15.10.08 09:26 Uhr
 284
 

USA: Haushalt im abgelaufenen Steuerjahr mit 455 Milliarden Dollar im Minus

Am Ende des Steuerjahres 2007/2008 ist das Haushaltsdefizit der USA stärker als erwartet angestiegen. Es betrug nach Angaben der US-Notenbank 455 Milliarden US-Dollar (330 Milliarden Euro) und verdreifachte sich damit innerhalb von nur einem Jahr.

Notenbankverantwortliche und der US-Finanzminister Henry Paulson sehen damit ihre Befürchtungen bestätigt, die Wirtschaft der Vereinigten Staaten befinde sich mitten in einer Rezession. Die soll sich auch im dritten und vierten Quartal fortsetzen, befürchten die Verantwortlichen.

Über die Auswirkungen auf dem Arbeitsmarkt gibt es unterschiedliche Spekulationen. So sollen alleine im Finanzsektor der Metropole New York zwischen 35.000 und 165.000 Menschen ihren Job verlieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Steuer, Milliarde, Haushalt, Minus
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grunderwerbssteuer-Reform: Union und FDP wollen einen Freibetrag beim Hauskauf
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.10.2008 11:16 Uhr von ledeni
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und dieses Jahr kommen fast 1000 Mrd dazu: Aber es ist wichtig zu wissen das der Ring vom Saturn wahrscheinlich!!! von einem seiner Monde entstanden ist.

ironie/off

Entschuldigung irgendwo muß man Prioritäten setzen!!!
Kommentar ansehen
16.10.2008 07:48 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: bush wird in die geschichte eingehen....aber eins wissen wir mit bestimmtheit......ein schuerzenjaeger clinton war 100 mal besser

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Turn-Olympiasiegerin: Teamarzt missbrauchte sie als 13-Jährige sexuell
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt
Grunderwerbssteuer-Reform: Union und FDP wollen einen Freibetrag beim Hauskauf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?