15.10.08 13:40 Uhr
 572
 

Köln: Brutalo-Schiedsrichter darf 18 Monate nicht pfeifen

Bei einem Kreisliga-Spiel sollte der jetzt verurteilte Schiedsrichter die Partie zwischen Spiel BV 09 Drabenderhöhe gegen FV Wiehl leiten.

Seine Brüder sollen bei dem Spiel mit einem Teleskopschlagstock auf einen Zuschauer eingeschlagen haben. Merkwürdigerweise war es der Zuschauer, der kurz zuvor den Schiedsrichter ausgepfiffen hatte (SN berichtete).

Das Gericht glaubte nicht an einen Zufall und verhängte eine Sperre gegen den Schiedsrichter wegen Unsportlichkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Monat, Schiedsrichter, Brutal
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2008 13:17 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle ist das Prügelvideo zu sehen.

Die Brüder sehen auch nicht gerade aus, als wenn sie eine geringe Hemmschwelle hätten.
Kommentar ansehen
15.10.2008 15:11 Uhr von H.O.L.Z.I.
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und wieso jetzt brutalo-schiedsrichter?

das waren doch die brüder... und wieso darf er nicht weiterpfeifen... stadionverbot für die brüder wäre gerechter...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?