warten und Ihn mir anschauen...mal sehen was dabei raus kommt.
Kommentar ansehen
16.10.2008 13:08 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin skeptisch die Bilder sehen aber (soweit man das sagen kann) erstmal gar nicht so schlecht aus. Ich hoffe Abrams weiß genau was er da tut, bin gespannt auf den Film.
Kommentar ansehen
16.10.2008 13:31 Uhr von BEEjayHerne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich versteh: nicht warum ihr alles so rumjammert?

Kaum sind neue Gesichter zu sehen heist es den hier =>"Ach du schei***!!!"

Bei Batman Beginns war es nicht anders.

Wer will denn Owen Wilson als Pille sehen oder Keanu Reeves als Kirk?

Und die letzte folge ist auch von nem anderen Produzenten gedreht worden, seine aussage war doch das der letzte Teil auch der letzte sein sollte!

Ausserdem JJ Abrams hatte doch bisher recht gute Filme gemacht, warum soll er schlecht werden?

Der Film soll auch die Anfänge erzählen, denke das man dort keine 40 Jährigen leute reinsetzen sollen, da gehört nen bisschen milchbubi hinzu.

Wenn es euch nicht gefällt, bleibt es euch doch frei selber ein Teil zu machen ;)
Kommentar ansehen
16.10.2008 14:21 Uhr von MaRAGE
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Viele Leute beziehen einen bestimmten Namen auf ein bestimmtes Gesicht (Anders wär´s ja auch schlecht).
Wenn man z.B Rocky hört hat jeder das Gesicht von Sylvester Stallone vor seinem geistigen Auge.

Ist halt bei den im Film vorkommenden Figuren nicht anders. Und zu deinem Beispiel mit Badman:
- Jeder verbindet Badman mit ner Figur im schwarzen Umhang :)
-------
So genug über Psychologie geredet ;)

Denkt auch mal das der Film floppen wird. Natürlich ist die alte Crew (und Technik) längst verstaubt, aber gerade das hat den Charme ausgemacht.
Kommentar ansehen
16.10.2008 15:31 Uhr von mech-fighter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich: find die neue brücke geil :)
Kommentar ansehen
16.10.2008 15:46 Uhr von ylarie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich stört ist das gleiche wie schon an der Enterprise-Serie die den Beginn der Föderation zeigen soll
Es spielt alles weit vor der Zeit von Jim Kirk und seiner Enterprise, optisch und technisch sind sie allerdings alle weit voraus.

Gut, die Zeiten haben sich geändert. Aber ich finde es lächerlich zu sehen dass es am Beginn tolle silberne Schiffe gegeben haben soll, mit viel Technik und großen Bildschirmen, und der Nachfolger, eben Kirks Enterprise, sieht wie ein Plastikbausatz aus, ohne Bildschirme, und nur noch mit komischen Konsolen.
Die Föderation wird wohl kaum einen Rückschritt in der Technologie gemacht haben.
Kommentar ansehen
16.10.2008 15:48 Uhr von Stuffinator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
omg lol, also ich kann getrost auf alte Säcke verzichten, die sich da arthritisartig über die Leinwand quälen!

was zum Henker erwartet ihr? kennt ihr ein Mittel gegen das Altern oder wie könnt ihr nur glauben, dass man Filme mit Schauspielern aus über 40 Jahre alten Schinken wiederbesetzt?

die Schauspieler sehen klasse aus, das Raumschiff sieht klasse aus und die Action und die Effekte werden sicher auch genial aussehen!

Klar waren die alten Star Trek - Filme geil und sind immernoch Klassiker, aber Klassiker sollte man eben nicht erneut auf die Leinwand bringen, denn dann wären es keine Klassiker mehr! Bleibt realistisch und heult nicht rum, bevor ihr den Film nicht gesehen habt! Ihr klingt ja, wie kleine Kindergartenkinder, die nur alles nach ihren Wünschen wollen und nicht objektiv urteilen können!

man man man

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Quentin Tarantino möchte gerne nächsten "Star Trek"-Film drehen
"Star Trek"-Schauspieler George Takei dementiert sexuelle Belästigung
"Star Trek"-Legende Patrick Stewart nimmt jeden Tag Marihuana zu sich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?