14.10.08 17:52 Uhr
 858
 

München: Unifrust und Liebeskummer - Student feiert Partys für 93.000 Euro

30 wilde Nächte veranstaltete der 23-jährige Betriebswirtschaftsstudent Felix S., der sich seiner Schilderung nach in einer Krise befand. Zur 'Krisenbewältigung' ließ er 93.000 Euro in Nobeldiscos und Nobelbars. Als Zahlungsmittel reichte teilweise sogar die elterliche Kreditkartennummer mit Fälligkeitsdatum.

Doch während die Gastronomiebetreiber eifrig die Kreditkartennummern notierten und abbuchen wollten, verweigerten die Eltern die Zahlung und der feierfreudige Student musste sich wegen Betruges vor Gericht verantworten. Der Staatsanwalt forderte Haft ohne Bewährung.

Dieser sah weniger die persönliche Krise des Angeklagten, sondern konstatierte eine "Wohlstandsverwahrlosung". Doch der Richter zeigte Milde. Der maßlose Student erhielt zwei Jahre Haft mit Bewährung, und muss 200 Stunden Sozialarbeit und eine Alkoholtherapie absolvieren.


WebReporter: sarazen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, München, Liebe, Student, Party, Liebeskummer
Quelle: www.abendzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Bayern: Brutaler Vergewaltiger nach fast dreißig Jahren gefasst
Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.10.2008 18:32 Uhr von martin@pc
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Milde? Milde riecht so komisch -.-
Kommentar ansehen
14.10.2008 20:35 Uhr von Tleining
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Fang die Katz: also ohne den Typen jetzt in Schutz nehmen zu wollen, aber die Vorgehensweise der Clubs und Discos war schon recht fragwürdig. Da sitzt ein Betrunkener, gibt die Nummer und Gültigkeitsdauer einer Kreditkarte an, und keiner fragt mal nach? Das alleine ist schon hart, wenn dann noch fremde Leute dazukommen und der angetrunkene in einer Nacht über 1.000€ zahlen muß..., also bitte, da sollte man dann vielleicht doch mal nachfragen.

btw: Und wenn er jetzt für mehrere Monate weggesperrt worden wäre, wäre es anders, weil...? Klar, im Knast verdient man ja so gut, ne? -_-
Beim Gericht ging es um den Vorwurf des Betrugs, hinfällig sind die Forderungen damit nicht geworden.
Kommentar ansehen
15.10.2008 09:31 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BWLer :): wer sonst kommt auch so ne schwachsinnige idee. ich denke aber der typ ist unschuldig. warum? ganz einfach, es wird ihm in seinem studium ja eingetrichtert dass er mal was ganz grosses wird. bei uns waren die meisten erstsemester nach wenigen wochen schon "topentscheider" und "management-götter".

ein Herz für BWLer...mal schauen obs noch Betriebswirtschaften^^ gibt wenn sie fertig studiert haben!

im ernst. kenn leider ne menge von diesem gesocks aus der Uni...und die meisten waren nur hohle Söhne und Töchter die sich schon damals aufgeführt haben wie ne offene hose....

*lol* aber BWL studieren allein reicht halt einfach nicht^^
Kommentar ansehen
15.10.2008 09:45 Uhr von derSchmu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
BWLer in Muenchen...kein Mitleid Eltern mit dickem Geldbeutel (warum ist Portmonaie so ein schwieriges Wort?) und Junge mit Hang zur Ueberheblichkeit...ja leichtes Klischeedenken, aber duerfte da unten wohl die Mehrheit decken.

Ansonsten...ja ok...93000Euronen is ne Menge Kohle, da kriegt man schon was aufn Deckel...aber s gibt Leute, die haben andere nicht finanziell sondern physisch oder psychisch geschadet, die haettens haerter verdient und sind besser davon gekommen...anhand dieser Urteile hier im ´Rechtsstaat Deutschland´ sollte sich doch eigentlich mal ermitteln lassen, wie viel ein Menschenleben in Deutschland wert ist...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Woody Allens neuem Film gibt es eine Sexszene mit einer 15-Jährigen
"Idioten des Jahrhunderts": Männer fotografieren sich in Krokodilfalle
Saudi-Arabien will Mega-City mit eigenem Rechtssystem bauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?