15.10.08 13:57 Uhr
 790
 

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs - trotzdem Vorsorge wichtig

Professor Peter Hillemanns vom Zentrum für Frauenheilkunde der Medizinischen Hochschule Hannover meint, dass trotz der Impfung gegen krebsauslösende Humane Papillomviren (HPV) eine jährliche Untersuchung zur Früherkennung wichtig ist.

Der Professor meinte weiter, dass der Impfstoff (Virentypen 16 und 18) nur zu 70 % schützt. Den restlichen 30 % sollen Frauen mit Untersuchungen entgegenwirken.

Nur die Hälfte aller Frauen nutzt diese Früherkennungsuntersuchungen. Besonders für junge Mädchen sei daher eine Impfung wichtig, bevor sie sexuell aktiv werden. Bislang gibt es nur einen Test, den die Patientinnen selber zahlen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Impfung, Vorsorge, Gebärmutter
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2008 13:36 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte lest Euch dazu die Originalquelle durch. Dort findet ihr noch mehr Hinweise. In Schottland wurde diese Impfung für zwölf bis dreizehnjährige dieses Jahr eingeführt.
Kommentar ansehen
15.10.2008 14:31 Uhr von AnKost
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Notwendige Impfung? Man kann jetzt wieder darüber diskutieren ob diese Impfung wirklich Notwendig ist und welche Vor. und Nachteile sie wirklich hat. Ich denke bei einem Erkrankungsrisiko von ca. 0,02 Prozent und der Tatsache dass die Erkrankung meistens sowieso erst in einem recht hohen Alter auftritt sollte jede junge Frau darüber nachdenken ob sie sich diese Impfung (Impfungen haben immer Nebenwirkungen) wirklich lohnt.
Außerdem liegen ja noch keine Langzeitstudien vor ob diese Impfmittel wirklich helfen.

Ich halte das alles sowieso nur für Panikmache von den Herstellern der Impfmittel.
Kommentar ansehen
15.10.2008 14:41 Uhr von KingPR
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Na toll: Teilweise schwere Nebenwirkungen und er wirkt noch nicht einmal sicher. Dieser Impfstoff ist keine tolle Erfindung.
Kommentar ansehen
15.10.2008 15:19 Uhr von Yuggoth
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gardasil, so heißt der Impfstoff wurde von dem Department of Homeland Security als Pflichtimpfung für Immigrantinnen bestimmt, allerdings reicht in disem Fall nur eine Dosis statt der empfohlenen drei Dosen.
Quelle: http://gesundheit.blogger.de/...
Kommentar ansehen
15.10.2008 15:30 Uhr von sluebbers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: gebärmutterhalskrebs ist alles andere als einfach zu erkennen. zumindest im frühstadium, wo eine heilung unter erhaltung der gebärfähigkeit noch möglich ist.

meine frau hat diese impfung, nebenwirkungen gab es keine.
Kommentar ansehen
15.10.2008 16:17 Uhr von GulfWars
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
kein mensch weiß: was die impfstoff auslöst, ob er wirkt oder nicht und keine wirkung ohne nebenwirkung!
dieser impfstoff ist meiner meinung nach reine abzocke, es gibt wirklich sinnvolle, aber dieser gehört definitiv nicht dazu.
wir werden in 20 jahren sehen ob der impfstoff das gebracht hat was er sollte, oder ob schlimme nebenwirkungen hat oder überhaupt nichts bewirkt. sowas ist immer ein eingriff in das imunsystem. ich kann nur jedem mädel raten, macht es nicht, setzt euch nicht so einer gefahr aus, der ist noch nicht ausreichend erforscht!
Kommentar ansehen
15.10.2008 17:19 Uhr von Slippy01
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich impfen! Immer diese Impf-Muffel.
Ständig werden Impfmittel verlangt. Gibt es dann mal welche, werden diese nicht in anspruch genommen.
Total unverständlich für mich.
Kommentar ansehen
15.10.2008 17:30 Uhr von H-Star
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich bin gegen ~97% aller impfungen: denn
1. einige sind vom gesundheitlichen standpunkt her blödsinn, weil die auftretenden nebenwirkungen häufiger sind als die zahl der tatsächlich irgendwann einmal auftretenden erkrankungen
2. eine viel größere zahl von impfungen ist ebenfalls blödsinn, denn sie schützen vor krankheiten, mit denen das immunsystem problemlos fertig werden kann und die keine bleibenden schäden hinterlassen. (OH MEIN GOTT MEIN KIND KÖNNTE WINDPOCKEN KRIEGEN IHM WERDEN DIE ARME ABFALLEN!!!111)
3. das immunsystem entwickelt sich nicht normal.
Kommentar ansehen
15.10.2008 18:27 Uhr von trichter26
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist wie mit Grippe da hat die Lobby auch sehr gute Arbeit geleistet und jeder rennt jedes Jahr hin, um sich einen neuen Impfstoff verpassen zu lassen. Den medienwirksamen Berichten sei Dank.

Komisch nur, dass ich und alle die ich kenne, nicht geimpft sind und seit zig Jahren trotzdem noch nie eine Grippe hatten. Grippaler Infekt ist das höchste der Gefühle… und für sowas geht man nicht wirklich zum Arzt.

HPV ist für mich genau so ein Murks… die eigentliche Intention steht im Schatten der Kommerzialisierung einiger Pharmariesen.

P.S. Nein, ich bin kein Anhänger von irgendwelcher sektenähnlichen Verschwörungstheorien aber ich werf mir nicht gleich alles ein, was "toll" ist.
Kommentar ansehen
16.10.2008 09:16 Uhr von H-Star
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@carancha: das problem ist, dass der impfstoffhersteller um so mehr geld kriegt, je mehr angst er seinen potenziellen kunden macht und dann die passende lösung anbietet. und da es sich hierbei im die pharmaindustriehandelt, ist für mich eigentlich klar, dass nicht alle impfungen sinnvoll und notwendig sein können.
wenn ich im zeckenaidspestland lebe und 95% aller menschen damit infiziert werden, dann ist eine impfung dagegen natürlich sinnvoll.
im gegensatz dazu wollte ein tierarzt meinem hund eine 6 oder 7-fache impfung verpassen, die gleich noch impfungen gegen krankheiten enthielt, die der hund unmöglich(!) bekommen konnte. vertrau keinem, der dein geld will.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?