15.10.08 10:53 Uhr
 1.885
 

Prozessauftakt: Ex-Bundesliga-Profi wegen Vergewaltigung an Domina angeklagt

Sklavenerziehung, Fesselungen und Demütigungen sind das Spezialgebiet von einer Domina in Köln. Allerdings sind intime Handlungen an ihr nicht gestattet.

Ein Ex-Bundesliga-Profi des KSC wollte im Februar 2007 ihre Dienste in Anspruch nehmen und brachte seine "Lieblingsutensilien" selber mit: Handschellen, Fußfesseln und Brustklammern. Als sich bei dem 44-Jährigen nach einer Stunde keine Erektion einstellte, soll die Dame ihre Dienste abgebrochen haben.

Der Liebes-Sklave soll daraufhin die Sex-Herrin angefallen und vergewaltigt haben. Der Fußballer war in SM-Studios für seine exzentrischen Vorlieben bekannt, erst die Rolle des Devoten zu spielen, um später zum Dominanten zu wechseln und die Frau zu unterwerfen. Ihm drohen nun vier Jahre Gefängnis.


WebReporter: corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bundesliga, Prozess, Vergewaltigung, Profi, Prozessauftakt, Domina
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2008 10:48 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, wer sowas braucht ...

Aber, es sollte immer im gegenseitigem Einverständnis und freiwillig geschehen.
Kommentar ansehen
15.10.2008 11:04 Uhr von amon_amarth
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich: geht man - Mann unter den Bedingungen der dort agierenden Person hin.
Aber es drängt sich doch folgende Aussage auf.

Man geht zum Fleischer und der verklagt dich dann das du Wurst haben wolltest!

Ok, der Vergleich hinkt etwas. Ist aber auch was wahres dran
Kommentar ansehen
15.10.2008 11:06 Uhr von amon_amarth
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Nachtrag: das ist natürlich keine einwilligung für die Tat des Ex Profis!
Kommentar ansehen
15.10.2008 11:51 Uhr von -Darius-
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also mal ehrlich: Ex profi, Promi oder Star hin oder her... es war ne Straftat, und dafür sollte er bestraft werden....

Letzlich wars ohne einwilligung und damit vergewaltigung
Kommentar ansehen
15.10.2008 12:11 Uhr von metzner
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Aeusserst serioese Quelle!! Aber auch juristisch nicht einfach zu behandeln.

Eine Domina ist nunmal auch eine Nutte. Und wer mit einer Nutte sich einig wurde geht davon aus, dass er bestimmte Dinge darf...

Und als Nutte hinterher zu sagen "Bumsen war nicht drin", das ist etwas fragwuerdig.

Der Mann tut mir leid. der muss psychisch ja zielich durch sein, wenn ihn nur sowas antoernt...
Kommentar ansehen
15.10.2008 12:33 Uhr von Tanja1981
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Klingt irgendwie komisch: Was für mich ein wenig fragwürdig ist. Der Mann geht doch dahin, weil es ihm gefällt. Nun bekommt er aber keine Erektion, die Frau bricht das ganze dann ab und dann vergewaltigt er sie? Ich denk, bei ihn hat nix funktioniert ...
Kommentar ansehen
15.10.2008 12:46 Uhr von metzner
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@nokia: Steh doch da, dass sie unter das Prostituuiertengesetz fallen...

Dass die generell nicht Sex mit Kunden haben, kommt mir fragwuerdig vor. Der Begriff "in der Regel" schliesst die haeufige(!) Ausnahme ein.

Hab auch mal ´nen Bericht gelesen, in dem die es durchaus taten - nur die meisten derer Kunden koennen "normal" ja gar nicht...
Kommentar ansehen
15.10.2008 14:04 Uhr von juggernaut
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Corazon yeah, du bist groß und stark und jeder der eine andere sexuelle ausrichtung hat als du, der hat ein "psychisches defizit". meinst du nicht, dass es mal hilfreich wäre, ein bisschen toleranter zu werden?

denn eines ist doch wohl klar: nichts ist kranker als jemandem vorschreiben zu wollen, was sie denken und fühlen sollen. _das_ ist mal wirklich ein "psychisches defizit".
Kommentar ansehen
15.10.2008 14:07 Uhr von juggernaut
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@metzner - achtung, ich kläre dich mal auf jetzt: vermutlich bist du nicht ausreichend aufgeklärt worden als kind, ich hole das gerne nach:
auch eine frau oder ein mann, der für sex (oder sexähnliche dienste) bezahlt wurde, kann vergewaltigt werden. ist kein widerspruch.

und: soweit mir bekannt ist, haben normale dominas keinen geschlechtsverkehr mit ihren kunden. aber in einem kannst du sicher sein: sie wird ihm vorher klar gemacht haben was geht, und was nicht geht.
Kommentar ansehen
15.10.2008 21:45 Uhr von _Midnight Man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: was für ein bescheuerter Kommentar...

"Na ja, wer sowas braucht ...

Aber, es sollte immer im gegenseitigem Einverständnis und freiwillig geschehen."

ja, man sollte sich unbedingt zuvor absprechen, wenn der eine den andern vergewaltigen will!

SM Praktiken sind nicht jedermanns Geschmack, aber hier geht es um eine Vergewaltigung...
Da ist dein Kommentar einfach nur nicht angebracht, kurzsichtig, und punkteschindend.
Kommentar ansehen
16.10.2008 06:30 Uhr von TheJudger
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie kann man sowas vergewaltigen: Wie kann man den Prostituierte überhaupt vergewaltigen?? Die sind ja ohnehin zum Ficken da!?
Kommentar ansehen
16.10.2008 09:25 Uhr von juggernaut
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@TheJudger: ganz übel. lass dich mal von deiner mama und deinem papa darüber aufklären, was ne vergewaltigung ist. siehe oben.
Kommentar ansehen
17.10.2008 12:02 Uhr von juggernaut
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@TheJudger: ich habe deinen beitrag mal angezeigt. ich finde es ein bisschen sehr abartig zu behaupten, eine vergewaltigung wäre ja nicht der unterschied zu einem "berufsfick".

mal ganz abgesehen davon, dass sich die angesprochene dame mit sicherheit nicht von ihren "freiern" penetrieren lässt.

"Man könnte dann ja ganz freundlich sein, und neben dem "Opfer" einen Zehn-Euro-Schein liegen lassen!"

man könnte so einem subjekt wie dir auch mal ein paar backpfeifen verpassen. hast du sie eigentlich noch alle?
Kommentar ansehen
17.10.2008 18:19 Uhr von TheJudger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ui, angezeigt: Ja, Petzkultur Deutschland fällt mir da nur ein!

Wenn du schon meinen Kommentar bei ShortNews "anzeigst" (komm mir vor wie in der Grundschule mit 10!) dann wirst du vielleicht auch bei der örtlichen Polizeit damit was erreichen?! :-)

Der Kommentar mit dem 10-Euro-Schein war nett und sarkastisch zugleich gemeint!

Ich meine, was soll man sonst mit so einem Subjekt wie einer Prostituierten tun??

Und mir scheint hast du keine Ahnung was der Beruf Domina bedeutet, da gibt es auch unterschiedliche "Dienste" welche diese "Damen" anbieten, darunter auch das sogenannte Penetrieren!

Laß mal hören die Backpfeife!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?