15.10.08 10:33 Uhr
 1.087
 

Ölpreis fällt unter 80-US-Dollar-Marke zurück

Der Ölpreis hat am heutigen Mittwochmorgen im Handel in Asien wieder nachgegeben. Die Befürchtung, dass es zu einer Rezession kommt, sorgte für Abschläge am Ölmarkt.

Zuletzt kostete ein Barrel der Sorte West Texas Intermediate (November-Kontrakt) 78,04 (Dienstagabend: 78,63) US-Dollar. Im gestrigen Handelsverlauf war der Preis allerdings zwischenzeitlich auf mehr als 85 US-Dollar angestiegen.

Für ein Fass der Nordseeöl der Sorte Brent musste 74,05 (Gestern Abend: 74,53) US-Dollar bezahlt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Marke, Ölpreis
Quelle: boerse1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2008 11:26 Uhr von Köpy
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Tjo.. und was bringt uns das? Nüüüüx.. Ich will endlich wieder für 1,20 tanken, oder weniger.
Kommentar ansehen
15.10.2008 11:51 Uhr von Masso
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@köpy: träumen darf man ja, aber ich glaube es nich, wobei hier gabs super für 1,29 am Sonntag und montag :) mal schauen wie sich das weiter entwickelt, aber ich glaube nicht, das der preis jemals wieder unter 1,20 fällt...
Kommentar ansehen
15.10.2008 12:16 Uhr von Dennis112
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Juhuu!
Kommentar ansehen
15.10.2008 13:50 Uhr von Hell_and_Back
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ölpreis? Und zu welchem Preis bekommen wir einen Ölpreis unter 80 Euro?

Zu dem einer potentiellen weltweiten Rezession...da fragt man sich doch, wo das alles hinführt. Dass wir vom Öl wegmüssen ist ja den meisten klar, nur denke ich, dass die gesamte Entwicklung zurzeit den Weg nicht wirklich fördert. Denn wer leidet denn im Moment besonders unter den Anzeichen der Rezession? Doe Autohersteller. Und wenn die kein Geld haben, wer soll dann wirklich mit Serienreifen Alternativen hervorkommen?
Kommentar ansehen
15.10.2008 14:31 Uhr von phil_85
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wisst: ihr was interessant ist?
Die Stromkostensteigerungen werden ja immer mit dem steigendem Ölpreis erklärt...In Deutschland wird aber nichtmal 8% des Stromes aus Öl gewonnen und nur 11,8% aus Gas...sehr faszinierend, dass eine Ölpreissteigerung um 20-30% somit Stromkostensteigerungen in mindestens der gleichen Höhe zur Folge haben...
Kommentar ansehen
15.10.2008 15:47 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das war es wohl......es ist nun eine frage wann das kartenhaus zusammenbrechen wird
Kommentar ansehen
15.10.2008 17:07 Uhr von Ursula-Woelfel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ phil_85: ist doch logisch.. strom muss ja mit lastwagen transportiert werden.. und die kosten mit hohen spritpreisen halt mehr xD
Kommentar ansehen
15.10.2008 18:14 Uhr von LenoX.Parker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Volltanken kann man erst, wenn der Sprit höchstens 1,10 kostet. Vorher wird weiter für 20 eus getankt.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?