14.10.08 19:51 Uhr
 166
 

Berlin: Die berühmte 1,3 Kilometer lange "East Side Gallery" wird renoviert

Das über einen Kilometer lange Relikt der ehemaligen Mauer wurde im Jahr 1990 von 100 Kunstschaffenden aus 24 Staaten bemalt. Die so genannte "East Side Gallery" wurde künstlerisch bearbeitet, jedoch im Laufe der Jahre ist Beton beziehungsweise Farbe abgeblättert, so dass nun eine Sanierung erforderlich war.

Wie die Verantwortlichen sagten, wird morgen am Mittwoch mit dem Bild des Russen Wjatscheslaw Schljachow begonnen. Zur Finanzierung der Sanierungsarbeiten wurden 2,2 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Die damaligen Künstler wurden angeschrieben und um Beteiligung gebeten.

Für die Bundeshauptstadt hat sich die "East Side Gallery" zu einer Touristen-Sehenswürdigkeit entwickelt und soll deshalb rechtzeitig zum 20. Jahrestag des Mauerfalls, am 9. November 2009, in frischer Pracht glänzen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Kilometer, Berühmtheit
Quelle: www.kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2008 19:47 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Meinungen, ob diese 2,2 Millionen Euro gerechtfertigt sind, kann nur als Mahnmal für künftige Generationen gesehen werden. Wenn man bedenkt, wie viel unnützes Geld für andere Objekte verschleudert wird (Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler), können diese Millionen vielleicht doch Sinn ergeben. (Bild zeigt den Bruderkuss Honecker/Breschnew).

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?