16.10.08 08:25 Uhr
 5.910
 

Hessen: Anschlag auf fahrenden ICE

Unbekannte haben in Hessen von einer Brücke aus mit starkem Licht den Fahrer eines ICE geblendet. Anschließend wurde der fahrende Zug mit Steinen beworfen. Um den entgegenkommende ICE zu informieren, setzte der Lokführer ein Notsignal ab. Dieser bremste dann rapide ab.

Die Bundespolizei untersuchte nun das Gleisbett und fand dabei mehrere bis zu fast einen cm dicke Steinplatten.

Verletzte gibt es nicht zu beklagen. Die Bundespolizei setzt die Ermittlungen fort.


WebReporter: chriz82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Hessen, ICE
Quelle: www.express.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.10.2008 08:29 Uhr von MiefWolke
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Haüfen sich die News über anschläge auf Züge ???

Sowas hab ich ja noch nie gelesen, das ein Zugführer geblendet worden ist.
Was müssen die für ein licht benutzt haben, oder ist der Zug gerade nur 20km/h gefahren ??

Hoffendlich erwischen sie endlich mal solche Trottel und tuen ein Exemple Stautieren mit heftigen Strafen, ach ein Wunschtraum.
Kommentar ansehen
16.10.2008 08:32 Uhr von Lustikus
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
der Zug fährt ansich automatisch - das bringt =0 den Führer zu blenden...
Kommentar ansehen
16.10.2008 08:34 Uhr von Captain_Flint
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Dummheit ist halt nicht auf bestimmte Regionen beschränkt!
Ich frage mich täglich, wie die Menschheit es immer wieder schafft noch dümmer zu werden.
Kommentar ansehen
16.10.2008 08:35 Uhr von jaykaysven
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Gibts doch nicht Ich vermute fast das es wieder irgendwelche Jugendlichen waren die sich nichts dabei gedacht haben. Ich möchte mir garnicht vorstellen was passiert wenn ein vollbesetzter ICE in einen zweiten rast.
Scheint ja echt ein neues Massenhobby zu sein, Gegenstände auf Fahrende fortbewegungsmittel zu werfen.
Wird wirklich Zeit das man den Leuten mal zeigt das es SO nicht gehen kann!
Kommentar ansehen
16.10.2008 08:36 Uhr von TheJudger
 
+20 | -10
 
ANZEIGEN
Ah Al-Kaidaaaa: Wahrscheinlich wieder diese bösen Islamisten-Terroristen!

:-)
Kommentar ansehen
16.10.2008 08:40 Uhr von Thani
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Schon krank was so manchen Leuten einfällt...
Warum macht mann eigentlich einen Anschlag auf einen Zug, was bringt einem das??
Zum Glück habens keinen verletzt...
Kommentar ansehen
16.10.2008 09:11 Uhr von Kyklop
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Vielleicht würde es denjenigen gut tun: wenn man sie zu Sozialdienst verdonnert oder in einen Drill Camp schickt!
Kommentar ansehen
16.10.2008 09:44 Uhr von i.kant
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Jaykaysven: wieso wieder jugendliche ?? ist dir entgangen das der trottel mit dem holzscheit kein jugendlicher, sondern eindeutig ein gestörter erwachsener mensch war ?? immer de jugendlichen alles unterschieben find ich ein wneig hahnebüchen, vor allem wenn keinerlei beweise oder indizien vorliegen ... wie sie es in diesem fall einfach nicht tun und in den fällen die ich mitbekommen habe ebenfalls nicht ...
Kommentar ansehen
16.10.2008 11:55 Uhr von WyverexAuctor
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und morgen bekommen wir dann noch ein neues Anti-Terror-Gesetz mit Totalüberwachung für sämtliche Jugendliche, die sich in der Nähe von Steinen aufhalten oder Taschenlampen besitzen.
Kommentar ansehen
16.10.2008 12:39 Uhr von JoeGame
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ja der ice fährt automatisch, so lange der triebfahrzeugführer alle paar sekunden auf ein pedal am boden steigt. von daher war das blenden sinnlos.
und das mit der schafherde war ein recht großer zufall...normalerweise kann ein ice auch weitaus größere und schwerere hindernisse aus dem weg rammen, ohne zu entgleisen.
auf allen möglichen internetseiten findet man sogar videos, in denen 20-tonner einfach von zügen entzwei gerissen werden. die züge fahren einfach weiter.
glaubt mir...die sicherheitsvorkehrungen im und um den ice sind sehr stark...wegen ein paar steinchen wird keiner verletzt...geht höchstens der ice etwas kaputt
Kommentar ansehen
16.10.2008 15:20 Uhr von Falkone
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bei einem richtigen ICE ist blenden sinnlos: da er so schnell fährt, das der "Führer" des Zuges davon gar nix mitkriegt.

Da aber in Deutschland ja die ICE´s so schnell sind (Spitzname Wackeldackel etc) wie eine Trabbi-Rallye,...... könnte es schon sein, das der Lokführer 3 Minuten ins Taschenlampenlicht schaut....
Kommentar ansehen
16.10.2008 16:22 Uhr von DirkKa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Kyklop @i.kant: @Kyklop : Besser und effektiver als Sozialstunden fände ich es, wenn diese Typen bei einem Zugunglück oder bei schweren Autounfällen die sterblichen Überreste der Opfer aus den Trümmern holen müssten. Vielleicht würden den Typen dann endlich mal die Augen aufgehen, wenn sie sehen, was durch solche "Späße" entstehen kann.

@i.kant : Stimmt leider, es sind nicht nur Jugendliche die solchen Scheiss im Kopf haben. Das erinnert mich an die Typen, die Mehl- und Zuckertüten aus dem 13. Stock geworfen haben, die waren immerhin auch schon zwischen 22 und 24 Jahren alt. Kranke Welt.
Kommentar ansehen
16.10.2008 16:59 Uhr von a.maier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Lokführer: wurde mal durch einen Laserpointer geblendet. Dadurch wurde die Netzhaut geschädigt und er 3 Monate Krankgeschrieben. Auch wenn der ICE automatisch fährt, muß der Lokführer bei eventuellen Notfällen eingreifen können.
Kommentar ansehen
16.10.2008 20:26 Uhr von JoeGame
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Falkone: der spitzname "Wackeldackel" ist kein spitzname für ice 1 oder ice 3...das ist der spitzname für den ice t...den ice mit neigetechnik. der ist langsamer als der 3er (der übrigens auch nur mit 300 fährt mit personen an bord, 330 ist spitze @ falke22) aber im endeffekt schneller am ziel.
der ice ist immernoch der beste zug der welt
(magnetschwebebahnen ausgenommen)

und wer jetzt mit dem tgv kommt, der auf einer geraden strecke ohne passagiere natürlich schneller war als der ice auf kurvigen deutschen strecken, der soll mal in einem tgv mitfahren und den komfort und die gemütlichkeit mit der eines ices vergleichen.
konservendose lässt grüßen =)
Kommentar ansehen
16.10.2008 20:33 Uhr von JoeGame
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ a.maier: ich weiß ja nicht, wo du die geschichte her hast, aber ich will dich sehen, wie du einen triebfahrzeugführer eines ices in voller fahrt mit nem laserpointer blenden willst.
selbst in bahnhöfen hat der ice eine durchfahrtgeschwindigkeit von 160 km/h.
viel glück beim versuchen...ich nehme an, um schäden an der netzhaut zu verursachen, musst du ihn schon ca 30 sekunden damit blenden...kannst ja hinterherrennen.

und mal als beispiel (auch hier ist es mir klar, dass es ausnahmen bzw fehler im system gibt): der ice ist so voll gestopft mit elektronik, der hält von selber an, wenn ein schaden an einem waggon festgestellt wird...wenn der lokführer länger als 20 oder 30 sekunden nicht auf sein fußpedal drückt oder dauerhaft darauf bleibt, bekommt er ein warnlicht, danach einen warnton und danach führt der ice von alleine eine notbremsung durch.
sollte dem lokführer also etwas passieren, herzinfarkt oder ähnliches, hält der ice nach einer minute an.
Kommentar ansehen
16.10.2008 22:14 Uhr von DirkKa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@JoeGame: Es gibt auch bessere Laserpointer als die Teile, die du jetzt vermutlich meinst.

Hier ein paar der kleineren Modelle.... es gibt sie natürlich auch stärker : http://www.wickedlasers.com/...
Kommentar ansehen
16.10.2008 22:35 Uhr von a.maier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@JoeGame: Die Geschichte habe ich vom Lokführer persönlich. Auch ein ICE muss in Haltebahnhöfen langsam auf 0 kmh gebremst werden. Wenn er ständig mit höchstgeschwindigkeit fahren würde wäre das ein und aussteigen schwierig. Kein Mensch schaut 30 sek in einen Laser.
Kommentar ansehen
17.10.2008 00:23 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@DirkKa: blenden wirst du den lokführer damit trotzdem nicht - dazu müsstest du schon ein auge treffen
Kommentar ansehen
17.10.2008 00:47 Uhr von JoeGame
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
natürlich muss der zug langsam in den bahnhof einfahren...aber es ist sicher kein laserpointer frei erhältlich, der bei augenkontakt sofort und augenblicklich netzhautschäden verursacht...wenn dein verehrter freund einfach weiter reingeschaut hat...tja


zumal du ja gesagt hast, der lokführer muss verfügbar sein, für den fall, dass was passiert...also ich finde, wenn der zug grad mit 10 kmh in den bahnhof fährt, stehen die chancen sehr schlecht, dass ein großes unglück passiert v.v


übrigens hab ich 3 jahre bei der bahn gearbeitet, kenne viele lokführer und bin oft im ice-cockpit mitgefahren...und mir hat nie jemand erzählt, dass ihm die netzhaut weggebrannt wurde von einem laserpointer...von daher glaub ich entweder, dass dein freund dich angeschwindelt hat (vll wars ihm peinlich, zu erzählen, dass er aufs auge gefallen ist, als er ne treppe runter gefallen ist, wer weiß) oder du schwindelst mich an ;)
Kommentar ansehen
17.10.2008 08:17 Uhr von a.maier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gab: vor einer weile mal ne Doku über laserpointer und Flugzeuge.
Dort wurde die blendung der Piloten und die Gefärdung dadurch beschrieben.

Bin 30 Jahre bei der Bahn und habe schon öfter lokführer über aufgeblendete Autos fluchen hören.
Kommentar ansehen
17.10.2008 09:44 Uhr von Montrey
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Geilste war: gestern im ICE Werk Frankfurt/M , ein ICE3 Bauserie 1 kam rein, am Lokführerhaus war ein Blindfenster von einem Stein getroffen. Soweit so gut, 1h lang Fenster ausgebaut und dann wer weiss es ?!?!?! KEIN ERSATZ FENSTER DA :D:D:D kaum zu glauben dachte ich, im Lager befinden sich mehr als 50Fenster für jede Zugform... Naja nach langer Diskussion das alte Fenster wieder eingebaut. Woher ich das weiss ? Ich arbeite dort :D
Kommentar ansehen
18.10.2008 13:48 Uhr von old-school74
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann @ lustikus... erst informieren dann schreiben... seit wann fahren Züge "ansich automatisch" ???????? das ist mal wieder typisch, das es einige gibt die null ahnung haben aber trotzdem zu allem ihren senf abgeben müssen.... ! Arbeite bei der Bahn und auch im Fahrdienst und mir ist bist jetzt noch nie ein automatischfahrender Zug - also wo kein Lokführer vorne sitz - begegnet..... Zur Meldung ansich - es ist ein scheiß Gefühl wenn man mit 120 - 160 unter ner Brücke durchfährt und oben stehen Leute und schauen... es ist immer ein mulmiges gefühl dabei... hoffe dies Idioten werden gefasst....

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?