15.10.08 11:44 Uhr
 8.221
 

Widerstand gegen den geplanten Nackt-Scanner an Flughäfen

Es ist geplant, ab April 2010 an allen europäischen Flughäfen Körper-Scanner als zusätzliche Sicherheitskontrolle einzusetzen. Zürich, London-Heathrow und Amsterdam haben sie testweise bereits im Einsatz. Passagiere werden dazu in einer Kabine gescannt und in 3D abgebildet.

Doch es gibt Widerstand: "Ich glaube, den Leuten ist nicht bewusst, zu was diese Scanner in der Lage sind und wie erniedrigend es ist, seinen Körper dermaßen zu entblößen." Schließlich seien selbst die Umrisse der Genitalien deutlich zu erkennen, sagt die Bürgerechtsorganisation "Liberty".

Auch im Europaparlament hat man begründete Einwände und spricht von "ernsten Problem für die Privatsphäre und die Grundrechte".


WebReporter: corazon
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Flughafen, Widerstand, Scanner
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern
Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2008 11:38 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin auch dagegen. Möchte nicht wissen, wann die ersten Bilder im Internet auftauchen.

Vor allem die Promis müssten dann auf den Zug oder Bus umsteigen.
Kommentar ansehen
15.10.2008 11:47 Uhr von -Darius-
 
+58 | -2
 
ANZEIGEN
also das ist ziemlich übel.. So ein Scann tritt mächig in die Privatsphere der Menschheit ein, und dass sollte schon verboten werden.
Kommentar ansehen
15.10.2008 11:53 Uhr von amosp
 
+56 | -7
 
ANZEIGEN
...wer: nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befüchten.. ] ironie off
Kommentar ansehen
15.10.2008 11:55 Uhr von EpicFail
 
+41 | -5
 
ANZEIGEN
Wunderbar: Mitgeführte Bomben im Schlüpfer gehören der Vergangenheit an.
Kommentar ansehen
15.10.2008 12:06 Uhr von HateDept
 
+46 | -3
 
ANZEIGEN
sinnvoll: wäre doch auch mal ein Gehirnscanner ...
Kommentar ansehen
15.10.2008 12:14 Uhr von LowBob
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
wie wärs: gleich mit einer magen-darm-spiegelung ^^

also wenn sie den scheiss durchsetzen, müssen die sich nicht wundern wenn nichtmal mehr 20% mit dem flugzeug fliegen..
Kommentar ansehen
15.10.2008 12:19 Uhr von oneWhiteStripe
 
+30 | -7
 
ANZEIGEN
da find ich die "total-recall" scanner aber echt netter!

im ernst...was soll das ganze? ich kann mir nicht vorstellen dass damit auch nur EIN attentat verhindert wird! terroristen sind gefährlich. aber nicht dumm. was war mit den fällen wo nur durch zufall entdeckt wurde dass einer airport-mitarbeiter etwas ins flugzeug schmuggeln wollte? aber was solls. SS-Schäuble und seine Gestapo werden sich noch mehr irrsinn einfallen lassen, bzw. gutheissen.

welcome brave new world :) wo ich vor jedem typen mit bart und kopftuch automatisch angst oder ein ungutes gefühl habe...das system angstmachen funktioniert prima...

ps: was glaubt ihr wer sich dann als erster ne lyoner in den schritt hängt^^
Kommentar ansehen
15.10.2008 12:22 Uhr von oneWhiteStripe
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
dann aber bitte zuschläge für die kontrolleure....denn ich glaub, sowas ist dann grossteils KEIN spass!

siehe beispiel-bild..und woher kommt die idee? amerika?

na mahlzeit!
Kommentar ansehen
15.10.2008 12:32 Uhr von elenath
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
Scan mittels elektromagnetischer Wellen: Na da wünsche ich Personen mit Herzschrittmachern viel Spaß....

Aber wie heißts so schön: Wer nichts zu verbergen hat, der hat auch nichts zu befürchten.
Kommentar ansehen
15.10.2008 12:39 Uhr von ciller
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
juhuuuu porno am arbeitsplatz: kann man sich schon für den job bewerben ^^
Kommentar ansehen
15.10.2008 12:44 Uhr von oneWhiteStripe
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ciller: schau dir einfach as beispiel-bild in der quelle an!

*yuuuck*
Kommentar ansehen
15.10.2008 12:58 Uhr von derSchmu
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann ist die Sicherheit eine Frage: der Privatssphaere...das hat doch bisher keinen Politiker gestoert oder? Jagt sie einfach alle mal durch und dann ab und zu geraet ein solches Bild an die Oeffentlichkeit...
Kommentar ansehen
15.10.2008 13:06 Uhr von ZTUC
 
+8 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.10.2008 13:26 Uhr von ciller
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ihhhh: das sieht ja auch wie ein alien aufn bild, nee dann lieber doch nicht
Kommentar ansehen
15.10.2008 13:31 Uhr von fussel05
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kann man sich: doch auch ganz billig jeder bei diversen handy-nippes-anbietern bestellen. Funktoniert Garantiert :>
... nicht.


Naja, ich finds zwar gut das was für die Sicherheit tun wollen aber ernsthaft. Man muss es nicht übertreiben.
Kommentar ansehen
15.10.2008 13:33 Uhr von berggeister
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Werden auch Schwangere gescannt? Das könnte Schäden bei Ungeborenen verursachen.
Vielflieger werden an Krebs erkranken. Trotz fortschreitender Technologie, besteht der menschliche Körper weiterhin aus Fleisch und Blut. Das sollte stets berücksichtigt werden.
Kommentar ansehen
15.10.2008 13:39 Uhr von cm23
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
auch schon in Moskau: So einen Scanner gibt´s auch schon mind. 1.5 Jahre am Moskauer Flughafen Domodedovo. Hab aber noch nicht mitbekommen, dass sich da jemand geweigert hätte, sich scannen zu lassen. Hab da auch mal von hinten über die Schulter des zuständigen Sicherheitsmenschen geguckt. War aber nicht weiter spannend. Sah so ähnlich aus wie in der Quelle.
Kommentar ansehen
15.10.2008 13:46 Uhr von berggeister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@cm23: Man kann es nachvollziehen, dass sich noch niemand geweigert hat sich scannen zu lassen. Es will sicherlich niemand verdächtigt werden.
Kommentar ansehen
15.10.2008 13:50 Uhr von sv3nni
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Endlich darf auch der Mensch durchs X-Ray am Flug-: hafen. Stand in der News nich besonders deutlich drin, aber fuer den Scanvorgang werden Roentgenstrahlen verwendet. Damit aber keiner aufmuckt, wird dann wahrscheinlich das Gefahrenzeichen an dem Geraet vorsichtshalber entfernt, dem Schutz der Bevoelkerung vor Terrorismus zu Wohle.

Roentgenstrahlen summieren sich uebrigens ueber das Leben auf und werden NICHT abgebaut - nur so nebenbei.

Das geht hier ganz klar in Richtung vorsaetzliche Koerperverletzung und den Eingriff in die Persoehnlichkeit. Bin zwar kein Jurist, aber da sollte es wohl genuegend Gesetze geben die soetwas zu verhindern wissen.

Wieder ein Grund mehr die Deutschland Gmbh auf Insolvenz zu verklagen. (http://www.deutsche-finanzagentur.de/)
Kommentar ansehen
15.10.2008 13:50 Uhr von cm23
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
berggeister: Stimmt! Und gerade in Russland würde ich ungern von den Sicherheitsbeamten verdächtigt werden....
Kommentar ansehen
15.10.2008 15:00 Uhr von DerBibliothekar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es denn: Wenn man alle Flugpassagiere in ein künstliches Koma versetzte ^^
Kommentar ansehen
15.10.2008 15:10 Uhr von DarkFux
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Glück kommt der Scanner, gab in letzter Zeit ja so viel Anschläge in Flugzeugen, welche durch den Scanner hätten verhindert werden können.

/ironie off
Kommentar ansehen
15.10.2008 16:26 Uhr von Onkeld
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dagegen hätte ich: wie ich schonma sagte nichts, wenn ein geschlechtsneutrales modell benutzt wird. ähnlich wie schaufensterpuppen zum selbst schmücken.

ansonsten gibts von mir ein klares nein dagegen.
Kommentar ansehen
15.10.2008 16:56 Uhr von KingPR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich: hab keinen Bock mich von denen mit Röntgenstrahlen beschießen zu lassen weil sie den irren Verdacht haben ich könnte mich im Flugzeug in die Luft sprengen, als ob ich Lust hätte dabei drauf zu gehen.
Kommentar ansehen
15.10.2008 18:11 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum bin ich mir beinahe sicher dass es in absehbarer Zukunft auf diversen XXX-Seiten, Live-Cam Schaltungen auf Flughäfen mit Körperscannern gegben wird....ich hab doch gerade geträumt...oder?

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung alles Österreicher
Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen
Malta: Massendemonstrationen nach Mord an Journalistin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?